Suchergebnis


Der erste Vorsitzende des TSV Essingen, Helmut Präger, blickte in der Schloss-Scheune zurück auf 125 Jahre Vereinsgeschichte.

Essingen ohne TSV unvorstellbar

Auf den Tag genau hat der TSV Essingen seinen Geburtstag vor 125 Jahren mit einer Soirée in der voll besetzten Schloss-Scheune gefeiert. Mit einem wunderschönen Musikbeitrag der Geschwister Simone und Caroline Grupp, einer Podiumsdiskussion zum Thema, wie Ehrenamt besser gefördert werden kann, und mit Grußworten. Das einhellige Fazit: Essingens größter Verein ist ein ganz besonderer und prägt die ganze Gemeinde äußerst positiv.

Mit dem 1893 gegründeten kleinen Turnverein ging es schnell aufwärts: Ein Jahr nach seiner Gründung ...

Rund 70 Interessierte waren gekommen zum Quartiersbesuch rund um den Burgstallkreisel. In der Bildmitte Aalens Erster Bürgermeis

Symbol des Aalener Baubooms

Acht Stockwerke hoch und auch architektonischer „Leuchtturm“ im Quartier rund um den Burgstallkreisel: Der CDU-Stadtverband und die CDU Aalen haben am frühen Dienstagabend die erstaunlich schnell in die Höhe gewachsene Firmenzentrale der Aalener Holding I Live besucht, die mittlerweile international aufgestellt und spezialisiert auf Mikrowohnungen ist. Gut 70 Interessierte Aalener waren zum Quartiersbesuch rund um den I Live-Büroturm gekommen, bei dem sich Aalens Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle äußerst positiv über den nicht ...


Der ehemalige Nendinger Florian Neumaier (rechts) verteidigte in Burghausen seinen Titel im griechisch-römischen Stil.

Stäbler und Neumaier holen DM-Titel

Mit Frank Stäbler und Florian Neumaier sind zwei Ringer Deutscher Meister im griechisch-römischen Stil geworden, die früher für den ASV Nendingen in der Mannschaftsrunde auf die Matte gegangen waren. Für Stäbler war es in Burghausen bereits der siebte DM-Titel, für Neumaier der vierte Triumph (drei bei den Männern, einer bei den Junioren). Der Wurmlinger Markus Möll wurde Elfter.

Mit Ausnahme von Simon Weißhaar (KSV Taisersdorf), Zweiter in der Klasse bis 87 kg, und des Oberschwaben Jan Zirn (KG Baienfurt), der Dritter in der Klasse ...


Here comes the sun: Die Klasse 1 b strahlt als Sonntag.

Kinderfest in Ebnat: Die Wochentage marschieren durch den Ort

Alle Wochentage sind als fröhlicher Kinderfestumzug durch Ebnat gezogen, allen voran die „strahlenden“ Erstklässler der 1b, als Sonntag und passend zum Wetter an einem sonnigen Samstagnachmittag. Der Umzug nach dem Kindergottesdienst hatte ein Ziel: Auf dem Schulhof wurde mit dem Musikverein das Kinderliedfest geschmettert, dann ging’s ab auf die Spielstraße mit vielen spannenden Stationen, Geschicklichkeitstest und Wettkämpfen.

Donnerstag kommt mit einer Regenmaschine daherDieser originelle Umzug war etwas Besonderes und kam gut an ...


Mit einem Festakt wurde im Rathaus-Foyer 20 Jahre Lokale Agenda 21 in Aalen gefeiert. Im Bild (von links) Rudolf Kaufmann (Umwe

Umweltminister: Aalen ist Vorbild für andere Kommunen

Mit einer Ode und Liebeserklärung an Aalen hat der Bürgerchor den Festakt zum 20-jährigen Jubiläum der Lokalen Agenda 21 eröffnet. Auch der Landes-Umweltminister hatte eine überaus freundliche Botschaft und ein dickes Lob mitgebracht ins Rathaus-Foyer: „Aalen nimmt eine Vorbildfunktion für andere Kommunen ein“, auf den seit 20 Jahren von den Bürgern gelebten und von der Stadt getragenen Agenda-Prozess könne man „sehr stolz“ sein. Solch ein Engagement sei alles andere als eine Selbstverständlichkeit.


Für den TC Riedlingen hat die Runde begonnen.

Nach erstem Spieltag bereits im Abstiegskampf

Zehn Mannschaften schickt der TC Riedlingen in diesem Jahr ins Rennen. Besonders zu erwähnen sind hier die Herren 65, die in der Verbandsstaffel an den Start gehen, und die Herren 40, die nach dem letztjährigen, unerwarteten Aufstieg in der Bezirksoberliga punkten wollen. Dass dies ein schweres Unterfangen wird, zeigte sich bereits am ersten Spieltag. Schon jetzt steckt man mitten im Abstiegskampf. Alle anderen Mannschaften konnten ihre Spiele siegreich gestalten.


Das Spiesel-Freibad wird zum Zankapfel.

Spiesel-Freibad wird zum Zankapfel

Neuer Ärger bei der Sanierung des Wasseralfinger Spiesel-Freibads: Vor knapp einem Monat hatte die Stadt wegen der Mehrkosten in Höhe von zirka einer Million Euro einen Planungsstopp verhängt. Die Grünen-Fraktion zitiert nun den Architekten – der habe „nie behauptet“, dass es diese Mehrkosten gebe. „Es gibt Mehrkosten“, sagt Aalens Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle, der vom ehemaligen Stadtwerke-Chef Cord Müller die Projektleitung „geerbt“ hat.

Dem Wurmlinger Markus Möll (rechts) gelang im Vorjahr bei den Deutschen Meisterschaften mit Platz drei eine Überraschung.

Wurmlinger Markus Möll startet bei der Ringer-DM

Die Deutschen Einzel-Meisterschaften 2018 im Ringen biegen auf die Zielgerade ein. Vom Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. Juni, schlagen die Männer im griechischen-römischen Stil ihre Zelte im bayerischen Burghausen auf. Den Abschluss gibt es dann eine Woche später im Spessart, wenn in Mömbris-Königshofen die Frauen und Männer ihre nationalen Meister im freien Stil ermitteln.

Für die Titelkämpfe in Burghausen, zu denen circa 130 Teilnehmer erwartet werden, hat der Württembergische Ringerverband (WRV) ein Aufgebot von 18 Athleten ...

„Klangbilder“ heißt die Ausstellung im Landratsamt. Der Fotokurs von Uli Schlossbach zeigt, dass Bilder klingen können. Entstand

Aus Fotos werden klingende Bilder

Man meint, die Bilder klingen. Nach dem sanften Klang der Harfe, dem Vibrieren der Tierhauttrommel, dem gedämpfte Blech aus dem Schalltrichter. „Klangbilder“ heißt das außergewöhnliche Kooperationsprojekt um den Fotokurs von Uli Schlossbach ganz zu Recht, analytisch wie apodiktisch.

Knapp 60 Fotos sind noch bis zum 31. August im Aalener Landratsamt zu sehen, entstanden auf der Gralsburg der Musik im Ostalbkreis, der Kapfenburg. Musiker bei der Arbeit, tiefversunken, hochkonzentriert, euphorisch oder nachdenklich.


Im Sicherheitsforum im Landratsamt waren Vertreter der Polizei, Hilfsorganisationen und Lokalpolitiker vertreten. Vorne rechts

Aggression gegen Polizei und Helfer nimmt weiter zu

Wohnungseinbruch, Trickbetrug und Enkeltrick sind mit die Haupthemen beim Sicherheitsforum im Landratsamt gewesen. Auf Einladung des Landrats und des Polizeipräsidiums waren die komplette Führungsspitze des Polizei, Vertreter der Feuerwehren und von Rettungs- und Hilfsorganisationen gekommen. Was alle von ihnen betrifft: Gewalt gegen die Polizei, Sanitäter und Rettungskräfte ist auch im Ostalbkreis für manche kein Tabu mehr.

30 Prozent fühlen sich unsicherDie Veranstaltung hat eins im Fokus: Eine bundesweite Umfrage vom Mai ergab, ...