Suchergebnis

Sind vielleicht Tablets die Zukunft für Amtzeller Bürger?

Digitalisierung soll in Amtzell sichtbar werden

Bei einer Informationsveranstaltung im Rahmen der Zukunftswerkstatt in Amtzell, hatten interessierte Bürger die Möglichkeit, den unaufhaltsamen Fortschritt der Digitalisierung für ihre Gemeinde mitzudenken sowie Erwartungen zu beschreiben und aufzeigen.

„Wo drückt der Schuh in der digitalen Welt?“ Um diese Frage zu beantworten, hatten sich Christopher Heck und Franz-Reinhard Habbel auf den Weg nach Amtzell gemacht. Beide sind für die Gt-service Dienstleistungsgesellschaft GmbH tätig.


 Handwerksmeister Andreas Weber (links) freut sich über das Interesse von Tanja Goldmann und Edgar Notheis an einer Beschäftigu

Gut 30 Unternehmen beteiligen sich an Jobbörse

Mehr als 30 regionale Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel, Dienstleistung und der Zeitarbeitsbranche haben sich mit ihren Produkten bei einer Jobbörse im „Kapuziner“ in Rottweil präsentiert. Sie führten zahlreiche Vorstellungs-Gespräche mit gut 300 Bewerbern, die dem Aufruf zur Jobbörse gefolgt waren. Die Bandbreite der Unternehmen reichte laut Pressemitteilung von der Arbeiterwohlfahrt über Drehteilehersteller oder die Lebenshilfe bis hin zum Zahntechniker.


 Freuten sich über die Eröffnung des neuen Ladens (vcon links) Bernd Schiele (Malteser), Harald Faber, Markus Mengemann (Carita

Ein Laden der Gerechtigkeit und Solidarität

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Kirchengemeinde Sankt Maria in der Ulmer Straße, hat am Sonntag der neue Fairkauf-Laden der Caritas, CariMa, offiziell seine Pforten geöffnet. Das schön und ansprechend eingerichtete Geschäft, das ein Kooperationsprojekt der Caritas, der Malteser und der Kirchengemeinde darstellt, will gut erhaltener Kleidung, Schuhen und Taschen eine zweite Chance geben. „Wir freuen uns sehr über dieses wohl einmalige Kooperationsprojekt“, sagte Harald Faber, Regionalleiter der Caritas Ost-Württemberg.


Florian Heusel, Caritas, Leiter Berufliche Integration, und rechts Diakon Michael Junge, katholische Kirchengemeinde Sankt Mari

Fairkauf-Laden geht an den Start

Nicht jeder kann sich ständig neue Kleidung und Kinderbedarf leisten. Es gibt genug Bedürftige – auch in Aalen. Diese Menschen sind froh, wenn sie gut erhaltene Kleidung und Kinderbedarf zu einem vergleichsweise geringen Preis erstehen können. Dieses Angebot steht jetzt im Fairkauf-Laden „CariMa“ in der Ulmer Straße 26, direkt gegenüber der Kirche Sankt Maria, zur Verfügung. Die Caritas, die Malteser und die katholische Kirchengemeinde Sankt Maria betreiben den Laden.

Die Aliens erobern Piccolina-Town: Die Masken haben die Kinder selbst gebastelt.

Aliens übernehmen Piccolina-Town

Aliens, Astronauten und Planetenforscher tummeln sich in Piccolina-Town. Die Kinderspielstadt findet in diesem Jahr nämlich im Oberreitnau der Zukunft statt, und hundert kleine Bewohner werkeln und tüfteln wie verrückt an Zeitkapseln, Space-Raketen und Astronautenhelmen. Ihre Produkte können sie zu Geld machen.

Peng! Es knallt in der Halle des Freizeitzentrums Oberreitnau. Eva hat versucht, einen Ballon mit in Kleister getauchtem Zeitungspapier zu umwickeln.

Werner Auer und Peter Christeleit haben ihr Büro auf dem Heber-Areal Ende 2016 bezogen.

Auch Bad Waldsee spürt den Fachkräftemangel

Der Fachkräftemangel stellt die Unternehmen deutschlandweit vor Herausforderungen. Oftmals werden händeringend qualifizierte Mitarbeiter gesucht – und nicht gefunden. Auch Bad Waldsee bleibt von dieser Entwicklung nicht verschont.

Insgesamt 50 Firmen im süddeutschen Raum betreut der Personaldienstleister „Timebridge“ mit Sitz in Bad Waldsee. Rund 100 Stellen sind bei diesen Unternehmen unbesetzt. Allein im Landkreis Ravensburg seien aktuell 40 Stellen vakant.

Azubis bei der Deutschen Bahn

Abschied vom Anschreiben? Firmen vereinfachen die Bewerbung

Darüber hat sich bei der Jobsuche wohl jeder schon mal den Kopf zerbrochen: Was schreibe ich als ersten Satz ins Bewerbungsschreiben?

Wer nicht lange rumschwafeln will oder sich mit Formulierungen schwer tut, hält sich oft an die Standardzeile: „Hiermit bewerbe ich mich um...“. So oder so, ein Anschreiben gilt bisher als Pflicht. Das könnte sich aber langsam ändern.

Die Deutsche Bahn zum Beispiel will bei angehenden Azubis künftig auf das Bewerbungsschreiben verzichten.

BAT in Bayreuth

Stellenabbau bei British American Tobacco abgeschlossen

Der Konzern British American Tobacco (BAT) hat seinen vor knapp zwei Jahren angekündigten Stellenabbau im Werk Bayreuth abgeschlossen. 500 Mitarbeiter verbleiben am Standort - und damit etwa 50 mehr als ursprünglich geplant. In Bayreuth betreibt der Konzern ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für Europa, die Türkei und Nordafrika. Zudem ist ein Teil der Produktion verblieben sowie ein Logistikzentrum. Die drei genannten Säulen des Standorts Bayreuth blieben erhalten, sagte Deutschlandchef Ralf Wittenberg.

Facebook

Facebook bringt seine Jobbörse nach Deutschland

Facebook startet auch in Deutschland seine Jobbörse, bei der das Online-Netzwerk vor allem regionale Arbeitsplätze in Mittelstand und Handwerk vermitteln will.

Facebook Jobs solle eine Lücke bei der Arbeitsplatzsuche im Netz schließen, da in gängigen Jobportalen und Karrierenetzwerken oft überregionale Unternehmen im Mittelpunkt stünden.

Die Jobbörse funktioniert so, dass Administratoren von Facebook-Seiten Stellenbeschreibungen veröffentlichen können.

Einen regen Austausch gab es beim Treffen des Arbeitskreises „Studierendenwerke und Studentisches Leben“ mit der Stadt Weingarte

Weingarten soll attraktiver werden

Wie lassen sich die Studenten besser in Weingarten integrieren und wie kann eine Zusammenarbeit zwischen Stadt und den beiden Hochschulen bei studentischen Anliegen zukünftig aussehen? Beim Treffen des Arbeitskreises „Studierendenwerke und Studentisches Leben“ an der Hochschule Ravensburg-Weingarten waren dieses Mal auch Oberbürgermeister Markus Ewald, Sabine Weisel, Pressesprecherin und Hochschulbeauftragte der Stadt Weingarten sowie Markus Schmid, Geschäftsführer von Weingarten.