Suchergebnis

Auch alkoholfreie Cocktails mixt der erfahrene Barkeeper gerne für seine Gäste zusammen.

Mobiles Cocktailtaxi bringt Pina Colada zum heimischen Sofa

Mit Freunden und Bekannten in einer Bar etwas trinken gehen, das war lange Zeit in der Akutphase der Corona-Pandemie aufgrund verschiedenster Kontaktbeschränkungen und geschlossener Gastronomie nicht möglich.

Durch diese schwierige Situation kam Thomas Schwenkedel aus Merklingen eine Idee, um das doch zu ermöglichen. Aber eben in einem etwas anderen und coronafreundlichen Rahmen: Er hat in Merklingen den ersten Cocktail-Lieferservice eröffnet.

Junge Gastronomen haben „richtig Lust auf Ellwangen“

„Wir haben richtig Lust auf Ellwangen.“ Janis-Ann Heger und ihr Mann Willi haben Großes vor. Das Paar, das in Abtsgmünd an der B19 den Imbiss „Fleischeslust Barbecue“ betreibt, expandiert. Burger, Fritten, Currywurst: Das und mehr soll es bald auch in Ellwangen geben.

Janis-Ann und Willi Heger füllen einen Leerstand in der Schmiedstraße. Im ehemaligen Asia-Imbiss soll, wenn möglich noch in diesem Jahr, „Fleischeslust Barbecue – Das Bistro“ eröffnen.

In dieser Form wird es das Tuttlinger Stadfest wohl nicht mehr geben. Allein der Sicherheitsgedanke durch die Corona-Pandemie zw

Bietet die Tuttlinger Innenstadt genug? Citymanager sieht noch verstecktes Potenzial

Es sind zwei Dinge, die im Gespräch mit Kai Keller sofort auffallen. Der neue Citymanager der Stadt Tuttlingen freut sich auf seine Aufgabe. Und er strahlt einen schaffigen Eifer aus. Sein Ziel: Die Innenstadt soll zu einem Erlebnisraum für die Bürger werden. „Wir haben eine gute Basis“, sagt der 57-Jährige. Und: „Wir haben noch genug zu tun.“

Seit Juni ist Keller im Amt und er ist schon viel in der Stadt herumgekommen. Er brauche wieder neue Visitenkarten, wirft er ein, als er seine Jackettaschen durchstöbert.

 Der FDP-Ortsverband Württembergisches Allgäu hat Stimmen zur Grundversorgung in Großholzleute gesammelt und bringt eine Erweite

Erkenntnisse aus der FDP-Bürgerbefragung in Großholzleute

Nach einer ersten Präsentation von Entwicklungsvorstellungen für die Isnyer Teilgemeinde Großholzleute im Juli hat der „FDP-Ortsverband Württembergisches Allgäu“ nun unlängst wie angekündigt eine Bürgerbefragung durchgeführt. „Wohlfühlgemeinde und Wunsch nach Grundversorgung – so lassen sich die Auswertungsergebnisse der Befragung zusammenfassen“, berichtet Sebastian Scherer aus Wangen, der Vorsitzende des Ortsverbandes der Liberalen.

Michael Büssemaker, Initiator der Aktion, fügt hinzu: „Die Bürgerbefragung ist nicht mit der ...

 Neue Vorstandschaft v.L.: Bürgermeister Ralf Fahrländer, Jugendleiter Thomas Ebbrecht, EDV-Leiter André Hauser, Kassenprüfer Ge

Auch im Coronajahr steht die Arbeit nicht still

Die Spielvereinigung Aldingen will im kommenden Jahr das Projekt „Neuer Kunstrasen“ angehen. Der alte ist 25 Jahre alt. Das ist eine der Informationen in der jüngsten Hauptversammlung gewesen. Für die Lieferservice-Aktion in der Lockdownzeit zwischen November und März zusammen mit dem lokalen Edeka Markt bekamen der Verein und die beteiligten Aktiven Dank und Lob seitens Bürgermeister Ralf Fahrländers und des Vorsitzenden Leonidas Anagnostopoulos.

 Die TSG Rottenacker ehrte langjährige Mitglieder. Bei der Hauptversammlung anwesend waren (stehen v. l.) stehend: Anita Walter,

Sport trotzt der Pandemie

Rottenacker (hog) - Bei der Mitgliederversammlung der TSG Rottenacker im Bürgersaal des Rathauses sind alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder bestätigt worden. 19 Vereinsmitglieder erfuhren für ihre langjährige Mitgliedschaft eine Ehrung. Zwei bisherige Beisitzer wurden mit einem Präsent aus dem Vorstand verabschiedet. Trotz der Corona geschuldeten Einschränkungen im Sportbetrieb kam der Verein finanziell gut über die Zeit seit März 2020. Allerdings stehen große Investitionen an.

Der Vorstand des SV Bubsheim: In der hinteren Reihe von links Michael Sieger, Markus Knupfer, Nicolas Eschbach, Andreas Meßmer u

SV Bubsheim will kommendes Jubiläum groß feiern

40 Anwesende begrüßte Vorstand Lothar Staiger zur Generalversammlung des Sportvereins Bubsheim für das Vereinsjahr 2020. In seinem Bericht ging er zunächst auf die Geschehnisse des Jahres 2020 ein. Aus sportlicher Sicht blickte er auf eine erfolglose Saison 2019/2020 zurück, in der der Corona bedingte Abbruch der Runde die Mannschaft vor dem Abstieg aus der Bezirksliga rettete. Besser lief es in der Vorrunde der Saison 2020/2021, in der man sich in der Spitzengruppe der Bezirksliga etablieren konnte.

In Oberschwaben gibt es immer mehr Lebensmittelgeschäfte.

Supermarkt-Boom in Oberschwaben: Warum es immer mehr Filialen gibt

Wer auf die Entwicklung der Nahversorgung in den oberschwäbischen Landgemeinden schaut, der staunt nicht schlecht: Es scheint einen wahren Supermarkt-Boom zu geben. Sicherlich, der Landkreis Ravensburg ist eine wirtschaftlich prosperierende Zuzugsregion, aber besteht tatsächlich so viel Nachfrage?

Offensichtlich ja, denn jedes Unternehmen erstellt Wirtschaftlichkeitsberechnungen, bevor es Geld in die Hand nimmt und investiert. Die Entwicklung in der Region passt in die Zeit, wie ein Handelsforscher erklärt.

 Das neue Führungsgremium des Musikvereins Hohentengen und des Fördervereins. Ganz rechts der Vorsitzende Felix Brummund.

Junges Gremium übernimmt beim Musikverein die Führung

Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Göge-Hohentengen ist eine Ära zu Ende gegangen. Nach Roland Längle, Stefan Rothmund und Christine Aßfalg heißt das Vorstandteam nun Felix Brummund, Philip Heinzler sowie Klaus Hucker. Dazu wurden sämtliche Funktionsträger in der Kapelle wie auch beim Förderverein neu gewählt. Für sein großes bürgerschaftliches Engagement wurde Vorsitzender Roland Längle von Bürgermeister Peter Reiner mit der Ehrung „Menschen unserer Gemeinde“ ausgezeichnet.

Angeklagter

Mann soll Partnerin mehrere Jahre eingesperrt haben

Das Telefon abgestellt, die Fenster zugeklebt, die Tür verschlossen: Mehrere Jahre lang soll ein heute 63-Jähriger seine Lebensgefährtin in ihrer Wohnung in der bayerischen Landeshauptstadt eingesperrt haben.

Heute begann am Landgericht München I der Prozess gegen ihn wegen Freiheitsberaubung und mehrfacher Vergewaltigung.

Laut Anklage hinderte der Mann seine Freundin jahrelang daran, ohne ihn aus dem Haus zu gehen. Zuletzt habe sie die Wohnung gar nicht mehr verlassen dürfen.