Suchergebnis

 Der 54-jährige Pfarrer Peter Häring in der Kirche Mochenwangen. Die wesentliche Aufgabe eines Priesters sieht er in der Seelsor

Promovierter Ingenieur tritt Pfarrstelle an

Diesen Sonntag erhält Pfarrer Peter Häring bei der Investitur in Mochenwangen die Zuständigkeit für die Seelsorgeeinheit „Westliches Schussental“ mit den fünf katholischen Gemeinden Berg, Blitzenreute, Fronhofen, Mochenwangen und Wolpertswende.

Zumindest ein Stück weit ist es auch eine Rückkehr für ihn. Denn der promovierte Maschinenbauer Peter Häring stammt aus Ravensburg und hat am Spohn-Gymnasium sein Abitur abgelegt. Nun übernimmt der spätberufene katholische Priester mit 54 Jahren als Pfarrer die Seelsorgeeinheit „Westliches ...


Die historische Postkarte zeigt die Klosterapotheke vor der Kulisse der Basilika.

Wo einst der Kaiser übernachtet haben soll

Die Eingangstür liegt verschlossen hinter einem Gitter, dunkel ist es hinter den Fenstern. Seit das Pfarrbüro St. Martin im Frühjahr aus dem Gebäude am Kirchplatz 6 ausgezogen ist, steht die Kurie leer. Dabei ist das Haus am Westhang des Martinsberges in Weingarten lange Zeit ein Symbol des weltoffenen Klosterlebens gewesen – heute sind die Türen versperrt.

Es war Abt Gerwig Blarer, der während seines 47 Jahre andauernden Vorsitzes des Klosters Weingarten die Kurie erbauen ließ.

Verschlammt: Die Archivarinnen und ihre Helfer haben noch viele Akten vor sich, die dokumentiert und verpackt werden müssen.

Archivare retten verschlammte Bücher

Das Unwetter von Montag hat auch das Archiv der katholischen Gesamtkirchenpflege geflutet, darunter Schätze aus dem Mittelalter. Das Archiv war in den Kellerräumen des Gemeindezentrums Sankt Martin in Weingarten untergebracht.

Archivare von der Diözese Rottenburg-Stuttgart versuchen gemeinsam mit Helfern zu retten was zu retten ist. „Es war gut, dass man uns so schnell verständigt hat. So konnten wir von Anfang an die Schadensbegrenzung begleiten“, sagt er.

Pfarrer Utz: "Ich war außer Betrieb"

Der Husten hat ihn ein ganzes Jahr geplagt. "Bei der Behandlung hab ich mal hier, mal da was ausprobiert", sagt Pfarrer Dr. Josef Utz. Aber nichts hilft. Im Februar lässt er sich in einer Spezialklinik für Lungenkranke in Wangen untersuchen. Ende März operieren ihn die Ärzte. "Während der Operation wurde festgestellt, dass es ein bösartiger Lungenkrebs war", sagt Utz. In den folgenden zwei Wochen muss Utz noch zweimal operiert werden - einmal hat er Blut in der Lunge, einmal wird ein Loch im Gewebe entdeckt.

Hinter den alten Mauern wird in Weingarten modern verwaltet

WEINGARTEN - Es war eine der letzten Amtshandlungen des scheidenden Dekans Dr. Jochen Tolk: In Weingarten konnte er das kirchliche Verwaltungszentrum des evangelischen Kirchenbezirks Ravensburg der Öffentlichkeit vorstellen.

Für die Gemeinden im Kirchenbezirk war die Adresse Abt-Hyller-Straße 14 schon immer wichtig, dort saß und sitzt Bärbel Hartmann, Leiterin der kirchlichen Verwaltungsstelle und Bezirksrechnerin. Sie steht den Gemeinden bei der Aufstellung der Haushaltspläne, bei Finanz- und Personalfragen zur Seite.

Kirchenbezirk kann

besser wirtschaften

KREIS RAVENSBURG (bawa) - Der Kirchenbezirk Ravensburg erhält 2008 voraussichtlich 4F377F132 Euro aus Stuttgart. Das seien drei Prozent mehr als im Vorjahr. Außerdem wurden bei den Beratungen der Synode in Friedrichshafen zwei neue Gesichter vorgestellt.

Die Kirchensteuerzuweisungen der Landeskirche sind wegen des guten Steueraufkommens gestiegen, erklärte Bärbel Hartmann, Bezirksrechnerin in Friedrichshafen.

Etat 2008 macht Mühe und Freude

Zum Ende der sechsjährigen Wahlperiode hat sich die Synode des Kirchenbezirks Ravensburg nochmals in alter Besetzung getroffen. Wichtigster Punkt der Sitzung in Friedrichshafen unter bewährter Leitung des Vorsitzenden Wolfgang Friedrich: die Verabschiedung des Etats 2008.

In dem kleinen Gottesdienst zu Beginn verblüffte Codekan Ulrich Lange die Synodalen, als er Astrid Lindgrens Erzählung von der Glaubensbefragung auf Katthult vorlas, weil sie viel Kluges über Humanität und Glaube in sich birgt.

Bezirkssynode tritt zusammen

Zu ihrer abschließenden Sitzung der vergangenen Wahlperiode trifft sich die Bezirkssynode des Evangelischen Kirchenbezirks Ravensburg am Samstag, 17. November, von 9 bis 12.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum in Friedrichshafen. Bei der öffentlichen Tagung wird die neue Kindergartenfachberaterin, Ursula Stockburger, vorgestellt. Auf der Tagesordnung stehen außerdem der Rechnungsabschluss 2006 und der Haushaltsplan 2008 sowie die Bildung eines kirchlichen Verwaltungszentrums, bestehend aus kirchlicher Verwaltungsstelle, ...

Bezirkssynode tritt zusammen

Zu ihrer abschließenden Sitzung der vergangenen Wahlperiode trifft sich die Bezirkssynode des Evangelischen Kirchenbezirks Ravensburg am Samstag, 17. November, von 9 bis 12.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum in Friedrichshafen. Bei der öffentlichen Tagung wird die neue Kindergartenfachberaterin, Ursula Stockburger, vorgestellt. Auf der Tagesordnung stehen außerdem der Rechnungsabschluss 2006 und der Haushaltsplan 2008 sowie die Bildung eines kirchlichen Verwaltungszentrums, bestehend aus kirchlicher Verwaltungsstelle, ...

Wir gratulieren

Termine - Informationen - Programme

Am Donnerstag, 28. Juni

Ravensburg: Berthold Wolf, Obereschach, zum 72. Geburtstag; Leo Schmidt, Bavendorf, zum 91. Geburtstag

Baienfurt: Anita Kneißle, zum 79. Geburtstag

Baindt: Maria Götz, zum 81. Geburtstag; Franz Weissenberg, zum 77. Geburtstag

Bergatreute: Alois Paul, zum 72. Geburtstag

Wilhelmsdorf: Heinrich August Zierenberg, zum 70.