Suchergebnis

Schon jetzt ein Stauschwerpunkt: die Einsteinstraße in Söflingen.

Weitere Baustellen in Ulm: Droht jetzt der Verkehrskollaps?

Schlechte Nachrichten für Pendler: Wenn ab Mittwoch, 17. Oktober, die Einsteinstraße sowie Herrlinger Straße saniert werden, drohen weitere Staus. Und die gibt es aufgrund des Baus der neuen Straßenbahnlinie sowie der Großprojekte rund um den Hauptbahnhof ohnehin genug.

Wie Gerhard Fraidel, der für die Verkehrsinfrastruktur zuständige Abteilungsleiter der Stadt, am Montag bei einer eilig einberufenen Pressekonferenz sagte, sei eine Sanierung der von Schlaglöchern übersäten Straßen unumgänglich.


 Oliver Zeh (oben) hatte mit dem SV Winterstettenstadt in Mittelbuch (hier Jonas Frisch) das Nachsehen.

Aufsteiger Mittelbuch bleibt weiter ungeschlagen

Der BSC Berkheim hat nach einem knappen Erfolg gegen den SV Haslach die Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga A I übernommen. Der TSV Rot/Rot siegte gegen Kirchdorf. Schlusslicht Erlenmoos verlor in Unterschwarzach.

SV Mittelbuch – SV Winterstettenstadt 2:1 (0:1). In der ersten Halbzeit war der SV Winterstettenstadt die bessere Mannschaft und die 1:0-Pausenführung war verdient. Im zweiten Spielabschnitt gab es viele Nickligkeiten.

WM-Gold

Mangos fürs Pferd und Liebeserklärung: Blum feiert Gold

Für die Stute gab es Mangos, für die Welmeisterin Wein - und für den Freund eine Liebeserklärung. „Er ist der wundervollste Mann der Welt“, schwärmte die neue Weltmeisterin im Springreiten über ihren Lebensgefährten. In vier Wochen will Simone Blum ihren Hans Günther Goskowitz heiraten.

Goskowitz nimmt den Namen seiner Freundin nach der Hochzeit an. „Das ist ja jetzt kein schlechter Name“, scherzte die neue Weltmeisterin vergnügt. Blum steht nach den Weltmeisterschaften in den USA in einer Reihe mit den Großen des Reitsports.


 Mitglieder des Mitmachgarten-Teams trafen sich zur Planung weiterer Vorhaben – eine Grillstelle soll Treffpunkt der Gärtner we

Kürbisse, Kartoffeln, Kräuter und Blumen

Reifes Gemüse und vielerlei Blumen zieren und schmücken am Ende des Sommers die meisten der 14 Gartenparzellen neben dem Leprosenhaus, die von rund zehn „Mitmach-Gärtnern“ selbständig betreut werden. Der Mitmach-Garten ist die Umsetzung des Ernährungsprojekts „Kernig“ – vergangenen Freitagabend zog die Gruppe eine erste Bilanz.

Es seien Gärtchen zum Ausprobieren, meinen die beiden Mitglieder Michael Möhring und Robert Schwarz. Gearbeitet werde meist freitags.


Von Hand zeigen die Holzmacher, wie früher gesägt wurde.

Beim Dreschfest kommt Nostalgie auf

Einmal im Jahr, wenn die Felder abgeerntet und die meiste Feldarbeit verrichtet ist, steht der kleine Bomser Ortsteil Haggenmoos ganz im Zeichen ländlicher Nostalgie. Anlass dafür ist das alljährliche Dreschfest, das von der Dorfgemeinschaft ausgerichtet wird und heuer am vergangenen Sonntag bereits zum zwölften Mal stattgefunden hat. Dabei lebt die ländlich strukturierte Veranstaltung überwiegend von Mundpropaganda, und so werden es Jahr für Jahr mehr Teilnehmer und auch Besucher, die sich zum Dreschfest in Haggenmoos einfinden.


Diese Sonnenblume lässt den Kopf hängen.

Diebe stehlen Beregnungsanlage bei Meckenbeuren

Mit großer Anspannung geht der Blick vieler Menschen in der Region derzeit in den Himmel. Während Freibadfreunde bei den anhaltenden Temperaturen zu strahlen beginnen, bleiben andere angespannt.

„Es wird täglich kritischer“, sagt zum Beispiel Dieter Mainberger aus Poppis vom Kreisbauernverband Tettnang. Denn wenn nicht bald ein anhaltender Regen von oben kommt, könnten deutlich kleinere Früchte an Bäumen die Folge sein, befürchtet er. Notreife nennt das der Fachmann.

Oberbürgermeister Michael Beck, Christiane Sturm und ihr Ehemann Martin Sturm.

Schulleiterin Christiane Sturm wird nach 20 Dienstjahren am IKG verabschiedet

Nach 20-jähriger Dienstzeit, davon acht Jahre als Direktorin am Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG), ist Christiane Sturm am Montag feierlich verabschiedet worden. Sie wird ab dem neuen Schuljahr eine Schulleiterstelle in Freiburg antreten.

Es war, als ob Schüler, Eltern und Kollegium des Immanuel-Kant-Gymnasiums noch einmal alles für ihre scheidende Direktorin aufboten, um Christiane Sturm auf den letzten Metern doch noch umzustimmen. Ein Auftritt der Schüler- Bigband, des IKG-Chors und zahlreicher Laudatoren gab es.

Andrea Breth

Andrea Breth neu im Orden Pour le mérite

Die Theaterregisseurin Andrea Breth (65) ist neu in den Orden Pour le mérite aufgenommen worden. Das ließ die Künstler- und Gelehrtenvereinigung am Montag mitteilen.

Breth gelte als eine Regisseurin gleichen Ranges wie Peter Zadek, Peter Brook, Klaus Michael Grüber, Luc Bondy und Peter Stein, hieß es.

Dem Orden gehören derzeit 40 deutsche und 35 ausländische Mitglieder an. Er wurde 1842 von Preußen-König Friedrich Wilhelm IV.

Oberbürgermeister überreicht Schubart-Preis an drei Schüler

Die drei jahrgangsbesten Abiturienten der Aalener Gymnasien in geisteswissenschaftlichen Fächern sind mit dem Schubart-Abiturpreis der Stadt Aalen ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Thilo Rentschler überreichte je ein signiertes Buch des Schubart-Literaturpreisträgers Sasa Stanisic und 100 Euro Preisgeld an Jana Saskia Beuther (Kopernikus-Gymnasium), Andreas Sienz (Theodor-Heuss-Gymnasium) und Tobias Kurz (Schubart-Gymnasium) bei einem Empfang im Rathaus.


Auf Tour mit den Eseln.

Mit Sina und Casimir geht es auf Tour auf der Schwäbischen Alb

Eine Wanderung um das Naturreservat Beutenlay bei Münsingen ist knapp fünf Kilometer lang und dürfte bei forschem Schritt gerade mal eine gute Stunde dauern. Doch sie kann bisweilen und unter Umständen bis zu drei Stunden gehen, hat man gewisse Begleiter im Schlepptau: etwa die Esel Sina oder Casimir. Denn rund um die landschaftliche herrliche Weidekuppe im Südosten von Münsingen sind Eselwanderungen möglich. Und die Vierbeiner bleiben oft wie angewurzelt stehen.