Suchergebnis

„Gebete steigen empor zum Himmel“: Weihbischof Thomas Maria Renz entzündet Weihrauch auf dem neuen Altar.

Weihbischof Renz weiht den neuen Altar

Ein besonderes Fest ist am Samstag die Weihe des neuen Altars in der Wallfahrtskirche Sankt Maria Magdalena in Sießen mit Weihbischof Thomas Maria Renz gewesen. Es war die liturgische Krönung nach der nun fast abgeschlossenen umfassenden Innenrenovierung und auch Neugestaltung des Gotteshauses.

Unter den feierlichen Choralklängen des Musikvereins Hörenhausen zogen der hohe Gast aus Rottenburg, seine Konzelebranten – Pfarrer Martin Ziellenbach, Dekan Sigmund Schänzle, Pfarrer Ernst Eyrich, Pater Mathew und Pfarrer Franz Scheffold – ...

 Aussagekräftige Texte und gepflegte Interpretation durch die Chöre machten den Gottesdienst zu einer Sternstunde der Musica sac

220 Sänger zu Gast beim Treffen der Chöre in Ebenweiler

„Erde singe, dass es klinge, laut und stark dein Jubellied“ – dieses Lied aus dem Gotteslob war nicht nur das von Volk und Chören gemeinsam gesungene Lied, sondern auch die Botschaft beim Gottesdienst des Dekanatschöretreffens am vergangenen Samstagabend in Ebenweiler. In diesem Jahr waren der Kirchenchor und die Kirchengemeinde St. Urban die Gastgeber des alle zwei Jahre stattfindenden Treffens der Kirchenchöre des Dekanats Saulgau. Machtvoll erklang die Orgel, von Dekanatsmusikdirektor Matthias Wolf meisterlich gespielt, beim Einzug der ...

 Pfarrer Stefan Pappelau spendet ein letztes Mal den Segen für die hiesige Seelsorgeeinheit.

Pfarrer Stefan Pappelau nimmt Abschied

Mit einem Großaufgebot an Chorsängern und Ministranten haben sich am Sonntag die katholischen Kirchengemeinden Berg, Blitzenreute, Fronhofen, Mochenwangen und Wolpertswende von Pfarrer Stefan Pappelau verabschiedet.

Der 45-jährige Seelsorger war 14 Jahre lang leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit „Westliches Schussental“. Er wechselt nach Göppingen zur Seelsorgeeinheit St. Maria und Christkönig. Laut Jürgen Ams, Vorsitzender des Gesamtausschusses der Kirchengemeinderäte, gibt es bereits einen Bewerber für die freigewordene ...

 Beim gemeinsamen Mittagessen im Gemeindehaus herrscht gute Stimmung.

Gemeinde St. Maria feiert Kirchweih mit Festgottesdienst

Mit einem Gottesdienst und anschließendem gemeinsamen Mittagessen im Gemeindehaus feierte die St. Maria Gemeinde am Sonntag das Kirchweihfest.

Die musikalische Gestaltung durch den Da Capo Chor (Leitung Gabi Ilg) sowie über zwanzig Ministrantinnen und Ministranten gaben der Feier eine besonders festliche Bestimmung. Voller Dankbarkeit dürften wir am Kirchweihfest auf die Kirche St. Maria als geistliche Heimat blicken, betonte Pfarrer Josef Scherer beim liturgischen Gruß.

 Helmut Ohnewald

Trauer um einen großen Gmünder

Im Alter von 82 Jahren ist der ehemalige Gmünder Finanzamt-Chef, Landtagsabgeordnete und Justizminister Helmut Ohnewald gestorben. Schwäbisch Gmünd und der Ostalbkreis trauern um eine große Persönlichkeit.

Der gebürtige Untergröninger war schon als Bub Ministrant im Gmünder Münster. Nach dem Abitur am Gmünder Parler-Gymnasium studierte Ohnewald Jura in Tübingen und München. Mit großer Verehrung sprach er immer vom ehemaligen Finanzminister Robert Gleichauf, dessen persönlicher Referent er von 1968 bis 1973 gewesen ist.

 Auf der Suche nach biblischen Leitbildern für die Gemeindearbeit – Pfarrer Johannes Amann mit Sitzungsteilnehmern vor der Emmau

Bilanz elf Jahre nach der Pastoralvisitation

Ein „Bibliolog“ hat am Anfang einer gemeinsamen Sitzung der Kirchengemeinderäte der sechs Heuberggemeinden Mahlstetten, Böttingen, Bubsheim, Egesheim, Königsheim und Reichenbach am Mittwoch gestanden. Angeleitet von Gemeindereferentin Sylvia Straub wurden die Teilnehmer zunächst dazu animiert, sich in einzelne Menschen hineinzuversetzen, die bei der Tempelreinigung zugegen waren. Was ein junger Pilger, ein Tempeldiener, der Apostel Petrus und ein Händler, dessen Tisch von Jesus umgestoßen wurde, wohl gedacht haben mochten, das sollten die ...

„Minilichter – gemeinsam die Welt erleuchten“ lautete das Motto des diesjährigen Ministrantentages im Jeningenheim in Ellwangen.

Mini-Lichter erleuchten die Welt

100 Ministrantinnen und Ministranten aus 15 Kirchengemeinden sowie 40 Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter haben sich zum alljährlichen Ministrantentag des Altdekanats Ellwangen im Jeningenheim getroffen. Spaß, Spiel und Spannung waren Trumpf. Das Motto lautete dieses Mal „Minilichter – gemeinsam die Welt erleuchten“.

„Jede Gemeinde hat ihr eigenes Licht“, sagte Christoph Ludwig vom Leitungsteam zum Motto des Ministrantentages. Doch das Tolle am Ministrantentag sei die Gemeinschaft von Ministranten aus verschiedenen ...

 Eine Prozession führt nach dem Festtagsgottestdienst in die Witthoh-Halle.

Gemeinde feiert Erntedank- und Pfarrfest

In vielen Gemeinden ist am vergangenen Wochenende Erntedank gefeiert worden. So lud auch die Pfarrgemeinde St. Silvester Emmingen zu ihrem Erntedank- und Pfarrfest ein. Pfarrer Ewald Billharz zelebrierte am Morgen den Festtagsgottesdienst in der geschmückten Pfarrkirche und segnete die Erntegaben. Mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Emminger Kirchenchor. Im Rahmen dessen fand die Aufnahme und Ehrung der Ministranten statt. Aufgenommen wurden Laura Weggler, Mia Thanner, Sintayehu Graf und Mika Siegel.


 Die Mädchen und Jungen des Kindergartens St. Franziskus legten einen viel beklatschten Auftritt hin.

Erlös fließt in Dachstuhlsanierung der Kirche

Schon um 9 Uhr morgens sind die Besucher am Sonntag in die Stadthalle Spaichingen zum Familienfest gekommen. Bei Bilderbuchwetter haben sie gemeinsam das 46. Oktoberfest und den großen Begegnungstag der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul gefeiert. Das Organisationsteam der Kirchengemeinde, allen voran Claudia Pfeffer, hatte von Anfang an alle Hände voll zu tun, um die großen und kleinen Gäste zu bewirten.

Los ging es mit dem traditionellen Festgottesdienst, bei dem Pfarrer Robert Aubele die Einstellung zahlreicher ...

Gut besucht: die Stadthalle beim Seniorennachmittag.

Junioren engagieren sich für Senioren

Dank vieler Helfer ist der traditionelle Tettnanger Seniorennachmittag am Samstag in der Stadthalle ein voller Erfolg gewesen. Das schönste Bild: die zahlreichen Schüler der Realschule sowie Ministranten von St. Gallus, die sich mit großem Engagement vorbildlich um den Service kümmerten. Während in der Küche fleißige VdK-Mitglieder über Stunden beschäftigt waren, lief in der Halle dank der guten Vorarbeiten des Seniorenrats und des städtischen Teams um Zeinab Fakih alles rund.