Suchergebnis

Zum 150-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Mengen im Jahr 2014 hat es eine historische Übung in der Hauptstraße gegebe

Brandbekämpfung wie anno 1819: Mit Muskelkraft gegen die Flammen

Wie 1819 ein riesiger Brand gelöscht wurde, der die gesamte Stadt Mengen bedrohte, wird am Samstag, 12. Oktober, bei der Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Mengen demonstriert. In Erinnerung an das Ereignis, bei dem vor 200 Jahren 116 Familien obdachlos und weite Teile der Innenstadt zerstört wurden, findet um 15 Uhr an der Martinskirche eine komplett historische Übung statt.

Die Übung mit verschiedenen Rettungsszenarien hat Christian Zielke als Verantwortlicher des historischen Zugs der Mengener Wehr erarbeitet.

Das Quartett der Weihungstaler Stubenmusik sang sich in der Liebfrauenkirche in die Herzen der Zuhörer.

Lihong Gentner ist aus China und jodelt

Bereits zum sechsten Mal hat die Weihungstaler Stubenmusik am Sonntag in der Ehinger Liebfrauenkirche mit alpenländischem Mariensingen beeindruckt. Ihr vokales und instrumentales Musizieren sprach das Gefühl der Zuhörer an.

Diakon Roland Gaschler begrüßte die zahlreichen Kirchenbesucher aus Nah und Fern „zur musikalischen Andacht zum Rosenkranzfest“. Mit dem Klang von Zithern, Gitarren und Hackbrett stimmten fünf Musikerinnen „aus Ulm, um Ulm und um Ulm herum“ in die von Frömmigkeit getragene Feier ein.

Zeitzeugin erzählt in Ravensburg von friedlicher Revolution vor 30 Jahren

Im Gedenken an die Wiedervereinigung vor 30 Jahren versammelten sich an der Friedenssäule bei der Liebfrauenkirche am Tag der Deutschen Einheit gut hundert Menschen. Teilnehmer hielten Plakate mit unterschiedlichen Dankesworten wie „Danke für das Wunder der Einheit“. Dekan Friedrich Langsam leitete die Feierstunde. Die Lobpreiswerkstatt der Gemeinschaft Immanuel begleitete den gemeinsamen Gesang. Die in Leipzig geborene und aufgewachsene Antje Mantey, die heute drei Kinder hat, erzählte davon, wie sie als Jugendliche die Jahre vor der Wende ...

Mit dabei beim Jazzfestival: US-Amerikanerin Rickie Lee Jones.

Frauenpower beim Landesjazzfestival in Ravensburg

„Jazztime Ravensburg proudly presents“... – ja, da können die Aktiven um Gerhard Reuter stolz sein. Zum zweiten Mal, nach 2003, hat der rührige Verein das Landesjazzfestival nach Ravensburg geholt. Damals ein Achtungserfolg, mit guten Jazzern, aber durchaus übersichtlich. Jetzt mit vielen internationalen Acts, wobei Kurator Thomas Fuchs weniger Wert auf Namen, sondern mehr auf das Besondere gelegt hat. Starke Frauen. Die vibrierende Londoner Szene.

 Im Kapuziner Kreativzentrum in der ehemaligen Schule für Gestaltung geben Großskulpturen und Laternen aus Papier einen Voreindr

Großes Spektrum an Werken bei der Kunstnacht in Ravensburg

Wie jedes Jahr hatte das durch Ravensburg stromernde Publikum bei der Kunstnacht wieder die Qual der Wahl. Aber immerhin war die Jury aus Kunstverständigen so einsichtig, diesmal „nur“ 23 Veranstaltungsorte zu einem Parcours zusammenzubinden, 2018 gab es fast doppelt so viele. Allerdings hatten auch diese 23 es in sich.

Alles drängt sich erst einmal im punktgenau eröffneten Kapuziner Kreativzentrum in der ehemaligen Schule für Gestaltung.

Historische Aufnahme einer ländlichen Gegend mit vereinzelten Häusern

1000 Jahre Industriegeschichte: So hat sich das Ravensburger Mühlenviertel entwickelt

In der östlichen Ravensburger Vorstadt drehten sich noch 1867 an 26 Getreide-, Papier-, Gewürz- und Schleifmühlen insgesamt 75 Mühlräder, angetrieben vom Wasser des Flappachs, von dem ein Kanal abzweigte. Wagemutige Unternehmer und ihre Beschäftigten schrieben dort in den vergangenen Jahrhunderten wichtige Kapitel der Ravensburger Wirtschaftsgeschichte, so bei der Papier- und Textilherstellung, aber auch beim Bau von Luxus-Automobilen.

Dass aber an den Abhängen des Öschschwangs in welfischer Zeit vom 11.

Eine Hausfassade voller Bierkästen

Überraschung fürs Brautpaar: Haus in Hochzeitsnacht mit 900 Bierkisten umstellt

Was für eine Überraschung: Nach ihrer ausgelassenen Hochzeitsfeier in der Lautertalhalle in Lauterach am vergangenen Wochenende haben Lisa und Sebastian Herrmann ihr Haus in Dintenhofen in der Frühe nicht mehr wiedererkannt.

Die Nachbarn haben dem Paar einen Streich gespielt und das komplette Haus mit Bierkisten zugemauert.

Kein Zugang frei Erschöpft erreichte das Paar um 6 Uhr morgens am Sonntag das eigene Heim. „Im ersten Moment waren wir ganz schön überrascht“, erzählt Lisa Herrmann, „aber dann haben wir uns riesig ...

 Die Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg ist die älteste noch aktive Landwirtschaftliche Fachschule im ganzen Bundesland.

Fachschule für Landwirtschaft öffnet ihre Türen

Der Landkreis Ravensburg feiert in diesem Jahr „150 Jahre Landwirtschaftliches Fachschulwesen im Landkreis“. Aus diesem Anlass lädt die Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg alle Interessierten und Freunde zu einem Tag der Offenen Tür am Sonntag, 22. September, in die Räume der Fachschule, Frauenstraße 4 in Ravensburg, ein.

Wie das Landratsamt mitteilt, ist die Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg seit ihrer Gründung im Jahr 1869 bis heute ein wichtiger Bestandteil der landwirtschaftlichen Fortbildung in Baden-Württemberg und ...

 Engagierten sich für die Heilig-Kreuz-Kirche (von links): Karin und Ludwig Unger, Norbert und Barbara Reuse sowie Marianne Gese

Heilig-Kreuz-Kirche prägt den Sonnenbüchel seit 25 Jahren

Auf der Anhöhe über dem Schussental hatte man ab dem Jahr 1950 dringend nötigen Wohnraum gebaut. „Für die Siedler war es eine Selbstverständlichkeit, in der neu entstehenden Gemeinschaft eine Kirche und einen Kindergarten zu errichten“, bemerkt Norbert Reuse im Jahr 2014. Die Spendenbereitschaft war damals groß. Zur finanziellen Unterstützung gründeten die katholischen Pfarrgemeinden Ravensburgs das „Siedlungs- und Wohnungsbauwerk“. 1955 weihte man drei einstöckige Gebäude ein.

Viele Schüler der Ablachschule werden von ihren Eltern mit dem Auto zum Unterricht gebracht.

So reagierte die Stadt Mengen zu Schulbeginn auf gefährliche „Elterntaxis“

Pünktlich zum ersten Schultag nach den Sommerferien ist auch der letzte Baustein für einen möglichst sicheren Schulweg der Schüler der Ablachschule fertiggestellt: Der Hops-Spot am Kreisel vor dem Hallenbad ist fertiggestellt.

Wenn Eltern ihre Kinder schon unbedingt mit dem Auto zur Schule bringen oder abholen wollen, sollten sie bis zum Hallenbad vorfahren und die Kinder an dieser Stelle aus und ins Auto „hopsen“ lassen.

Der Zaun des Freibads ist nach hinten versetzt worden, auf 350 Quadratmetern ist ein regelrechter ...