Suchergebnis

Gabi Fröhlich und Sohn Felix sind Stammkunden im Bücherbus.

Corona-Risikogruppen müssen aufs gute Buch nicht verzichten

Wo sich einst Dutzende Bücherfreunde im Bücherbus entlang der engen Regale drängten, herrscht nun entspannte Ruhe: Auch in der mobilen Bibliothek der Stadt Ulm gelten die strengen Corona-Abstandsregeln. Nur einzelne Besucher dürfen den Bus betreten. So auch Gabi Fröhlich und ihr Sohn Felix, die regelmäßig zur Haltestelle auf dem Klosterhof im Stadtteil Söflingen kommen, wenn der Bücherbus vorfährt. „Ich weiß vorab schon genau, was ich mir ausleihen möchte“, sagt Felix, der tatsächlich nicht lange braucht, um sich mit Lesestoff einzudecken.

Lieferdienst für Mensa-Essen

„Mensa-to-go-Lieferdienst“ in Regensburg

Vor ein paar Jahren sorgte die Idee noch für Lacher - als Aprilscherz: Studenten lassen sich das Mensa-Essen nach Hause oder sogar direkt in den Hörsaal liefern. Nun setzt das Regensburger Studentenwerk in der Corona-Krise die einstige Witzidee in die Realität um. An den Hochschulstandorten in Niederbayern und der Oberpfalz gibt es jetzt den „Mensa-to-go-Lieferdienst“.

Studierende und Bedienstete der Hochschulen und Universitäten in Regensburg, Passau, Landshut und Deggendorf können künftig Mensa-Essen in heimischer Atmosphäre ...

Benedikt liefert mit seinem Fahrrad Mensa-Essen aus

Studentenwerk bietet Lieferdienst für Mensa-Essen an

In mehreren ostbayerischen Städten können sich Studenten künftig Mensa-Essen nach Hause liefern lassen. Das Regensburger Studentenwerk hat bereits das Angebot „Mensa-to-go-Lieferdienst“ gestartet und hofft nun auf eine zunehmende Resonanz. Das Angebot richtet sich an Studierende der Hochschulen und Universitäten in Regensburg, Passau, Landshut und Deggendorf.

Seit dem Start des Lieferdienstes gebe es eine deutlich steigende Tendenz an täglichen Bestellungen, sagt Nicolas Müller, Pressesprecher des Studentenwerkes ...

 Letztmals geprobt haben die Musiker der Trachtenkapelle Ennabeuren Mitte März in ihrem Vereinsheim in der Uhlandstraße – in Vor

Trachtenkapelle Ennabeuren probt jetzt mittwochs in der Berghalle

Die Trachtenkapelle Ennabeuren nimmt den Probenbetrieb wieder auf. Gestartet wird an diesem Mittwoch, und zwar in der Berghalle. Nachdem die Probenarbeiten für Blaskapellen seitens der Landesregierung generell wieder erlaubt sind, wollen die Musiker aus Ennabeuren gemeinsam wieder zu den Instrumenten greifen. „Wir freuen uns sehr, wieder gemeinsam musizieren zu können“, betont die Vereinsvorsitzende Sabrina Hertrich: „Es ist eine Herausforderung für uns, der wir uns gerne stellen.

Spielwarengeschäft

Spielwarenbranche setzt auf Neuerungen in der Krise

Mit neuen Verkaufswegen will die Spielwarenbranche aus der Corona-Krise kommen. Das ergab eine repräsentative Umfrage der weltweit größten Spielwarenmesse in Nürnberg, an der sich rund 1800 Fachhändler aus 42 Ländern und mehr als 500 Unternehmen aus 48 Ländern beteiligt hatten. „Die Krise stellt für Handel und Industrie eine enorme Herausforderung dar, beschleunigt aber gleichzeitig die Umsetzung neuer, zukunftsweisender Maßnahmen“, teilte Messechef Ernst Kick am Montag mit.

 Lisa Frank verkauft nur Kleidung, die fair und ökologisch hergestellt wurde.

Ravensburger Geschäft „Firle und Franz“: Auch nachhaltige Mode soll Spaß machen

Draußen steht das Lastenfahrrad für den Lieferservice, den Lisa Frank soeben aufbaute mit Ursula Brugger (Grün am Turm) und dem Wifo. Nix anbrennen lassen, sowas ist gut für die Umwelt und den lokalen Handel. Wer erwartet einen drinnen? Wer ist der Herr Franz und Frau Firle?

Mit erfrischendem Lachen ist das rasch geklärt. Als ihr Traum vom Laden die Vertragsunterschriften hatte, war Lisa Frank klar, dass sie in dem geräumigen Laden in der Oberstadt (nach den kleinen Anfängen in der Herrenstraße) nicht nur fair und ökologisch ...

 Schausteller Ronny Grubart blickt weiter einer ungewissen Zukunft entgegen.

Düstere Aussichten für Schausteller

Beim Abbiegen in die Straße „Am Schäferhof“ im Isnyer Industriegebiet, zu Ronny Grubarts „Kirmes to go“, befällt den Isnyer an sich zumindest ein klein wenig Gefühl von Kinderfest: Aus dem Lautsprecher klingt Blasmusik, die Frontseite des 6-D-Kinos strahlt bunt in der Sonne.

Leider ist alles nur Kulisse. Denn von den 13 möglichen Sitzplätzen dürfte der Schausteller wegen der geltenden Corona-Abstandsregeln nur zwei besetzen.

Genauso schlecht sind die Aussichten beim Kinderkarussell, das daneben steht: Hier dürften im ...

 Für Dagmar und Marc Pistor von der „Krone“ in Mühlheim war klar: Sie wollen öffnen, sobald das wieder möglich ist. Bisher sind

Mit Maske: Wirte atmen nach Restaurant-Öffnungen vorsichtig auf

Südlicher Landkreis - Schritt für Schritt soll nach dem großen Corona-Lockdown wieder Normalität einkehren. Das bedeutet zunehmende Lockerungen – auch in der Gastronomie. Essen gehen ist wieder möglich, allerdings gelten Schutzmaßnahmen. So müssen Kellner und Thekenpersonal eine Mund-Nasen-Maske tragen, zwischen den Tischen gibt es Mindestabstände und auch die Personenzahl ist begrenzt. Außerdem werden die Kontaktdaten der Gäste erfasst. Wir haben uns bei einigen Gastronomen im Südlichen Landkreis umgehört, wie das Geschäft unter diesen ...

 Rewe-Inhaber Jochen Widmann (linkes Bild, links) und Basketball-Profi Tim Hasbargen

So hat die Krise Menschen dazu gebracht, einander zu helfen

Als die Covid-19-Welle auch über die Region Ehingen hereinbrach, wurde für viele Menschen selbst der Gang zum Supermarkt zum Risiko. Um dem zu begegnen, haben viele Menschen beschlossen, ihren Mitmenschen unbürokratisch zu Hilfe zu kommen und sich gegenseitig zu unterstützen. Inzwischen sind etliche Wochen vergangen und die neuen Nachfragen lassen langsam nach. Der Bedarf selbst ist aber ungebrochen. Viele Hilfspartnerschaften, die vermittelt worden sind, bestehen weiter, auch wenn die Lage sich langsam entspannt.

Legoland Deutschland Resort Günzburg

Seit zwei Wochen ist Achterbahnfahren mit Maske und Abstand erlaubt - so läuft das Corona-Experiment

Nicht nur in den Innenstädten, sondern auch zwischen Attraktionen und Achterbahnen tummeln sich wieder Tausende Menschen. Derzeit weiß noch niemand, ob die Corona-Pandemie überwunden ist. Schrittweise Lockerungen sollen zeigen, wie weit der Alltag nach dem Lockdown wieder zurückkehren darf.

Zum 29. Mai - also rechtzeitig vor den Pfingstferien - konnten sich Freizeitparks in Baden-Württemberg und Bayern über ihre Wiedereröffnung freuen.