Suchergebnis

Demonstration gegen Corona-Maßnahmen in Berlin

Lucha: Demo „zynisch und verantwortungslos“

Nach der Demonstration von rund 20 000 Menschen in Berlin gegen die Corona-Maßnahmen gehen baden-württembergische Politiker mit den Auflagen-Gegnern hart ins Gericht. „Ich halte das in der derzeitigen Phase für zynisch und verantwortungslos“, sagte Landessozialminister Manne Lucha der dpa. Das Demonstrationsrecht sei ein hohes Gut unserer Verfassung. „Aber es ist schon schwer vermittelbar, dass wir Badeseen sperren und den Menschen hohe Auflagen in ihrem Alltag zumuten, während Tausende von Menschen ohne Abstand gegen Regeln demonstrieren, die ...

Demonstration gegen Corona-Maßnahmen in Berlin

Berlin: 20.000 Menschen demonstrieren gegen Corona-Auflagen

Trotz steigender Infektionszahlen haben heute Tausende Menschen in Berlin gegen die staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie protestiert.

Nach Schätzungen der Polizei schlossen sich bis zu 17.000 Menschen einem Demonstrationszug an, rund 20.000 beteiligten sich anschließend an einer Kundgebung. Die Demonstranten forderten ein Ende aller Auflagen.

Da bereits während der Demonstration die Hygiene-Regeln nicht eingehalten wurden, stellte die Polizei Strafanzeige gegen den Leiter der Versammlung.

 Von Weingarten aus machte sich der Umzug mit rund 3000 Teilnehmern auf den Weg zur Oberschwabenhalle.

„Querdenken-Demo“ in Ravensburg: Mantras gegen Merkel

So ruhig wie das gesamte „Rutenfestwochende“ ist auch die Kundgebung von Gegnern der Corona-Maßnahmen am Sonntag in Ravensburg verlaufen. An die 3000 Zuhörer verfolgten am frühen Abend die Beiträge während der sogenannten „Querdenken-Demo“. Die Stadt hätte die Veranstaltung gerne an diesem Termin verboten, weil sie gleichzeitig größere Feiern in der Innenstadt aus Sorge um steigende Infektionen untersagt hatte. Am Ende kamen weniger als die von den Organisatoren erwarteten 4000 Teilnehmer.

Demonstranten

Großdemo am Ravensburger Rutensonntag geplant

Mit Absperrungen, Verboten und viel Hinterzimmerdiplomatie wollen Stadtverwaltung und Polizei verhindern, dass es am Rutenfestwochenende in Ravensburg trotz der offiziellen Absage zu ausufernden Feiern kommt und damit der Gefahr einer neuen Coronawelle begegnen.

Doch ausgerechnet am Rutensonntag soll nun eine Großveranstaltung am Rande der Altstadt stattfinden: Bis zu 4000 Teilnehmer werden bei einer neuerlichen „Grundrechte“-Demonstration auf dem Oberschwabenhallenparkplatz erwartet.

Sprecher des Linksbündnisses will Oberbürgermeister werden

So langsam füllt sich die Kandidatenliste für die Stuttgarter Oberbürgermeister-Wahl im kommenden November: Nach den Kandidaten der größeren Parteien will nun auch der Sprecher des Linksbündnisses im Rathaus, Hannes Rockenbauch, im Rennen um den Chefsessel im Rathaus mitmischen. „Stuttgart braucht an der Spitze mehr Mut für die Verkehrswende, mehr Entschiedenheit, um unser Wohnungsproblem in den Griff zu bekommen, und bessere Konzepte, um sich auf die Auswirkungen des Klimawandels vorzubereiten“, sagte der 40-Jährige am Freitag.

Michael Ballweg

„Querdenken“-Initiator will Oberbürgermeister werden

Mit seinen Demonstrationen gegen die Coronavirus-Beschränkungen hat er im Land für Aufsehen gesorgt - nun will der Gründer der Stuttgarter Initiative „Querdenken 711“ in der Kommunalpolitik aktiv werden. Der 46-jährige Unternehmer Michael Ballweg will sich nach eigenen Angaben vom Freitag für die Stuttgarter Oberbürgermeister-Wahl im November als parteiloser Kandidat zur Wahl stellen. Er wolle sich als Oberbürgermeister unter anderem für die Grundrechte einsetzen und dafür, dass kommunale Infrastruktur wie Wasserversorgung, aber auch ...

Demonstration der Initiative «Querdenken 711»

Demo gegen Corona-Auflagen mit mindestens 1500 Menschen

Zwischen 1500 und 2000 Menschen haben nach Polizeiangaben am Sonntag in Leonberg (Kreis Böblingen) friedlich gegen Einschränkungen und Auflagen im Zuge der Corona-Pandemie protestiert. Die Veranstalter sprachen sogar von rund 5000 Personen. Die Zahl der Teilnehmer blieb deutlich unter den für die Veranstaltung erlaubten 7500 Menschen. Die Demonstranten stellen die Notwendigkeit der Auflagen in Frage und sehen ihre Freiheitsrechte in Gefahr. „Die Bevölkerung entscheidet, wann die Pandemie vorbei ist“, sagte Initiator Michael Ballweg zum Auftakt.

Keine Corona-Demo an Autobahn: Protest nun auf Golfplatz

Die „Initiative Querdenken 711“ wird ihre nächste größere Demonstration gegen die Corona-Auflagen nicht wie geplant am vielbefahrenen Autobahndreieck Leonberg veranstalten, sondern auf einem ehemaligen Golfplatz. Die Stadt Leonberg und der Veranstalter hätten sich bei Gesprächen auf den alternativen Standort geeinigt, teilte Oberbürgermeister Martin Georg Cohn (SPD) am Mittwoch mit.

Ursprünglich hatte die Initiative für Sonntag (7. Juni) eine Versammlung an A81 und A8 angemeldet, an der man sowohl zu Fuß als auch im Auto teilnehmen ...

Protestaktion

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen von Samstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 1.550 (34.345 Gesamt - ca. 31.100 Genesene - 1692 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 1692 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 9.730 (177.850 Gesamt - ca. 159.900 Genesene - 8216 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 8216 Das Wichtigste des Tages: AfD-Demo darf doch stattfinden - VGH kippt Stuttgarter Verbot ...

Corona-Newsblog: Auch Weihnachtsmärkten und Fastnacht droht laut Lucha wegen Corona das Aus

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 1.490 (34.174 Gesamt - ca. 31.000 Genesene - 1680 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 1680 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 10.040 (177.212 Gesamt - ca. 159.000 Genesene - 8174 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 8174 Das Wichtigste des Tages: Studie: Corona-Tote mit mutmaßlich irreversiblen ...