Suchergebnis

 Nina Hafner auf Oscar vom RFV Schwendi.

Hohe Sprünge auf optimalem Boden

Das einmalige Panorama des Schochengrabens lockte auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher zum Pfingstturnier des RFV Schwendi. Das Wetter hatte einiges zu bieten an diesem Wochenende, sorgte aber dafür dass Reiter und Pferde optimale Bodenverhältnisse vorfanden.

Los ging es am Samstag mit einer Stilspringprüfung Kl. A. Da gewann Sophia Keller auf Ciarada von der RSG Öpfingen. Die erste Abteilung: Theresa Kämpf, vom RV Mietingen, belegte mit Housten und Skandus Platz 3 und 5 vor Vereinskollegin Christina Egelhofer, die mit ...

Die beiden Spieler im Zweikampf um den Ball

Ummendorf muss zurück in Kreisliga A

Der als Drittletzter in den finalen Spieltag der Bezirksliga Riß gegangene Aufsteiger TSV Ummendorf muss nach einer eigenen 0:5-Niederlage beim Meister Mietingen und gleichzeitigen Siegen von Reinstetten und Achstetten auf direktem Weg den bitteren Gang zurück in die Kreisliga A antreten. Der SV Baltringen konnte nach einem 0:0 gegen Sulmetingen nur aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber der TSG Achstetten die Relegation vermeiden.

SV Mietingen – TSV Ummendorf 5:0 (2:0).

 Am letzten Spieltag richten sich die Blicke vor allem auf den Abstiegskampf der Bezirksliga Riß.

Gutenzell erreicht die Landesliga-Relegation

Am 29. Spieltag ist die zweite Entscheidung der Saison gefallen. Gutenzell siegte im Derby in Schwendi und ist nach der Niederlage von Ringschnait uneinholbar auf Platz zwei. Völlig offen ist vor dem letzten Spieltag die Abstiegsfrage. Achstetten und Ummendorf gewannen ihre Spiele, die Mitkonkurrenz aus Reinstetten und Baltringen holte Unentschieden.

SF Schwendi – VfB Gutenzell 0:1 (0:1). Die Gastgeber hatten spielerisch leichte Vorteile, die Gäste hielten aber mit viel Disziplin und guter Grundordnung den eigenen Kasten ...

 Reinstetten (r. Torschütze Marco Matzkat) entschied das Duell gegen Baltringen (l. Ilyas Aksit) für sich.

Gutenzell gewinnt das Verfolgerduell

Der große Gewinner des 26. Spieltags in der Fußball-Bezirksliga Riß heißt VfB Gutenzell. Der Tabellenzweite gewann im Verfolgerduell gegen Sulmetingen mit 2:1 und hat nun schon vier Punkte Vorsprung auf den neuen Dritten Ringschnait, der in Baustetten mit 4:3 siegte. Mietingen vertagte nach dem 2:2 gegen Laupheim II die Meisterschaft, Reinstetten kam in Baltringen zu einem 1:0-Auswärtssieg.

SV Mietingen – Olympia Laupheim II 2:2 (0:0).

 Die erfolgreichen Junggesellen mit (v.r.) Obermeister Joachim Dünkel, Renate Granacher-Buroh (Schulleiterin Karl-Arnold-Schule)

KFZ-Innung übergibt 33 Gesellenbriefe

Bei der Lossprechungsfeier der KFZ-Innung, die kürzlich in den Räumen der Volksbank Biberach stattfand, erhielten 33 Absolventen ihre Gesellenbriefe. Besonders erfreulich: Für hervorragende Leistungen konnten sieben Belobigungen vergeben werden. Prüfungsbester war Jakob Vinzenz Ehrmann vom Autohaus Biberach.

Der KFZ-Mechatroniker ist laut Kreishandwerkerschaft unangefochten die Nummer eins der Lehrberufe im Handwerk. Die Inhalte der Ausbildung werden laufend an die rasante Entwicklung im Kraftfahrzeuggewerbe angepasst.

 Beim Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ waren zehn Projekte aus dem Landkreis Biberach erfol

Zehn Regionalsiege gehen in den Landkreis Biberach

Auch die 16. Runde des „Jugend forscht“-Regionalwettbewerbs der Innovationsregion Ulm ist für Schulen im Landkreis Biberach sowie für das Schülerforschungszentrum (SFZ) Ochsenhausen mit zehn Regionalsiegen sehr erfreulich verlaufen.

Bei der öffentlichen Ausstellung ihrer Wettbewerbsprojekte hatten die Jugendlichen am Samstag Gelegenheit, ihre Forschungsarbeiten in der Ulmer Donauhalle zu präsentieren. In der anschließenden Feierstunde wurden die insgesamt 14 Regionalsieger-Teams in den Sparten „Jugend forscht“ und „Schüler ...


 Zunächst jubelte Eberhardzells Matthias Rehm (rechts) über den Führungstreffer, die Punkte blieben jedoch in Steinhausen (hier

Baustetten und Gutenzell überraschen auswärts

Der 11. Spieltag brachte Überraschungen. Der Tabellenzweite Ringschnait unterlag auf eigenem Platz Aufsteiger Baustetten mit 0:1. Der SV Sulmetingen unterlag mit dem gleichen Ergebnis dem VfB Gutenzell. Eindeutiger Nutznießer war Tabellenführer Mietingen, der nach einem eigenen 2:1-Sieg bei Olympia Laupheim II seinen Vorsprung auf vier Punkte ausbaute. Für Reinstetten und Ummendorf gab es Heimniederlagen gegen Baltringen und Schwendi.

Olympia Laupheim II – SV Mietingen 1:2 (0:1).


 Keinen Sieger fand die Partie zwischen Gutenzell (l. Jürgen Hagel) und Kirchberg (r. Dennis Raible).

Ringschnait gewinnt das Verfolgerduell

Der SV Mietingen hat mit einem 2:1-Sieg gegen Steinhausen die Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga Riß verteidigt. Schärfster Verfolger ist der SV Ringschnait, der das Verfolgerduell in Schwendi mit 4:3 für sich entschied. Olympia Laupheim II bezog beim 2:3 in Dettingen seine erste Auswärtsniederlage. Beim Derby in Gutenzell sahen die Fans ein gutes Spiel, aber keine Tore.

SV Mietingen – SV Steinhausen 2:1 (2:0). Die Gäste spielten aus einer guten Grundordnung und setzten die Heimelf mit aggressivem Pressing unter ...


 Die SGM Reinstetten holte einen Punkt gegen den FV Rot.

Tabellenführer siegt in der Nachspielzeit

In der Fußball-Kreisliga B II hat die SGM Attenweiler/Oggelsbeuren am achten Spieltag gegen den bisherigen Drittplatzierten, die SGM Schemmerhofen/Ingerkingen, durch ein Tor in der Nachspielzeit mit 2:1 gewonnen.

SGM Attenweiler/Oggelsbeuren - SGM Schemmerhofen/Ingerkingen 2:1 (0:1). Die Gäste hatten vor einer stattlichen Zuschauerkulisse bis zur Pause mehr vom Spiel. Dies änderte sich nach dem Wechsel, der Tabellenführer drückte auf den Ausgleich.


Ilyas Aksit ist in der Sommerpause vom FV Biberach zum SV Baltringen gewechselt.

Vereinswechsel in der Fußball-Bezirksliga Riß

In der Fußball-Bezirksliga Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

TSG Achstetten

Zugänge: Marc Müller (TSV Erbach), Jan Pablo Fronius (RSV Ermingen) Tobias Reimer, Moritz Kuhn, Alexander Reiff, Nicolai Reuder, Timo Zweifel, Mert Ay (alle eigene Jugend), Christian Sameisla (als Spielertrainer). Abgänge: Lorenzo Loris Stabile (FC Langenau), Christian Lauber (Karriereende).