Suchergebnis

Direkt aus Ulm, in eure Küche! - Drei Ulmer starten eigene Kochshow

Direkt aus Ulm, in eure Küche! - Drei Ulmer starten eigene Kochshow

Netflix durchgeschaut, jeden Wanderweg in der Region abgelaufen und jeden Lieferservice ausprobiert – So geht es momentan wohl vielen. Die Corona-Langeweile haben drei Ulmer genutzt um kreativ zu werden und eine eigene Show auf Youtube gestartet. "Show Don't Tell" nennt sich der und hat ein ganz bestimmes Motto: Direkt aus Ulm, in eure Küche! Und da gehört der Ulmer Wochenmarkt natürlich dazu. Markus hat sich mit Luca Rinaldi, Felix Krause und Hannes Fezer getroffen und auch gleich mal in der neuen Folge der aufgehenden Youtube-Sternchen ...

City Marketing setzt auf Click & Collect

City Marketing setzt auf Click & Collect

„Die Lage in der Ulmer Innenstadt ist angespannt“, so Sandra Walter, Citymanagerin von Ulm. Bei vielen Händlern, Gastronomen und Dienstleistern liegen buchstäblich die Nerven blank. Ein Ende des Lockdowns ist derzeit nicht in Sicht und die versprochenen Hilfen kommen nicht zum Tragen, was die Existenz vieler Betriebe bedroht. „Uns als Verein Ulmer City Marketing ist es wichtig, auf die brenzlige Situation aufmerksam zu machen, die finanziellen Hilfen müssen schnell und unkompliziert fließen, sonst gibt es ein trauriges Ende für unsere ...

November-Hilfe in der Gastro - wer bekommt was und wann?

November-Hilfe in der Gastro - wer bekommt was und wann?

Bis zu zehn Milliarden Euro will die Regierung bundesweit für die Corona-Hilfen im November verteilen. Verteilt auf Unternehmen, die durch den Light Lockdown komplett schließen mussten, wie zum Beispiel die Gastronomie. Die Hilfeleistung soll eine einmalige Pauschale sein, die sich am Vorjahres-Umsatz orientieren würde. Wie viel genau Jeder dann erhält, wann die Unterstützung kommt und was Unternehmen machen, die jetzt erst eröffnet haben?! Fragen, auf die es noch kaum Antworten gibt.

Lieferservice für ältere und eingeschränkte Menschen

Lieferservice für ältere und eingeschränkte Menschen

Die Infrastruktur im ländlichen Raum schwächelt. Geschäfte schließen, die Bevölkerung altert. Und der Bedarf an barrierefreier Nahversorgung wächst. Ein Verein auf dem Bodanrück, der Halbinsel im Nordwesten des Bodensees, hat reagiert. Mit einer besonderen Dienstleistung versucht er, Versorgungslücken zu schließen.