Suchergebnis

Amazon

Milliarden-Gewinne für Tech-Konzerne in der Corona-Krise

Die großen Tech-Konzerne profitieren vom veränderten Verhalten der Nutzer und Werbekunden in der Corona-Pandemie. Amazon bescherte der Trend zum Einkauf im Internet einen Rekordgewinn im vergangenen Quartal.

Facebook profitiert in seinem Werbegeschäft davon, dass mehr kleine Firmen ins Netz gehen, um Einbrüche durch die Krise aufzufangen. Bei Google brummt unter anderem das Geschäft der Videoplattform YouTube, während Menschen mehr zuhause sind.

Lukas Baader arbeitet auch weiterhin in seinem Ausbildungsbetrieb. Er meisterte die Prüfung mit einem Esstisch und einer Sitzban

26-jähriger Schreinermeister ist Jahrgangsbester

Die Handwerkskammer Konstanz würdigt die 252 Meister aus 17 Gewerken in diesem Jahr anders. Trotz Corona haben sie die Prüfung bestanden, das geht aus einer Pressemitteilung der Handwerkskammer hervor.

Die Voraussetzungen für den Meisterbrief haben sich auch während der anhaltenden Pandemie nicht geändert. Zudem werde er als Erfolgsmodell in Sachen nachhaltiger Betriebsführung und guter Ausbildung geschätzt und hat mit der in diesem Jahr eingeführten Meisterprämie sogar finanziellen Rückenwind bekommen, führt die Handwerkskammer ...

 Der Medienentwicklungsplan steht, jetzt geht es an der Deutschordenschule in Lauchheim an die Umsetzung.

Deutschordenschule treibt digitalen Ausbau voran

Schon jetzt ist die Deutschorden-Schule digital gut aufgestellt. Aber da geht noch mehr. Was die Schule mit den Bundesmitteln für den digitalen Ausbau tun möchte, hat Schulleiterin Gudrun Gehringer in der jüngsten Sitzung des Lauchheimer Gemeinderats im Bürgerhaus „Alte Schule“ in Hülen berichtet.

Seit dem Sommer arbeiten Schüler und Lehrer mit der digitalen Kommunikationsplattform IServ. „Nun planen wir den Ausbau des WLAN und die Neuausrichtung“, sagte Gudrun Gehringer im Gemeinderat.

Schon jetzt stehen für die Schüler iPad-Klassensätze zur Verfügung.

iPads für alle Lehrerinnen und Lehrer

Gosheim/Wehingen (pm) - Nachdem das Gymnasium Gosheim-Wehingen im vergangenen Schuljahr die digitale Bildungsplattform IServ eingeführt hat, geht die Schule in der Digitalisierung nun den nächsten Schritt, indem sie alle Lehrerinnen und Lehrer bis Ende 2021 mit iPads versorgt.

Die iPads können sowohl im Klassenzimmer als auch zu Hause eingesetzt werden, sei es zur Vor- oder Nachbereitung des Unterrichts oder zum Fernunterricht. Eine Pilotgruppe von 25 Lehrerinnen und Lehrern hat ihre iPads schon erhalten und eine entsprechende ...

 Mit 175 Tablets rüstet die Stadt Mengen ihre fünf Schulen fürs Home-Schooling aus.

Mit Tablets für mehr Bildungsgerechtigkeit

Die Corona-Pandemie hat die Menschen immer noch im Griff. „Aus diesem Grund ist es nun noch wichtiger, die Schüler, die nicht über eine entsprechende digitale Geräte zuhause verfügen, für ein mögliches Home-Schooling so auszustatten, dass sie im Falle von erneuten Schulschließungen mit dem nötigen Equipment versorgt sind“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Mengen. Hierfür habe die Stadt Mengen von Bund und Land im Rahmen des „Sofortausstattungsprogramms“ einen Zuschuss für mobile Leihendgeräte erhalten und insgesamt 175 iPads ...

Für die Langenenslinger Grundschule werden 16 Tablets angeschafft, die von Schülern genutzt werden können, die zu Hause keine Ge

Tablets fürs Homeschooling

Bund und Land haben mehrere Unterstützungsprogramme für den digitalen Fernunterricht aufgelegt. Von einem davon hat die Gemeinde Langenenslingen profitiert. Für die Grundschule können 16 Tablets samt Ausstattung für knapp 10 400 Euro angeschafft werden.

Diese Geräte sollen nach Vorgabe des Fördergebers den Schülern leihweise zur Verfügung gestellt werden, die zu Hause keine entsprechenden Geräte haben. So soll in der Zeit eines coronabedingt eingeschränkten Schulbetriebes möglichst vielen Kindern digitaler Unterricht zu Hause ...

Nicht nur im Computerunterricht, auch in anderen Fächern benutzen Schüler nun immer häufiger Laptops oder IPads.

Corona-Pandemie beschleunigt Digitalisierung an den Schulen

Digitale Lernplattformen, auf die alle Schüler Zugriff haben, Videokonferenzen mit dem Lehrer: Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung in den Schulen stark vorangetrieben. Wie stark, kann man in diesen Tagen und Wochen immer mehr erkennen.

Tagtäglich ändern sich die Zahlen, wie viele Schüler in Baden-Württemberg im Moment von zu Hause aus unterrichtet werden. Sobald ein Mitschüler oder ein Klassenlehrer positiv getestet wird, muss die ganze Klasse in Quarantäne.

Apple präsentiert neues iPhone

Apple stellt das neue iPhone vor: 5G-fähig, stabileres Glas, Laserradar und mehr Technik für Fotografie

Apple macht sein iPhone fit für den 5G-Datenfunk. Alle vier Modelle des neuen iPhone 12 sind dafür gerüstet, wie Apple mitteilte. Unter perfekten Bedingungen seien damit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 3,5 Gigabit pro Sekunde erzielt worden.

Das Apple-Telefon bekam nach drei Jahren auch ein verändertes Design - es ist wieder etwas kantiger, wie zuletzt die iPhone-5-Modellreihe. Apple treibt dabei weiter die Abgrenzung zwischen einem Standard-Modell und einer Pro-Version mit mehr Technik-Innovationen voran.

Apple-Logo

Apple kündigt Neuheiten-Vorstellung am 13. Oktober an

Apple wird am 13. Oktober neue Produkte vorstellen - aller Voraussicht nach das neue iPhone 12. Die neue Generation der Apple-Telefone war wegen der Coronakrise nicht wie sonst üblich im September präsentiert worden.

Auf dem September-Event stellte Apple dagegen eine neue Version seiner Smartwatch sowie neue iPad-Modelle vor.

Die neue iPhones soll in diesem Jahr erstmals für den superschnellen 5G-Datenfunk gerüstet sein, nachdem Apple die Streitigkeiten mit dem Modem-Spezialisten Qualcomm beilegte.

In Abstimmung mit den Schulen wird entschieden, welche Endgeräte sinnvoll sind.

Stadt Bad Waldsee investiert 400 000 Euro in Rechner für Schulen

Die Digitalisierung an den Schulen ist nicht nur im Hinblick auf die Corona-Zeit ein wichtiges Thema. Die Stadt Bad Waldsee hat nun gleich zwei Beschaffungsprojekte angestoßen, die mehr Rechner und Laptops an die Schulen bringen sollen.

Um den digitalen Fernunterricht für alle Schüler zu ermöglichen, hat die Stadt Bad Waldsee Ende Juli 2020 Geld aus dem Sofortausstattungsprogramm des Bundes und Landes erhalten. Für rund 147 000 Euro sollen in Abstimmung mit den jeweiligen Schulen mobile Endgeräte samt erforderlichem Zubehör ...