Suchergebnis

Klarinettistin Bettina Faiss und der Dirigent des Städteorchesters, Ladislaus Vischi, freuen sich über den großen Beifall.

Städteorchester und Gastsolistin begeistern

Das Städteorchester schaut auf eine knapp 70-jährige Tradition zurück und vereint Musiker aus Bad Saulgau, Riedlingen und Bad Buchau. Das Frühjahrskonzert des Ensembles unter dem Dirigat von Ladislaus Vischi fand diesmal im Bad Saulgauer Stadtforum statt und hatte Jugendwerke von Carl Maria von Weber und Franz Schubert im Programm. Brillante Gastmusikerin war Bettina Faiss, Mitglied im Sinfonieorchester des Bayrischen Rundfunks.

Ladislaus Vischi, ambitionierter Leiter des Städteorchesters, hatte für das Frühjahrskonzert unter ...


Der Musikverein Ostrach bekommt bei seinem Jahreskonzert in der Buchbühlhalle viel Applaus von den Zuhörern.

Musikverein Ostrach spielt ein abwechslungsreiches Konzert

Blasmusik auf hohem Niveau haben die Musiker des Musikvereins Ostrach unter der Leitung ihres Dirigenten Paul Maier am Samstagabend in der gut besuchten Buchbühlhalle geboten. Mit einleitenden Worten eröffnete Julia Steurer vom Vorstandsteam das Jahreskonzert. In bewährter Manier leitete Peter Hornstein mit seiner gekonnt charmanten Art durch den Abend.

Mit „Concord“ von Clare Ewing Grundman begann das Konzert. Das Stück basiert auf drei traditionellen Melodien aus dem alten Neuengland.

42 Musiker spielen beim Abschlusskonzert der „Sommerakademie“.

Einmal um die Welt mit 13 Dirigenten

Zehn Werke, 13 Dirigenten: Das Abschlusskonzert der diesjährigen „Sommerakademie“ hat die begeisterten Zuhörer am Donnerstagabend aus dem ovalen Saal der Bundesakademie rund um die Welt geführt.

Fünf Tage lang hatte Isabelle Ruf-Weber mit den 42 Lehrgangsteilnehmern intensiv gearbeitet. Die renommierte Schweizerin, Jahrgang 1960, ist eine gefragte und beliebte Orchesterpädagogin. Für den Trossinger Kurs, bestehend aus Dirigenten im Alter von 20 bis 65 Jahren, hatte Ruf-Weber besonderen Wert auf zwei Themen gelegt: Zunächst die ...


Das Städteorchester um Dirigent Ladislaus Vischi wusste in Grüningen zu überzeugen.

Beschwingt und unterhaltsam

Mit einer musikalischen Soirée am Spätnachmittag hat das Städteorchester Bad Saulgau-Riedlingen-Bad Buchau in der Schlossscheune zu Grüningen seine Zuhörer mit einem abwechslungsreichen und ansprechenden Programm aus unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen und Epochen erfreut. Barbara Wagerer führte in gekonnt humoristischer Weise durch das Programm.

Mozarts 1. Satz aus der Kleinen Nachmusik machte den Anfang und ließ durch den homogenen Orchesterklang und die subtil ausgestalteten verschiedenen Phrasen auf das Folgende ...

Stadtkapelle lädt zum Konzert ein

Die Stadtkapelle Bad Waldsee lädt am Sonntag, 22. Januar, um 10.30 Uhr zum Frühschoppenkonzert in die Stadthalle ein. Der Eintritt ist frei. Dirigent Joachim Weiss hat für das Konzert wieder ein buntes Unterhaltungsprogramm mit dem Orchester einstudiert.Zu Beginn ertönt der „Militärmarsch Nr. 1“ von Schubert, der, 1822 als Militärmarsch komponiert wurde. Darauf folgt ein Titel der Oberschwäbischen Dorfmusikanten: die Polka „Ewig schad“. Weiter geht es mit dem Paso Doble „Gallito“, den der Komponist Santiago Lope zu Ehren eines Toreros ...

Schlosshof-Serenade in Gutenzell

Der Musikverein Gutenzell veranstaltet am Donnerstag, 28. Juli, seine Schlosshof-Serenade. Der Schlosshof mit der ehemaligen Klosterkirche, dem Schloss und der Schlossanlage dürfte zu einem der schönsten Plätze in Gutenzell gehören und so ist es für die Mitglieder des Musikvereins Gutenzell immer etwas Besonderes, dort die Serenade am ersten Tag der Sommerferien abzuhalten.

Unter der Leitung von Joachim Wilhelm eröffnet das Blasorchester des Musikvereins Gutenzell mit dem „Militärmarsch Nr.

Gerold Schmid, Carmen Hugger und Georg und Bernd Buck (von links) bilden das Klarinettenquartett „HolzArt“.

Am Sonntag gibt es ein Konzert der Gegensätze

Ein Blechbläser- und ein Holzbläserquartett gestalten am Pfingstsonntag, 15. Mai, um 17 Uhr, in der Nikolauskapelle in Herbertingen ein „Konzert der Gegensätze“. Der Eintritt ist frei.

1996 gründete Musikdirektor Günter Buck die „Herbertinger Kammermusik“, die in gemischter Bläserbesetzung bei örtlichen Anlässen musizierte. Kamen zunächst hauptsächlich klassische Werke zur Aufführung, so entwickelte sich durch die Mitwirkung ambitionierter Musiker bald die Möglichkeit, ansprechende Konzertliteratur für Klarinettenquartett in die ...


Kammermusik im Dreivierteltakt: Der Kaiserwalzer war ein absolutes Muss im Baienfurter Konzert.

Wiener Flair in Baienfurt

Wien, die Stadt der Musik, in Baienfurt, wie soll so etwas gehen? Die Kammermusikvereinigung Baienfurt mit ihrem Dirigenten Hubert Falkner hat es möglich gemacht, zumindest musikalisch. Denn bis auf das Eröffnungsstück kamen in deren diesjährigem Konzert in der Gemeindehalle im Programm ausschließlich einst in Wien tätige Komponisten zum Zug.

Wagemutig, ein Konzert gleich solistisch zu beginnen, aber Petra Klotz mit ihrer Flöte meisterte diese Herausforderung hervorragend, dezent begleitet, in Glucks „Reigen seliger Geister “.

Frühlingshaft geschmückt war die Deilinger Halle zum Handharmonikakonzert.

Publikum erklatscht Zugaben beim HHC

Rund 200 Zuhörer haben am Samstagabend ein abwechslungsreiches Frühjahrskonzert des Handharmonika-Clubs Deilingen in der Festhalle erlebt. Die Vorsitzende Vera Schweizer begrüßte unter den Gästen auch Iris Müller, die stellvertretende Bezirksvorsitzende des Handharmonika-Verbands Schwarzwald-Baar Heuberg.

Ihr Kommen brauchten die Besucher nicht zu bereuen, erlebten sie ein Konzert des HHC Deilingen in vollendeter Güte; Konzertantes, Rock und Pop, Marsch- und Volksmusik.

Luis Schädler waren nur fünf Jahre vergönnt, doch die hat der lebensfrohe Bub intensiv genutzt. Sein Vermächtnis bleibt: Auch na

Luis Schädler bleibt unvergessen

Das Sternenkind Luis Schädler inspiriert die Menschen über seinen Tod hinaus. Die Anteilnahme am Schicksal der Familie aus Laupertshausen ebbt nicht ab und die Spendenaktionen zugunsten der Erforschung der seltenen Erbkrankheit Niemann-Pick gehen weiter.

Luis Schädler ist am 1. März seinem Leiden erlegen. Er starb im Alter von nur fünf Jahren. Der stets so tapfere Bub hatte seinen letzten Kampf gegen einen schweren Infekt in einer Kinderklinik gekämpft.