Suchergebnis

 Freude bei den Klassen 5 und 6 über die Auszeichnungen.

Preisträger der Realschule Wangen im Schuljahr 20/21

Schuljahr 2020/21: 5a: Simon Neuschl, Priscilla Appenzeller, Neela Durst, Katharina Freymann, Anni Kleinhans, Jule Schele, Klara Schröter.

5b: Simon Friedrich, Leonis Jakupi, Lorenz Schätzle, Luca Schnell, Katja Brauchle, Fiona Brüderlin, Leni Hille, Diana Huynh Nhi Thanh, Marla Kleb, Yeliz Metin, Johanna Müller, Mara Müller, Emma Schnell, Ronja Schweighart.

5c: Maurice Bröhm, Mika Günther, Samuel Köberle, Felix Scharnagel, Jannik Sinz, Jessica Baur, Emma Fäßler, Lena Harwardt, Lena Herzinger, Anna Kreil, Anni Krug, Anni ...

 Die Abiturientinnen und Abiturienten des Ellwanger Peutinger-Gymnasiums

Abitur am PG: Traumnote 1,0 wurde viermal vergeben

In der vergangenen Woche haben am Peutinger-Gymnasium die mündlichen Abiturprüfungen stattgefunden. Über die Traumnote 1,0 im Abitur dürfen sich Pius Brauchle, Marlene Rudolf, Emily Ruff und Sina Winter freuen. Darüber hinaus gab es in diesem Schuljahr trotz der schwierigen letzten Monate beachtlich viele sehr gute Abiturschnitte. Neben vielen Sonderpreisen in einzelnen Fächern sind 36 Schülerinnen und Schüler mit einem Preis sowie weitere 25 Abiturientinnen und Abiturienten mit einer Belobung für ihre Leistungen ausgezeichnet worden.

 Große Freude über ihre Preise herrscht bei den Wangener Realschülern der Klasse 5, Lerngruppe 2.

In der Wangener Realschule freuen sich die Lerngruppen über Preise und Belobigungen

Die letzten beide Tage vor den Sommerferien standen auch dieses Jahr an der Wangener Realschule im Zeichen der Preisübergaben für hervorragende schulische Leistungen. „Insbesondere nach diesem schwierigen Schuljahr war es uns wichtig, leistungswilligen und fleißigen Schülerinnen und Schülern eine positive Rückmeldung in Form von einem Preis oder eine Belobigung – wie in den Vorjahren auch – zu geben“, so Schulleiter Heiko Kloos in einer Mitteilung der Realschule.

 Volles Haus hieß es bei der Bezirksmeisterschaft im Kunstradfahren in Fronhofen.

Tickets für württembergische Meisterschaft

Die Kunstradfahrer des RV Mochenwangen und des RV Ravensburg haben bei der Bezirksmeisterschaft der Junioren und bei der Kreismeisterschaft der Schüler und der Elite starke Leistungen gezeigt. Der Wettbewerb in der Fronhofener Sporthalle wurde erstmals seit zwölf Jahren wieder vom RV Mochenwangen ausgerichtet.

Vom RVM traten sämtliche aktiven Kunstradfahrer in den verschiedenen Altersgruppen des Einer-Kunstradfahrens an, darunter auch viele junge Sportler, die ihre erste Meisterschaft fuhren.

„Was ihr wollt“: Viola (links, Mirjam Birkl) gerät an der Küste Illyriens in eine wechselvolle Dreiecksgeschichte.

Aalener Stadttheater entführt nach Illyrien

Der Innenhof des Schlosses Wasseralfingen als Küste Illyriens, ein schöner Gedanke. Marlene Anna Schäfer hat dort Shakespeares Komödie „Was ihr wollt“ als Freilichtstück für das Aalener Stadttheater inszeniert. Schon bei der Premiere war klar: Diese grelle Version eines Klassikers passt bestens unter die schützenden Schirme des Schlosses – eine in sich geschlossene, skurrile Welt für sich.

Um den Inhalt ganz kurz nachzuerzählen: Viola (Mirjam Birkl) strandet nach einem Schiffsbruch und dem Tod ihres Bruders Sebastian an der Küste ...

Am 30. Juni feiert William Shakespeares Komödie „Was ihr wollt“ im Schloss Wasseralfingen Premiere. Unser Bild zeigt die Schausp

Hinein in eine andere Welt

Shakespeare mal ganz anders und doch irgendwie gewohnt. Das verspricht das Freilichtstück des Aalener Stadttheaters. Unter der Regie von Marlene Anna Schäfer feiert „Was ihr wollt“ am Samstag, 30. Juni, um 20.30 Uhr im Schloss Wasseralfingen Premiere. Schäfer verspricht dem Publikum nichts weniger als eine Inszenierung, die das Publikum in einer andere Welt entführt.

Mit „Was ihr wollt“ endet am 29. Juli die Spielzeit 2017/2018, die unter dem Motto „Sein oder haben“ steht.

Das Mädchenteam des SV Kirchdorf siegte in Biberach im Kinderliga-Wettkampf der unter Zwölfjährigen.

Kinderliga-Doppelsieg für SV Kirchdorf

Das U8- und das U12-Team des SV Kirchdorf hat sich den Sieg beim erstmals vom Leichtathletikkreis durchgeführten Kinderliga-Wettbewerb gesichert. Punktgleich ins Ziel kamen nach dem dritten Durchgang im Biberacher Stadion der SV Erolzheim und der SV Dettingen in der Altersklasse U10, womit sich beide Vereine den Titel teilten.

Die Ergebnisse der Kinderliga im Einzelnen:

U12: 1. SV Kirchdorf (Franziska Remiger, Jana Boneberger, Alina Gudd, Leni Wagner, Katharina Hirsch, Lilli Hensel und Annika Büchele), 2.


Das Team des TV Dettingen siegte im U12-Wettkampf in Kirchdorf.

TVD-Nachwuchs landet zweimal ganz vorn

119 Kinder aus neun Leichtathletik-Vereinen und verteilt auf 21 Mannschaften haben sich beim zweiten Durchgang der Kreis-Schülerliga in Kirchdorf gemessen. Mit so vielen Teilnehmern hatte der Ausrichter SV Kirchdorf nicht gerechnet.

Die Kinder traten unter anderem in neuen Disziplinen wie Hürdenlauf über Bananenkartons, der Einbein-Hüpfer-Staffel und im Wechselweitsprung gegeneinander an. Mit der TG Bad Waldsee war auch ein Verein außer Konkurrenz am Start.


Die jungen Musiker präsentierten beim Adventsmusizieren in der Oberreitnauer Kirche weit mehr als normales Jungmusikerniveau.

Junge Musiker begeistern in Oberreitnau

Dass die Zuschauer aufstehen und begeistert applaudieren, das gibt es in der Oberreitnauer Kirche nicht oft. Doch nach dem Adventsmusizieren am Sonntag in St. Pelagius hat es das begeisterte Publikum nicht mehr auf den Bänken gehalten.

Es war tatsächlich weit mehr als normales Jungmusikerniveau, das unter Leitung von Anita Zimmermann beim jährlichen Adventsmusizieren in Oberreitnau zu hören war. Und dies, obwohl die meisten Sänger und Musiker sehr jung sind.

Gemeinsam wurden Jugendliche aus Aeschach und von der Insel eingesegnet.

27 Jugendliche eingesegnet

In festlichen Gottesdiensten in der Christuskirche und in St. Stephan wurden 27 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Aeschach und von der Insel gesegnet. Die Pfarrer Thomas Bovenschen und Eberhard Heuß, die die Gruppe mit einem Team vorbereitet haben, stellten den Gottesdienst am Sonntag unter das Thema „Wachsen im Glauben wie ein Baum.“ Besonders viele Lob erhielt der Jugendchor „Right Now“ aus Oberreitnau, der erstmals bei einer Konfirmation mitwirkte.