Suchergebnis

Gitarre und Gesang können Jugendliche nach den Pfingstferien lernen. Das kostenfreie Projekt läuft bis zu den Sommerferien.

Workshop soll Jugendliche zur Musik bringen

Auch ohne musikalische Vorkenntnisse können sich Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren nach den Pfingstferien beim „Music.Workshop“ an der Musikschule Tettnang austoben. Den kostenfreien Workshop betreuen Veronika Vetter und Joshua Hank. Vetter ist neue Lehrkraft für Gesang an der Musikschule Tettnang, Joshua Hank absolviert dort sein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Er hat diesen Workshop als eigenständiges Projekt selbst konzipiert und initiiert.

 So nah dürfen die Mitglieder der Musikkapelle Hiltenweiler derzeit zwar nicht zusammenkommen – ihr Jubiläum wollen sie im recht

Hiltenweiler Musikanten wollen sich ihren Vereinsgeburtstag von Corona nicht nehmen lassen

Eigentlich hätten die Mitglieder der Musikkapelle Hiltensweiler an diesem Wochenende ein rauschendes Fest zu ihrem 175-jährigen Jubiläum geplant gehabt. Doch aufgrund der Corona-Pandemie musste das Bezirksmusikfest nun um ein Jahr verschoben werden. Doch ihren Geburtstag wollen die Hiltenweiler Musiker dennoch nicht ganz ohne Feiern verstreichen lassen – unter Einhaltung der geltenden Auflagen, versteht sich.

Wir waren gerade kurz vor der heißen Planungsphase, als die Pandemie begann.

 Die Flötistin Lea Polanski ist am Sonntag in einem Live-Stream-Konzert des GZH zu sehen und hören.

Graf-Zeppelin-Haus überträgt Konzerte übers Internet

Auf Einladung des Kulturbüros spielen Künstler aus der Region ab Sonntag, 17. Mai, im 14-tägigen Rhythmus Livestream-Konzerte aus dem Graf-Zeppelin-Haus. Zu erleben sind die etwa 40-minütigen Programme jeweils um 19 Uhr unter www.youtube.com/user/StadtFN. Den Auftakt machen Lea Polanski (Flöte) und Jürgen Jakob (Klavier), heißt es in der Ankündigung.

Die junge Flötistin studiert aktuell in Luzern im Studiengang Master of Arts Performance.

Nida Kastelberger bekommt Geigenunterricht von ihrem Lehrer Wolfram Lutz – derzeit zuhause und digital.

Digitaler Musikunterricht ist keine Zukunftsmusik

Was viele Familien bis vor kurzem wahrscheinlich nicht für möglich gehalten hätten, ist inzwischen Realität: digitaler Musikunterricht. Sowohl die Musikschule Tettnang als auch die Musikwerkstatt haben ihr Angebot entsprechend umgestellt und erreichen mit Programmen wie „Zoom“ oder „Skype“ ihre Schüler daheim auf dem Laptop oder dem Tabletcomputer.

Wie gut das funktioniert und wo die digitale Vermittlung ihre Grenzen erreicht, erzählen Wolfram Lutz, Leiter der städtischen Musikschule, und Thomas Lorenz, Inhaber der Musikwerkstatt.

Der Kontakt zu den Mitarbeitern soll telefonisch oder per E-Mail laufen. Nur in dringenden Fällen soll man klingeln.

Stadt Tettnang spricht Veranstaltungsverbot aus

In Tettnang greifen vor dem Hintergrund der Gefährdung durch den Coronavirus ab sofort strengere Regeln. Dies umfasst die Schließung des Rathauses und städtischer Einrichtungen, das Verbot von Veranstaltungen, die Einrichtung von Notbetreuungen und die Absage aller Sitzungen bis vorerst Sonntag, 19. April. Das sind die Maßnahmen im Einzelnen:

Das Tettnanger Rathaus und die Ortsverwaltung Langnau sind ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen, teilt die Stadt mit.

Das Kammerorchester Tettnang spielt unter Leitung von Manuela Klöckner mit der Harfenistin Samira Nowarra.

Samira Nowarra spielt ein überzeugendes Konzert

Fast voll ist der Rittersaal am Samstagabend beim Konzert des Kammerorchesters Tettnang unter Manuela Klöckner gewesen. Nicht minder gefüllt war die Bühne, besonders als nach der Pause die Harfe in der Mitte stand, denn das Orchester hatte sich die junge Harfenistin Samira Nowarra eingeladen, die viele Jahre bei Simone Häusler an der Musikschule Harfe gelernt hat und inzwischen das Instrument an der Musikhochschule in Freiburg studiert.

Simone Häusler, mit der zusammen sie auch als Duo „Encantar“ auftritt, saß in der ersten Reihe.

 Die Abiturienten des Neigungsfaches Musik am Montfortgymnasium laden zum Konzert.

Abiturientenkonzert des Gymnasiums

Die diesjährigen Abiturienten des Neigungsfaches Musik am Montfortgymnasium geben laut Ankündigung am kommenden Montag, 9. März, um 18 Uhr im Pavillon der Musikschule Tettnang ihr traditionelles Abiturientenkonzert.

Das Konzert ist gleichsam die Generalprobe für die anstehende Abitur-Prüfung in der darauffolgenden Woche. Eröffnet wird das Konzert laut der Pressemitteilung von den beiden Saxophonistinnen Anna Kühnle und Laura Nunnenmacher mit Originalkompositionen für das Saxophon von J.

„Harfenspiel macht einfach Spaß“, sagt Samira Nowarra.

„Die Harfe ist voller Überraschungen“

Das Kammerorchester Tettnang gibt am Samstag, 7. März, im Rittersal ein Konzert, in dessen Mittelpunkt das bezaubernde Harfenkonzert von François-Adrien Boieldieu steht. Am Montagabend haben die Musiker unter der Leitung von Manuela Klöckner mit der Solistin geprobt.

Hell beleuchtet sind die großen Probenräume im Pavillon der Musikschule. Im neuen Anbau probt die Stadtkapelle, kein Ton dringt nach draußen, nebenan bereiten Manuela Klöckner und die Harfenistin die Probe vor.

 Bürgermeister Andreas Köster befragt die jüngste Siegerin, die sechsjährige Linyi Li. Musikschulleiterin Sabine Hermann-Wüster

Musikförderung ist eine Herzensangelegenheit

Proppenvoll ist der große Saal in der städtischen Musikschule am späten Samstagnachmittag zum Spiel ausgewählter Preisträger des diesjährigen Regionalwettbewerbs von „Jugend musiziert“ gewesen. 103 Preisträger aus Friedrichshafen, Meckenbeuren, Tettnang, Kressbronn und Langenargen durften ihre Urkunden in Empfang nehmen. Allein 67 aus den Altersgruppen I und II standen bei der ersten Runde der Preisverleihung durch Bürgermeister Andreas Köster vor der Bühne.

Der Schlüssel dürfte schnell weggeknabbert werden (von links): Musikschulleiter Wolfram Lutz, Sylvia Zwisler als Vertreterin des

Mehr Raum für die Musik

Mit einem Festakt hat die städtische Musikschule in Tettnang am Samstagvormittag die Einweihung ihres Anbaus gefeiert. Wundervoll musikalisch eingestimmt wurden die zahlreichen Gäste vom Klarinettenquartett der Musikschule mit Mara Staib, Felicitas Wieder, Raphaela Sauter und Jule Reuter, unter der Leitung von Ulrich Hegele. Musikschulleiter Wolfram Lutz begrüßte die Gäste, unter denen die Vertreterin des Bürgermeisters, Sylvia Zwisler, Architekt Dirk Czaban, der Vorsitzende des Fördervereins, Stefan Nachbaur, der Vorsitzende der Stadtkapelle, ...