Suchergebnis

„Wer wegschaut, macht sich mit schuldig“

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) sieht einen Zusammenhang zwischen den Morden von Hanau, der ausgehobenen rechten Terrorzelle und der Rhetorik von AfD-Politikern wie Björn Höcke. Mit dem CDU-Politiker sprach unser Korrespondent Klaus Wieschemeyer. Herr Strobl, in Hanau hat ein Mann mutmaßlich aus rassistischen Motiven zehn Menschen getötet. Ein verwirrter Einzeltäter?Dieses Verbrechen mit mehreren Todesopfern und Verletzten ist grausam und feige.

Die Misserfolge: vier nie gestellte Nazigrößen

Diese vier Nazi-Größen wurden nie gefasst.

Josef Mengele

war ein berüchtigter KZ-Arzt („Todesengel“) in Auschwitz, Mitglied der Waffen SS; geboren 1911 in Günzburg/Bayern, als Spross eines Landmaschinenherstellers, Studium zeitweilig in Freiburg, wo er später lange eine Wohnung hatte. Er setzte sich nach dem Krieg offenbar nach Südamerika ab. Bis heute hält sich das Gerücht, der Nazi-Verbrecher sei 1959 in Günzburg heimlich auf der Beerdigung seines Vaters gewesen und seinen auf der Lauer liegenden Häschern entwischt.


 Polizeikräfte im „niedrigen dreistelligen Bereich“ kamen zum Einsatz.

Konsequent abgeriegelt

Mit rund 150 Teilnehmern ist die Demonstration der AfD gegen den Weiterbetrieb der Landeserstaufnahmestelle deutlich kleiner ausgefallen, als ursprünglich erwartet worden war. Anders als geplant, ist der Demonstrationszug von der Polizei an der Innenstadt vorbei geleitet worden, um Zusammenstöße zu vermeiden. Sowohl die Demonstration als auch die anschließende Kundgebung auf dem Schießwasen sind friedlich verlaufen.Noch wenige Minuten vor dem geplanten Start der AfD-Demonstration ist es eine eher kleine Gruppe, die sich auf dem Schießwasen ...


Mögglingen hält nach Nazi-Schmierereien an Moschee zusammen.

Nazi-Schmierereien: Mögglingen demonstriert Geschlossenheit

Nach den Nazi-Schmierereien an der Moschee in Mögglingen hält die Gemeinde zusammen. Zu dem Freundschaftsfrühstück am Sontagmorgen kamen auch hochrangige Vertreter von Religion und Politik. Thomas Kley vom Deutschen Roten Kreuz Mögglingen hat die Zusammenkunft mit der Kamera dokumentiert.

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Mit Gebet, Mahnung und einer Kranzniederlegung haben dutzende Menschen auf den Fridolin-Endraß-Platz der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Vor 70 Jahren wurde das Konzentrationslagers Auschwitz befreit. Wie vielerorts in Deutschland erinnerten sich die Menschen an den Massenmord der Nazis. Fotos: Felix Kästle ©

Hoch hinaus schon in jungen Jahren

Laupheim - Früh zeigt sich, dass Gretel Bergmann sportlich viele Talente besitzt. Der Hochsprung wird ihre Paradedisziplin. Die Nazis werfen sie aus dem Olympia-Kader - weil sie Jüdin ist. Sie emigriert nach New York und heiratet den aus Andernach stammenden Mediziner Bruno Lambert.Laupheim - Früh zeigt sich, dass Gretel Bergmann sportlich viele Talente besitzt. Der Hochsprung wird ihre Paradedisziplin. Die Nazis werfen sie aus dem Olympia-Kader - weil sie Jüdin ist.