Suchergebnis

 Yannik Knobloch wurde ganz knapp geschlagen Zweiter bei der baden-württembergischen Mehrkampfmeisterschaft.

BaWü-Mehrkampf-Meisterschaften: Athleten des TV Weingarten mit Bestleistungen

Das Kampfrichterteam der LG Welfen hat mit Unterstützung des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes und der Stadt Weingarten die baden-württembergischen Mehrkampf-Meisterschaften der U20 und die württembergischen Mehrkampf-Meisterschaften der U16 im Weingartener Lindenhofstadion ausgerichtet. Yannik Knobloch (TV Weingarten/U20) und Emil Bruderrek (TV Weingarten/U16) gelangen vordere Plätze und einige Bestleistungen.

Der erste Tag war in der Anfangsphase von starkem Regen und kühlen Temperaturen geprägt.

 Maxi Mendel

Maxi Mendel gewinnt den B-Lauf über die Hürden

Dieses Jahr sind die baden-württembergischen Meisterschaften der U18-Leichtathleten im badischen Walldorf gewesen – coronabedingt erst am vergangenen Wochenende mit vier Monaten Verspätung. Dennoch waren die Athleten und ihre Trainer dankbar, dass es doch einige Vereine gibt, die sich den großen Herausforderungen stellen, Wettkämpfe nach dem Hygienegesetz des Baden-Württembergischen Leichtathletik-Verbandes auszurichten.

So durfte Silja Dent (TV Weingarten/16 Jahre) am Samstag im Hoch- und Weitsprung sowie über 100 Meter teilnehmen.

Mit 2,01 Metern gelang Yannik Knobloch die Bestleistung im Hochsprung bei der U18.

Yannik Knobloch und Silja Dent von der LG Welfen zeigen starke Leistungen bei der deutschen Meisterschaft

Nachdem die anderen Leichtathleten mit der deutschen Meisterschaft in Braunschweig vor zwei Wochen vorgelegt hatten, durften am vergangenen Wochenende die besten Mehrkämpfer Deutschlands nachlegen und in Vaterstetten bei München unter besonderen Schutzvorkehrungen ihre Meister im Sieben- und Zehnkampf ermitteln. Trotz Trainingseinschränkungen und mangelnder Wettkampfmöglichkeiten präsentierten sich die beiden Wettkämpfer der LG Welfen, Silja Dent (U18) und Yannik Knobloch (U20), in hervorragender Verfassung.

 Maxi Mendel von der LG Welfen hat über 100 Meter Hürden die Qualifikationsnorm für die Jugend-DM unterboten.

Maxi Mendel startet stark in die Hürdensaison

Nach sehr zögerlichem Start kommt die Leichtathletiksaison doch noch in die Gänge. Am Wochenende ist die deutsche Meisterschaft in Braunschweig. Aber auch die Jugend läuft und wirft wieder. Maxi Mendel von der LG Welfen hat in der U18 über die 100 Meter Hürden die Norm für die Qualifikation zur deutschen Jugendmeisterschaft unterboten.

Vor zwei Wochen hatte Maxi Mendel (TV Weingarten/U18) den ersten Wettkampf der Saison im Siebenkampf bestritten.

 Silja Dent von der LG Welfen zeigte sich auf dem Weg zu den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in guter Form.

Leichtathleten starten nach langer Pause wieder

Die LG Welfen hat nach den Lockerungen der Landesregierung einen Mehrkampf für den Kreis Ravensburg angemeldet, der vor allem den jugendlichen Athleten die Möglichkeit geben sollte, sich für höhere Meisterschaften zu qualifizieren. Zwar mit einem verkleinerten Starterfeld und unter Auflagen, aber immerhin wieder ein Wettkampf. Etwa 40 Athleten waren von der U12 bis zu den Aktiven am Start.

Die U18-Juniorinnen der LG Welfen (alle TV Weingarten) hatten laut Mitteilung einen ganz starken Auftritt: Silja Dent sicherte sich mit fünf ...

Beim letzten Lauf des Winterlauf-Cups gehen rund 700 Läufer auf die Piste.

Schneeflocken und Sonnenstrahlen

Schneeschauer und Sonnenschein waren die Begleiter der knapp 700 Läufer beim Finale des Albgold-Winterlauf-Cups am vergangenen Samstag in Trochtelfingen, das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Nach drei Läufen bei Sonnenschein und recht warmen Temperaturen kamen beim Finallauf Tobias Babel (LAV Tübingen) und Catherine Malloy (TF Feuerbach) am besten mit den Bedingungen auf der Alb zurecht. Beide gewannen überlegen den Hauptlauf über zehn Kilometer rund um das Kundenzentrums des Hauptsponsors.

 Am Ende sieben Sekunden schneller: Korbinian Völkel vom SSV Ulm 1846 (links) setzte sich beim Crosslauf in Vogt gegen seinen Ve

Völkl gewinnt Oberschwäbische Crosslaufserie

Mit dem Sieg von Korbinian Völkl vom SSV Ulm 1846 ist der vierte Wettbewerb der Oberschwäbischen Crosslaufserie 2019/20 in Vogt zu Ende gegangen. Völkl sicherte sich damit auch den Gesamtsieg knapp vor seinem Vereinskollegen Aimen Haboubi. Schnellste Frau in Vogt war Lisa Madlener, die sich ebenfalls den Seriensieg sicherte. Zum Abschluss der Serie nicht am Start war David Morales Acuna, der in der Gesamtwertung Bestplatzierter aus dem Raum Ehingen war.

 Erfolgreich bei den baden-württembergischen Meisterschaften im Crosslauf: Brigitte Hoffmann, Uschi Bergler, Hubert Weber, Monic

Fünfmal Gold für die LG Welfen

Viermal Einzelgold, einmal Mannschaftsgold, einmal Bronze. Die Langstreckenläufer der LG Welfen haben ihre Saison mit einem Paukenschlag eröffnet. Bei den baden-württembergischen Crosslauf-Meisterschaften holten die Leistungsträger Monica Carl, Marie-Luise Heilig-Duventäster, Brigitte Hoffmann, Uschi Bergler und Hubert Weber die Medaillen.

525 Athleten aus Württemberg und Baden kämpften in den Jugendklassen, den Aktiven und Masters-Klassen bei frühlingshaften Temperaturen um Titel und Podestplatzierungen.

 Am Ende sieben Sekunden schneller: Korbinian Völkl vom SSV Ulm (links) setzt sich beim Crosslauf in Vogt gegen seinen Vereinska

Enges Rennen über 200 Schlammlöcher: Korbinian Völkl gewinnt die oberschwäbische Crosslaufserie

Am längsten ging der Wettkampf für Sprecher Achim Linder. Bereits um kurz nach 13 Uhr begann er mit der Moderation des Finaltags der Oberschwäbischen Crosslaufserie in Vogt. Linder kommentierte ohne Pause bis zum letzten Läufer, um danach in der Halle die Siegerehrung zu leiten. Erst gegen 17 Uhr hatte er Feierabend – später als jeder andere.

Viel zu reden hatte er dabei vor allem über die Entscheidung bei den Männern. Fünf von sechs Runden liefen die beiden Läufer des SSV Ulm 1846, Aimen Haboubi und Korbinian Völkl, Kopf an Kopf ...

 Maxi Mendel, Kaan Müller, Silja Dent, Matti Hauck, Julia Welschhoff und Eric Fischer von der LG Welfen nach der süddeutschen Ha

Leichtathleten machen am Mikrofon eine gute Figur

Bei der süddeutschen Hallenmeisterschaft der U18 im Glaspalast in Sindelfingen sind fünf Leichtathleten der LG Welfen gestartet. Nur zwei schafften bei starker Konkurrenz den Sprung in den Zwischenlauf. Neben sportlichen Leistungen überzeugten die Oberschwaben auch in anderen Disziplinen.

Silja Dent, Carmen Kamps, Maxi Mendel, Kaan Müller und Matti Hauck (alle TV Weingarten/Jugend U18) hatten sich mit ausgezeichneten Leistungen im Hochsprung, Sprint und Hürdensprint für die süddeutsche Meisterschaft qualifiziert.