Suchergebnis

Querdenken 711

Debatte um „Querdenken“: Prüfung durch Verfassungsschutz im Südwesten möglich

Angesichts der anhaltenden Proteste der „Querdenken“-Bewegung und zunehmender Gewalt im Umfeld der Demonstrationen werden die Rufe nach dem Verfassungsschutz zwar immer lauter.

Für eine Einstufung als Beobachtungsobjekt reicht es in Baden-Württemberg und anderen Bundesländern bislang allerdings trotz der Warnungen vor einer Radikalisierung und Unterwanderung durch Extremisten nicht. Derzeit sei „Querdenken 711“ kein Beobachtungsobjekt, teilte das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg am Donnerstag auf Anfrage mit.

Michael Blume

Blume: „Querdenken“-Bewegung greift Demokratie an

Der Antisemitismusbeauftragte der baden-württembergischen Landesregierung, Michael Blume, wirft der umstrittenen „Querdenken“-Bewegung offen Demokratiefeindlichkeit vor. „Sie greift die Demokratie an“, sagte Blume am Donnerstag im ZDF-„Morgenmagazin“. „Wer es jetzt noch nicht sehen will, wie gefährlich diese Bewegung ist und wie die sich radikalisiert, der möchte es offensichtlich gar nicht wahrnehmen.“

Blume begründete seine Einschätzung unter anderem damit, dass „Querdenken“-Gründer Michael Ballweg eine „verfassungsgebende ...

Skilift am Feldberg

Corona-Newsblog: Österreich macht Skiurlaub für Deutsche praktisch unmöglich

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 39.957 (152.782 Gesamt - ca. 110.000 Genesene - 2.825 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.825 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca.  289.187 (1.106.789 Gesamt - ca. 800.000 Genesene - 17.602 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 17.

Mann bei «Querdenken»-Kundgebung

Debatte um „Querdenken“: Verfassungsschutz beobachtet nicht

Angesichts der anhaltenden Proteste der „Querdenken“-Bewegung und zunehmender Gewalt im Umfeld der Demonstrationen werden die Rufe nach dem Verfassungsschutz lauter. Für eine Einstufung als Beobachtungsobjekt reicht es in Baden-Württemberg bislang allerdings trotz der Warnungen vor einer Radikalisierung und Unterwanderung durch Extremisten nicht. Derzeit sei „Querdenken 711“ kein Beobachtungsobjekt, teilte das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg am Donnerstag mit.

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen am Mittwoch

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 39.957 (152.782 Gesamt - ca. 110.000 Genesene - 2.825 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.825 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 288.120 (1.084.743 Gesamt - ca. 779.500 Genesene - 17.123 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 17.

NS-Vergleiche bei Kundgebung gegen Corona-Politik

Rund 200 Teilnehmer haben am Samstag mit einem Protestzug durch die Aalener Innenstadt gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung und der Bundesländer demonstriert. Im Anschluss sammelten sich in etwa 350 Menschen auf dem Greutplatz zu einer Kundgebung. Die Veranstaltungen liefen friedlich ab, die Mindestabstände wurden eingehalten. Eine Maskenpflicht bestand nicht.

Auch Übergriffe hat es nicht gegeben. Einzig als der Demonstrationszug an der angemeldeten Gegenveranstaltung an der Greutschule vorbeilief, positionierten sich ...

Demonstration

Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen

Rund 1500 Menschen aus Deutschland und Polen haben am Samstag in Frankfurt (Oder) nach Polizeiangaben gegen Corona-Beschränkungen demonstriert. Zu der Kundgebung hatte die Initiative „Querdenken“ aus Duisburg aufgerufen.

Auf Deutsch und Polnisch wurde „Frieden“ und „Freiheit“ gerufen. Aus Słubice auf polnischer Seite kamen Hunderte Menschen auf die deutsche Seite, einige schwenkten polnische Flaggen.

Veranstalter und Polizei riefen mehrfach dazu auf, den Mindestabstand einzuhalten und Masken zu tragen.

 Auf dem Greutplatz sollen nach wie vor die Redebeiträge stattfinden. Auf dem Hof der nahegelegenen Greutschule wurde eine Gegen

„Querdenken 7171“ distanziert sich von neuer Kundgebung in Aalen

Zu der geplanten Kundgebung sowie dem Demonstrationszug von Gegnern der Corona-Maßnahmen in Aalen am Samstag, 28. November, gibt es mittlerweile Stellungnahmen von verschiedenen Seiten. Auch haben unterschiedliche Bündnisse Gegenveranstaltungen angekündigt sowie angemeldet.

Außerdem hat sich die Initiative „Querdenken 7171 Schwäbisch Gmünd“, die die Veranstaltung zunächst angemeldet und dann wiederum abgesagt hat, zu Wort gemeldet. Zudem hat Hochschulprofessor Christian Kreiß eine Stellungnahme zu seinem zunächst geplanten ...

Uli Sckerl spricht im Landtag von Baden-Württemberg

Debatte über „Querdenker“: Muss Polizei stärker eingreifen?

Tausende „Querdenker“ ziehen durch Berlin und Leipzig, die Kritiker der Corona-Regeln treffen sich in Mannheim, Karlsruhe und immer wieder auch in Stuttgart. Die meisten ohne Maske und Abstand, die wenigsten mit einer Verwarnung durch die Polizei. Bei Verstößen gegen die Auflagen müssten die Beamten aber konsequenter gegen die Bewegung vorgehen und Demonstrationen auch auflösen, fordert deshalb der Grünen-Politiker Uli Sckerl. „Die Vorschriften zur Maskenpflicht und zur Abstandswahrung werden vorsätzlich unterlaufen“, sagte der innenpolitische ...

„Querdenker“ sagen Veranstaltung in Aalen ab – Neuanmeldung mit ausgetauschter Rednerliste

Aufgrund von Unstimmigkeiten bei der Organisation der Kundgebung „Gemeinsam sind wir stark“ von Gegnern der Corona-Maßnahmen in Aalen am Samstag, 28. November, ist die Veranstaltung zunächst abgesagt worden. Auch sind einige der geplanten Redner abgesprungen. Nun wurde sie erneut bei der Stadt angemeldet.

Das bestätigen sowohl Stadtverwaltung und Polizeipräsidium auf Nachfrage von Schwäbische.de am Dienstag. In der öffentlichen Telegram-Gruppe „Querdenken 7171 Schwäbisch Gmünd“ wurde zunächst über die Absage, dann über eine erneute ...