Suchergebnis

 Spannung vor dem großen Schaulaufen auf dem Schießwasen.

Pferde, Witze und Prominente

Das Preisgericht ist mehr als zufrieden. Ein toller Ring. Und Chica erst. Die Fuchsstute aus dem Stall von Hans Engelhard in Jagstzell überzeugt durch Sportlichkeit und Esprit. Der Auftritt war temperamentvoll, aber, sagt der Preisrichter, als Springstute dürfe sie eh nicht zu brav sein. Chica wiehert zustimmend.

Morgens am Montag beim Kalten Markt stellen sich die Stuten und Gespanne dem Preisgericht vor. Kleine Shetties und große Kaltblüter.

Die bunte Seite von Silvester: Das Bild zeigt den Blick von der Wilhelmshöhe aus auf Leutkirch in der Silvesternacht 2017.

Silvesternacht in Leutkirch: Zuletzt gab es nur Heckenbrände

Allen Einwänden von Kritikern – wie Feinstaub-Emissionen, Müll und verängstigten Tieren – zum Trotz, gehört für viele zu Silvester ein Feuerwerk traditionell einfach dazu. Sollte bei der nächtlichen Ballerei dann etwas schiefgehen, müssen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr ihre Silvesterpartys verlassen, um Schlimmeres zu verhindern. Zu größeren Bränden sei es zumindest in Leutkirch zum Glück in den letzten Jahren aber nicht gekommen, wie Leutkirchs Feuerwehrkommandant Michael Klotz erklärt.

 Jochen Urban hat am Aalener Theodor-Heuss-Gymnasium viele Schüelrjahrgänge geprägt.

Prägende Lehrerpersönlichkeit: Zum Tod von Jochen Urban

Im 79. Lebensjahr ist Studiendirektor i. R. Jochen Urban nach zweijähriger schwerer Krankheit im Heidenheimer Krankenhaus verstorben. Urban ist eine bekannte Aalener Lehrerpersönlichkeit gewesen.

Urban ist am 14. November 1941 in Gleiwitz in Oberschlesien geboren. Nachdem sein Vater im Zweiten Weltkrieg gefallen war, musste er 1946 mit seinen Großeltern, seiner Mutter und Schwester aus seiner Heimat fliehen und kam nach Aalen, wo er aufwuchs und das Schubart-Gymnasium besuchte.

Sängerin beim Auftritt

So hat die 17-jährige Marita Hintz aus Aalen ihre Reise bei „Voice of Germany“ erlebt

Marita Hintz ist eine von zwei Aalenerinnen, die bis zuletzt in der Castingshow „The Voice of Germany“ (ProSieben/Sat.1) zu sehen war. Sie verpasste zwar knapp den Finaleinzug – die Musik wird sie aber deswegen nicht an den Nagel hängen. Im Gegenteil: Sie hofft, irgendwann damit ihr Geld zu verdienen.

Die 17-Jährige steht auf der Bühne, neben ihr ein Klavier, ein runder Strahler umgibt sie, Bühnennebel schwebt über den Boden. Das Publikum applaudiert.

 Sigmaringen stellt einen Notfallplan für große Stromausfälle auf.

Notstromversorgung kostet 635 000 Euro

Der Gemeinderat hat hat bei vier Enthaltungen in einem Grundsatzbeschluss dem Entwurf für den „Notfallplan Stromausfall“ zugestimmt. Es geht dabei um um das Krisenmanagement im Fall eines längeren, mehrere Tage anhaltenden kompletten Stromausfalls auf einer größeren Fläche. Um hier für den Ernstfall gerüstet zu sein, wird die Stadt in den kommenden vier Jahren voraussichtlich 635 000 Euro zuzüglich der Planungskosten investieren.

Ordnungsamtsleiter Norbert Stärk trug dem Gremium die Beweggründe für die Aufstellung des Notfallplanes ...

Baustelle

Supermärkte: Kunden müssen sich gedulden

Kunden verschiedener Supermarkt-Filialen müssen sich noch gedulden: Mehrere Märkte hatten angekündigt, mit ihren Tuttlinger Filialen in absehbarer Zeit umziehen oder sie modernisieren zu wollen. Doch so richtig vorwärts geht es nicht überall. Während die Bauarbeiten für die Rewe- und Aldi-Filialen am Aesculap-Kreisel nach einer Pause wieder weitergehen, gibt es bei Kaufland und Lidl in der Stockacher Straße noch Vertrags-Unklarheiten mit der Stadt Tuttlingen.

 Referent Michael Knapp.

Senioren informieren sich über Geschichte des Landes

Hitzige Debatten, schwierige Abstimmungen und ein schwarzer Tag für die CDU: Über die bewegte Geschichte des Landes Baden-Württemberg haben sich die Senioren des öffentlichen Dienstes vom Regionalverband Ehingen kürzlich umfassend informiert. Beim Monatstreff im Gasthof Schwanen hat Michael Knapp einen Vortrag gehalten und diesen mit Anekdoten gewürzt.

Das Gebiet im Südwesten sei nach der Kapitulation 1945 willkürlich und ohne Rücksicht auf geografische, soziale oder wirtschaftliche Verhältnisse dreigeteilt worden, erklärte Knapp ...

Ein Gruppenbild mit fünf Menschen

Woher der Spruch der Roter Narrenzunft kommt

Das Dorffest in Rot an der Rot hat dieses Jahr wieder einiges zu bieten. Neben dem traditionellen Flohmarkt, der Oldtimer-Ausstellung und verschiedenen Musikgruppen wird heuer das historische Spiel „Bobohle – Die Sage vom Abt Recutitus“ aufgeführt.

„Es ist eine Sage, die aus dem Dorf kommt, es ist witziger als sonst inszeniert und ganz neu“, sagt Matthias Piest, stellvertretender Vorsitzender des Dorffestausschusses, über das diesjährige historische Spiel.

In Schweinebach brennt ein Bauernhof, der neben einer neu eröffneten Tankstelle steht.

Großbrand zerstört Bauernhof neben Tankstelle

Ein Großfeuer hat am Freitagnachmittag einen Bauernhof in Schweinebach komplett zerstört. Kreisbrandmeister Oliver Surbeck erklärte gegen 15 Uhr vor Ort nach einer ersten Lagebesprechung der Einsatzkräfte, es gebe bislang keine verletzten Personen. Auch Milchkühe und Jungrinder hätten allesamt aus dem Stall gerettet werden können – der begleitend zu Surbecks Schilderungen ebenfalls abbrannte.

Der Hof liegt auf Neutrauchburger Flur. Ortsvorsteher Claus Zengerle berichtete gegen 19.

 Lichterloh brennt die Scheune auf dem Hohentwiel bei Singen.

Nach Feuer auf Hohentwiel bei Singen: Tierrettung bittet um Unterstützung

Nach dem Brand einer Halle, die auf der Domäne Hohentwiel als Heulager diente, ruft die Tierrettung Südbaden zu Spenden für die Pächter Michael Thonnet und Hanne Pföst auf. Nicht nur der komplette Jahresvorrat an Heu und Stroh sei zerstört worden, sondern auch einige Maschinen und Arbeitsgeräte. Der Schaden wird auf rund eine halbe Million Euro geschätzt.

Dichte Rauchschwaden stiegen am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr über dem Hohentwiel auf.