Suchergebnis

Die Wahlkampfprospekte

Buggle vermisst das persönliche Gespräch

Ein quadratischer Prospekt ist in allen Mahlstetter Haushalten angekommen: Benedikt Buggle, Diplom-Verwaltungswirt und Bürgermeister von Böttingen seit 2016, stellt sich als Kandidat für den Posten des ehrenamtlichen Bürgermeisters in Mahlstetten vor. Wie berichtet ist er einziger Kandidat und so bereits als neuer Bürgermeister gesetzt. Trotzdem hätte er, wie er sagt, gerne Wahlkampf gemacht, sich vorgestellt, vor allem aber die Menschen kennen gelernt, mit und für die er in den nächsten acht Jahren arbeiten will.

Kies ist ein wertvoller Baurohstoff, um den es immer wieder Streit gibt.

Grüne und ÖDP: CDU ist uneins beim Kiesabbau

Grüne und ÖDP üben heftige Kritik an der CDU in Sachen Kiesabbau nahe des Vogter Teilorts Grund. In einer gemeinsamen Pressemitteilung sprechen die grünen Fraktionen im Ravensburger Kreistag und im Regionalverband der CDU den entschiedenen Willen gegen das Vorhaben im Altdorfer Wald ab. Damit reagieren sie auf Aussagen der Baienfurter Christdemokraten und des CDU-Landtagsabgeordneten August Schuler (SZ vom 22. Dezember 2020).

Der CDU-Ortsverein Baienfurt hatte sich kürzlich entschieden gegen eine mögliche Kiesgrube bei Vogt ...

 Unter dem Motto „Christoph 45 bleibt hier!“ hat das Klinikum Friedrichshafen eine offene Petition gestartet.

Klinikum Friedrichshafen startet offene Petition für den Verbleib von Christoph 45 am See

Unter dem Motto „Christoph 45 bleibt hier!“ hat das Kilinikum Friedrichshafen eine offene Petition gegen die zurzeit diskutierte Verlegung des Rettungshubschraubers nach Bavendorf gestartet. Bis zum Donnerstagnachmittag haben die Online-Petition im Internet bereits über 2000 Personen unterstützt. Das Klinikum wendet sich in einer Pressemitteilung und über die sozialen Netzwerke an die Kreisbewohner und wirbt für Unterstützung der Aktion.

Ausgangspunkt für die Diskussion um die Verlegung von Christoph 45 war ein Gutachten zur ...

 Verschoben: Die Sanierung der Straße Bergsteig – Buchheim.

Straße zwischen Bergsteig und Buchheim wird in absehbarer Zeit nicht saniert

Mit der Sanierung der Kreisstraße K5940 zwischen Bergsteig und Buchheim wird es in absehbarer Zeit wieder nichts. Der Kreisausschuss für Mobilität und Verkehr empfiehlt dem Kreistag, zunächst mehrere kleinere Maßnahmen in Auftrag zu geben oder abzuschließen. Das hat auch mit der Haushaltssituation zu tun.

Eigentlich hatte der Landkreis 1,56 Millionen Euro für die Instandhaltung der Kreisstraßen in den Haushalt eingestellt. Wegen der angespannten Situation aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus war die Summe bereits um 160 000 Euro ...

Die beiden Tische der AfD im Kreistag bleiben häufiger leer.

AfD glänzt häufig durch Abwesenheit

Zwei Vertreter der Alternative für Deutschland sind bei der Kommunalwahl im Jahr 2019 in den Kreistag eingezogen. Doch in Erscheinung getreten ist die rechtspopulistische Partei bislang kaum. Dies hängt damit zusammen, dass die Plätze der AfD im Kreistag häufig leer bleiben.

Ein Stück Pflaumenkuchen ist für den Vertreter der AfD bereitgestellt, dazu ein paar Getränke. Doch der reservierte Platz bleibt wieder einmal leer. Und der Pflaumenkuchen unangetastet.

Michael Hescheler

Unter der Wahrnehmungsgrenze

Knapp vier Prozent der Stimmen hat die AfD bei der Kreistagswahl im vergangenen Jahr bekommen. Immerhin rund 1250 Stimmen verteilten die Wähler an die Kandidaten, obwohl die AfD wenig bis keine konkreten Antworten auf drängende Fragen unseres Kreises lieferte. Als Beobachter hatte man vielmehr den Eindruck, dass die AfD es vermied, vor der Wahl in Erscheinung zu treten, denn die Aufstellung der Kandidaten erfolgte im stillen Kämmerlein. Anderthalb Jahre später ist das immer noch so.

Bei der Haushaltsberatung, die öffentlich stattfindet, geht es um die Finanzen der Gemeinde.

Schweinsgalopp versus Ausdauer: Wie Gemeinderäte in der Pandemie mit komplexen Themen umgehen

Das öffentliche Leben fährt durch die Pandemie gerade wieder herunter, Treffen in Gruppen sind weitestgehend untersagt. Gremiensitzungen, wie der Gemeinderat Sigmaringendorf am Montag eine abgehalten hat, sind eine Ausnahme, sie dürfen weiterhin stattfinden. Auf der Tagesordnung stand die Einbringung und die Beratung des Haushalts. Beraten wurde allerdings wenig, einen Vortrag über das Zahlenwerk, das die Finanzlage der Kommune abbildet, gab es nicht, laut Bürgermeister Philip Schwaiger aufgrund der Pandemie-Lage.

Peter Hotz

Kreistag stimmt für Peter Hotz als neuen Finanzdezernenten

Peter Hotz wird Nachfolger von Kreis-Finanzdezernent Franz-Josef Schnell. Das hat der Kreistag am Montag einstimmig beschlossen. Der ehemalige Stettener, der derzeit bei der Stadt Offenburg tätig ist, stellte sich dem Gremium persönlich vor. Nach seinem Studium im Jahr 2000 habe er in Albstadt in der Kämmerei begonnen, von wo aus er auch für die Umstellung von Kameralistik auf Doppik zuständig gewesen sei. In Personalunion sei er anschließend in Stetten am kalten Markt als Kämmerer und Bauamtsleiter tätig gewesen, seit 2014 habe er in ...

Aktuell steht noch Oberschmeien im Anzeiger, doch dies ändert sich ab kommendem Wochenende: Der neue Regiobus fährt stündlich na

Neuer Regiobus weist Radfahrer ab

Mit der Linie 600 gibt es zum Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag ein neues ÖPNV-Angebot, das sieben Tagen in der Woche und stündlich sowohl in Richtung Sigmaringen als auch in Richtung Meßkirch verkehren wird. Angebunden sind damit Laiz, Inzigkofen, Vilsingen, Engelswies, Rohrdorf und der Campus Galli. Coronabedingt konnte die Einweihung nur im kleinen Rahmen erfolgen. Landrätin Stefanie Bürkle sagt laut einer Mitteilung des Landkreises: „Sigmaringen, Meßkirch und eine Vielzahl an Orten im westlichen Kreisteil wachsen damit nochmal ein Stück ...

Der Petitionsausschuss in Stuttgart hat sich mit dem Kiesabbau in Vogt befasst.

Landesregierung soll jetzt Kiesabbau prüfen

Bei einer Enthaltung hat der Petitionsausschuss des baden-württembergischen Landtages entschieden, dass der umstrittene Kiesabbau bei Vogt von der Landesregierung geprüft werden soll.

Der Beschluss wurde am Donnerstagnachmittag in Stuttgart gefällt. Damit kommt wieder Bewegung in die Sache. Der Ausgang ist aber nach wie vor offen.

Der Verein Natur- und Kulturlandschaft Altdorfer Wald hatte bereits im Sommer 2019 eine Petition eingereicht, die fordert, vom geplanten elf Hektar großen Kiesabbaugebiet in der Nähe des ...