Suchergebnis

Die Wahlkampfprospekte

Buggle vermisst das persönliche Gespräch

Ein quadratischer Prospekt ist in allen Mahlstetter Haushalten angekommen: Benedikt Buggle, Diplom-Verwaltungswirt und Bürgermeister von Böttingen seit 2016, stellt sich als Kandidat für den Posten des ehrenamtlichen Bürgermeisters in Mahlstetten vor. Wie berichtet ist er einziger Kandidat und so bereits als neuer Bürgermeister gesetzt. Trotzdem hätte er, wie er sagt, gerne Wahlkampf gemacht, sich vorgestellt, vor allem aber die Menschen kennen gelernt, mit und für die er in den nächsten acht Jahren arbeiten will.

Kies ist ein wertvoller Baurohstoff, um den es immer wieder Streit gibt.

Grüne und ÖDP: CDU ist uneins beim Kiesabbau

Grüne und ÖDP üben heftige Kritik an der CDU in Sachen Kiesabbau nahe des Vogter Teilorts Grund. In einer gemeinsamen Pressemitteilung sprechen die grünen Fraktionen im Ravensburger Kreistag und im Regionalverband der CDU den entschiedenen Willen gegen das Vorhaben im Altdorfer Wald ab. Damit reagieren sie auf Aussagen der Baienfurter Christdemokraten und des CDU-Landtagsabgeordneten August Schuler (SZ vom 22. Dezember 2020).

Der CDU-Ortsverein Baienfurt hatte sich kürzlich entschieden gegen eine mögliche Kiesgrube bei Vogt ...

 Unter dem Motto „Christoph 45 bleibt hier!“ hat das Klinikum Friedrichshafen eine offene Petition gestartet.

Klinikum Friedrichshafen startet offene Petition für den Verbleib von Christoph 45 am See

Unter dem Motto „Christoph 45 bleibt hier!“ hat das Kilinikum Friedrichshafen eine offene Petition gegen die zurzeit diskutierte Verlegung des Rettungshubschraubers nach Bavendorf gestartet. Bis zum Donnerstagnachmittag haben die Online-Petition im Internet bereits über 2000 Personen unterstützt. Das Klinikum wendet sich in einer Pressemitteilung und über die sozialen Netzwerke an die Kreisbewohner und wirbt für Unterstützung der Aktion.

Ausgangspunkt für die Diskussion um die Verlegung von Christoph 45 war ein Gutachten zur ...

 Verschoben: Die Sanierung der Straße Bergsteig – Buchheim.

Straße zwischen Bergsteig und Buchheim wird in absehbarer Zeit nicht saniert

Mit der Sanierung der Kreisstraße K5940 zwischen Bergsteig und Buchheim wird es in absehbarer Zeit wieder nichts. Der Kreisausschuss für Mobilität und Verkehr empfiehlt dem Kreistag, zunächst mehrere kleinere Maßnahmen in Auftrag zu geben oder abzuschließen. Das hat auch mit der Haushaltssituation zu tun.

Eigentlich hatte der Landkreis 1,56 Millionen Euro für die Instandhaltung der Kreisstraßen in den Haushalt eingestellt. Wegen der angespannten Situation aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus war die Summe bereits um 160 000 Euro ...