Suchergebnis

EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen

Weltwirtschaft kommt sachte in Gang

Etwas Hoffnung für die globale Konjunktur: Die zuletzt ausgebremste Weltwirtschaft gewinnt nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) im laufenden Jahr wieder etwas an Tempo.

Die Experten bleiben zwar grundsätzlich optimistisch, aber Entwarnung gibt es nicht. „Wir sehen ein gemäßigt beschleunigtes Wachstum“, sagte IWF-Direktorin Kristalina Georgiewa am Montag in Davos bei der Vorlage der aktuellen Konjunkturprognose. „Aber wir haben noch keinen Wendepunkt erreicht“, so die Bulgarin.

Im neuen vhs-Programm das Passende finden

Das vhs-Programm für das erste Halbjahr 2020 ist erschienen. Erneut gibt es ein umfangreiches Angebot an Kursen, Weiterbildungsmöglichkeiten und Exkursionen, wie die Stadt mitteilt. Neben Bewährtem sind auch neue Seminare und Veranstaltungen dabei

Das vhs-Leitungsteam Gudrun Albrecht und Heike Hengge will einerseits dafür sorgen, dass im vhs-Programm bewährte Kursangebote wie Sprachenlernen, Gesundheit und Bewegung oder Kreatives beständig enthalten sind.

Schnabeltier

Klimawandel gefährdet auch Australiens Schnabeltier

Häufigere und länger anhaltende Dürreperioden im Zuge des Klimawandels bedrohen auch eines von Australiens beeindruckendsten Lebewesen: das Schnabeltier.

Die Zahl der eierlegenden Säugetiere drohe in den kommenden 50 Jahren um die Hälfte bis gut zwei Drittel zu schwinden, ihr Verbreitungsgebiet um ein Drittel bis zu gut der Hälfte, berichten australische Forscher im Fachmagazin „Biological Conservation“. Das Schnabeltier (Ornithorhynchus anatinus) kommt in Gewässern im östlichen Australien sowie auf der Insel Tasmanien vor.

Erlebnis Erde: Unsere Erde aus dem All

Erlebnis Erde - Unsere Erde aus dem All

Korallen und Elefanten: Die Auswirkungen des Klimawandels zeigen sich an vielen Beispielen. Eine Doku greift das auf - das Besondere: die Aufnahmen sind aus dem All. Die dreiteilige Doku „Erlebnis Erde - Unsere Erde aus dem All“ zeigt das Erste ab Montag (20. Januar, 20.15 Uhr). Die weiteren Folgen werden an den beiden Montagen (27. Januar und 3. Februar, 20.15 Uhr) ausgestrahlt.

In der ersten Folge mit dem Titel „Welt im Wandel“ entdecken Kameras eine Elefantenfamilie, die im Samburu Nationalpark in Kenia beheimatet ist.

Die Hauptpiste am Iberg in Maierhöfen heute, ein seit 60 Jahren bestehendes Wintersport-Paradies – wenn denn Schnee liegt.

Iberg-Lift steht vor dem 60. Betriebsjahr

Wenn Alwine Immler von „ihrem Berg“ erzählt, wird es ruhig am Tisch. Erinnerungen tauchen auf, Erlebnisse aus den vergangenen 60 Jahren werden lebendig. Der Iberg in Riedholz bei Maierhöfen ist für die Liftbesitzerin nicht nur einfach ein Skihang. „Ich liebe den Iberg. Der gehört halt einfach dazu; zu unserer Familie“, schwärmt sie mit Leuchten in den Augen. So setzt sie sich auch weiter konsequent über die wirtschaftlichen Argumente ihrer Söhne Franz und Ralph hinweg.

 Munteres Treiben herrschte beim Neujahrsempfang der Gemeinde Neuhausen in der Homburghalle. Als Gastredner war Rezzo Schlauch,

Keine dritte Amtsperiode für Osswald

Zum Neujahrsempfang in Neuhausen ob Eck sind am Samstag über 150 Bürger gekommen. Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald begann seine Rede mit: „Ich werde mich – und das darf ich Ihnen hiermit verbindlich mitteilen - nach 16 Jahren nicht mehr um das Amt des Bürgermeisters bewerben“.

Die Gründe hierfür seien sehr privat und persönlich, sagte Osswald. „Meine Entscheidung gegen eine erneute Kandidatur hat und damit möchte ich an dieser Stelle gleich Spekulationen entgegentreten - nichts mit dem Ausgang der Gemeinderatswahl im Mai 2019 zu ...

Carl Herzog von Württemberg.

Herzog Carl von Württemberg zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück

Carl Herzog von Württemberg hat seinen jüngsten Sohn, Herzog Michael, in die Direktion der Hofkammer berufen. Das gab der 83-Jährige am Sonntagvormittag in seiner Rede beim Neujahrsempfang im Schloss Altshausen vor mehr als 350 Gästen bekannt.

Der 54-jährige Herzog Michael soll maßgeblich die Geschäfte des Hauses Württemberg mitverantworten, bis der designierte Nachfolger, Herzog Wilhelm, sie übernehmen kann. Der 25-Jährige ist das älteste Kind des im Mai 2018 verunglückten Herzog Friedrich.

Ivanov am Schauspielhaus

Devid Striesow dreht sich als „Ivanov“ um sich selbst

Leer und düster ist die Bühne - und so erscheinen auch die Menschen, die ziellos und ich-befangen dort vor sich hinleben. Da ist gleich zu Anfang Nikolaj Ivanov (Devid Striesow), ein Gutsbesitzer und Mitglied der Behörde für Bauernangelegenheiten.

Zögerlich schleppt er sich umher, die dunkle Anzugjacke über dem weißen Hemd auf einer Schulter lastend. Seinen Gesichtsausdruck darf man als fragend verstehen. Völlig erschöpft tritt Mischa Borkin (Bastian Reiber) hinzu - der entfernte Verwandte und Verwalter hat gerade bei Sommerhitze ...

Würstchen auf einem Grill

Plastik, Fleisch, CO2 - eine Streitschrift gegen die Vorschreiberitis

Eins muss vorausgeschickt werden: Es gibt Fakten, die eine Veränderung unserer Gewohnheiten verlangen. Angesichts des Klimawandels und der Vermüllung der Weltmeere brauchen wir natürlich alternative Energien und werden gefälligst aufhören, jede Scheibe Emmentaler in Plastik einzuschweißen.

Verantwortungsvolle Menschen wissen, dass Schluss sein muss mit hemmungslosem Konsum und der Verschwendung von Ressourcen. Ein Narr, der das abstreitet.

Ein Flammenmeer tobt derzeit auf dem australischen Kontinent.

Brandkatastrophe in Australien: Bad Waldseerin sammelt Spenden

Die verheerenden Buschfeuer in Australien lassen auch die Menschen hierzulande nicht kalt – zu schockierend sind die Fernsehbilder verbrannter Menschen, verendeter Wildtiere und verkohlter Landstriche.

Weil ihr die Naturkatastrophe in ihrem Heimatland und das Schicksal ihrer Landsleute zu Herzen geht, hat die Wahl-Waldseerin Joy Gütler (35) eine Spendenaktion gestartet.

Mithilfe dieser Gelder aus Oberschwaben sollen betroffene Feuerwehrfamilien sowie der Wiederaufbau von Lebensräumen für Kängurus, Koalas und anderen ...