Suchergebnis

 Schrill und schrägt mutete mancher Auftritt der Kabarettistin an.

Kabarettistin begeistert Besucher bei Kulturherbst

Einen tollen Kabarettabend hat die Urschwäbin Marlies Blume am Freitagabend im Zelt beim Kulturherbst des ZfP geboten. Von der ersten Minute an hatte die charmante Powerfrau aus Ulm das Publikum auf ihrer Seite. Mit ihrem Programm „Ohne Dich fehlt Dir was“, regte sie das Publikum nicht nur zum Lachen und Johlen an, sondern auch zum Nachdenken.

Singend und schrill in Pink gekleidet, betrat die Entertainerin die Bühne im vollen Zelt. Statt New York, Rio, Tokyo hatte sie beim Begrüßungslied mit New York, Rio, Schussaried ihren eigenen ...


 Die „Stangenbohnen Partei“ spielt als erste Gruppe in diesem Jahr.

Kulturherbst bietet Kabarett, Poetry-Slam und Musik

Das Zelt steht bereits, in wenigen Tagen geht es los. Es ist Kulturherbstzeit und das bedeutet, dass das Zentrum für Psychiatrie (ZfP) am Standort Bad Schussenried seine Türen öffnet und einen Monat lang ein vielseitiges Kulturprogramm bietet. Insgesamt zwölf Veranstaltungen finden im Oktober statt. Fast alle sind kostenlos.

Den Auftakt im Kulturzelt macht die Band Stangenbohnen-Partei am Freitag, 5. Oktober, um 20 Uhr. Die Stimmen und Instrumente von Jared Rust an der Gitarre und Serena Engel am Cello vereinen sich und präsentieren ...

 Das Bild zeigt von links: (vordere Reihe) Petra Schumann, Yvonne Graf und Anette Arnold. (hintere Reihe): Joachim Braun, den Le

Gleich drei Kolleginnen feiern Dienstjubiläum

Gleich drei Beamtinnen des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes haben in diesem Monat ihr 40-jähriges Dienstjubiläum in der Bundeswehrverwaltung gefeiert. Alle drei begannen im Juli 1978 ihre Laufbahnausbildung.

Der Leiter des Bundeswehrdienstleistungszentrums (BwDLZ) Stetten am kalten Markt, Andreas Lenz, würdigte die Verdienste von Anette Arnold, Yvonne Graf und Petra Schumann im Rahmen einer Feierstunde und händigte die Dankurkunden aus.


Bürgermeister Günter Ensle (rechts im Bild) bedankt sich mit einem Blumenstrauß bei den beiden Künstlerinnen Marlies Rettenmaie

Rettenmaiers zeigen ihre Kunstwerke in Hüttlingen

Anlässlich der Muff-igeltage ist im Hüttlinger Forum die Ausstellung „Rettenmaier & Rettenmaier“ eröffnet worden. Seit Donnerstagabend zeigen die beiden Schwägerinnen Marlies und Christa Rettenmaier an die 100 Öl- sowie Acrylbilder, Karikaturen und Tonfiguren.

Zwar tragen beide Künstlerinnen den gleichen Nachnamen, aber ihre Kunstwerke sind sehr verschieden. Christa Rettenmaiers Malanfänge gehen bis zu ihrer Kindheit zurück. So zieren vier Bilder aus ihrer Schulzeit in Tschechien eine Ausstellungswand.


Als rosa Dornröschen warnt Marlies Blume ihre Geschlechtsgenossinnen: Mädels wartet nicht auf den Märchenprinzen

Mutmacher-Kabarett zum Frauentag

Zum Internationalen Frauentag, der weltweit bekanntlich am 8. März auf dem Kalender steht, hat es Hunderte von Frauen (und auch ein paar Männer) am Freitag ins Kulturzentrum Linse in Weingarten gezogen. Galt das Interesse der Jubelfeier von „100 Jahre Frauenwahlrecht“? Oder lockte der freie Eintritt zum Kabarett? Egal, auf jeden Fall war der große Linse-Saal proppenvoll. Und das Publikum konnte sich nicht nur von kämpferischen Worten zum unzureichenden Stand der Gleichberechtigung mitreißen lassen, sondern mit Marlies Blume, der selbst ...

Sie hebt ab, er bleibt am Boden: Das badisch-schwäbische Traumpaar Marlies Blume und Fidelius Walvogel in der Mühle.

Gelbfiaßler gegen Sauschwäbin

Er gleicht einem Spiel zur Stärkung einer moralisch angeschlagenen Truppe, dieser Abend mit Fidelius Waldvogel und Marlies Blume in der fast ausverkauften Teuringer Mühle – und diese Truppe sind wir selbst: Badener und Württemberger, seit 66 Jahren zwangsvereint. Die beiden Komödianten hätten sich kaum einen besseren Ort für ihr Kabarettprogramm „BaWü-Menü“ aussuchen können, denn von Oberteuringen aus kann man zum badisch-schwäbischen Tellerrand rüberspucken.


Die Blechbixn kommen am 23. September anlässlich des Jubiläums des Kulturzirkels nach Hausen am Andelsbach.

Kulturzirkel feiert zwei Tage lang

Der Kulturzirkel Hausen am Andelsbach hat seine Hausaufgaben erledigt: Im kommenden Jahr feiert der Verein sein 25-jähriges Jubiläum mit einem bereits fixierten Kulturprogramm, das sich über zwei Tage erstrecken wird. Auch das restliche Jahresprogramm steht fest. Das beliebte Weltbierfest fällt in diesem Jahr allerdings aus. Die „Schwäbische Zeitung“ liefert einen Überblick.

Kein Weltbierfest: Das Weltbierfest, dass die Hausener Festhalle in den vergangenen Jahren immer wieder bis auf den letzten Platz gefüllt hatte, fällt im ...

Blumen und großen Dank für 30 Jahre gab es von Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle

Gemeinschaftswerk von vielen

Für die große Unterstützung ihrer Mitstreiterinnen, „ein Gemeinschaftswerk von vielen“, für die Treue und große Spendenbereitschaft der Leutkircher, für die Unterstützung der Grünen Hexen und auch für die stets offenen Türen bei der Stadt bedankte sich Marlies Schindler bei ihrer letzten Rede als Vorsitzende der Leutkircher Kontaktgruppe.

Der Adventsnachmittag für tumor- und leukämiekranke Kinder gehöre seit vielen Jahren zum festen Vorweihnachtsprogramm der Leutkircher.

Marlies Blume und Fidelius Waldvogel bringen die Vor- und Nachteile der inzwischen 65 Jahre bestehenden Verbindung von Baden und

Mundart zum Jubiläum der Römerhalle

Mit einem geselligen Mundartabend haben die Gemeinden Emerkingen, Unterwachingen und Hausen am Bussen den 30. Geburtstag ihrer Römerhalle gefeiert. In einem kurzen Grußwort erinnerte Bürgermeister Paul Burger an den Hallenbau und die Geschehnisse im Jahr 1987. Anschließend sorgte das Kabarett-Duo Marlies Blume und Fidelius Waldvogel für ausgelassene Stimmung in der Halle.

Rund 150 Gäste waren zum Jubiläumsabend der Emerkinger Römerhalle gekommen.


Marlies Blume und Fidelius Waldvogel treten beim Mundart-Abend zum Hallen-Geburtstag in Emerkingen auf.

Kartenverkauf für Mundart-Abend ist gestartet

Der Mundartabend anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Emerkinger Römerhalle und die Jahresrechnung 2016 der Gemeinde sind Thema im Gemeinderat am Donnerstagabend gewesen.

Schon im vergangenen Jahr hatten die drei an der Römerhalle beteiligten Gemeinden Emerkingen, Unterwachingen und Hausen am Bussen beschlossen, einen Mundartabend anlässlich des runden Geburtstags zu veranstalten. „Es soll keine große Jubiläumsfeier für geladene Gäste werden, sondern ein Abend für die Leute, das war Allen wichtig“, erklärte Bürgermeister Paul ...