Suchergebnis

Der Zoll stellte den Porsche sicher.

Zoll stellt geschmuggelten Porsche sicher

Zollbeamte einer Lindauer Kontrolleinheit haben auf der Autobahn 96 in Höhe des Parkplatzes Humbrechts einen 65-jährigen Bosnier dabei erwischt, wie er einen Porsche aus der Schweiz ohne Zollanmeldung über die Grenze brachte.

Die Zöllner leiteten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung gegen den Mann ein und erhoben insgesamt knapp 30.000 Euro Einfuhrabgaben und Sicherheitsleistung für die zu erwartende Strafe. Weil der 65-Jährige vor Ort nicht zahlen konnte, stellten die Beamten den Porsche sicher.

So sah die erste Ratssitzung nach dem Umzug in die Wangener Stadthalle aus. Die Sitzordnung hat sich inzwischen verändert, aber

Wie die Wangener Kommunalpolitik in der Pandemie funktioniert

Im Frühjahr erst der Lockdown, seit Montag abermals erhebliche Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens inklusive diverser Schließungen. Weiterhin liefen und laufen aber politische Beratungen. Wie das funktioniert: ein Überblick.

Als Mitte März wegen der Pandemie quasi alles heruntergefahren wurde, stockten für kurze Zeit auch politische Prozesse. Gremiensitzungen wurden abgesagt, und ein Stück weit machte sich Ratlosigkeit breit, wie es weitergehen könnte.

 Mit diesem stilisierten Ortsschild macht die Bürgerinitiative gegen die Wohnmobilstellplatz-Pläne in Humbrechts optisch mobil.

Eine Bürgerinitiative wehrt sich gegen Wohnmobile in Humbrechts

Der schwelende Widerstand gegen die Wohnmobilstellplatz hat sich jetzt auch organisatorisch formiert: Bürger aus mehreren Wohngebieten der Kernstadt, aus Niederwangen und Humbrechts selbst, aber auch aus umliegenden Weilern wie Bürsten und Nieratz sowie anderen Wangener Ortschaften haben sich in einer Bürgerinitiative (BI) zusammengeschlossen.

In mehreren Schriftstücken stellen sie ihre Befürchtungen dar, sollten die Stellplätze kommen.

 So sieht eine Einwohnerversammlung in Corona-Zeiten aus: Die Besucher, die sich vorher beim Gästeamt Karten besorgen mussten, s

Schafft Wangen die unechte Teilortswahl ab?

Corona und die Folgen, Verkehr und aktuelle Baustellen, städtische Projekte und ein überraschender Sparvorschlag: Die jährliche Einwohnerversammlung in der Stadthalle bildete erneut einen Streifzug durch aktuelle Wangener Stadtthemen.

Oberbürgermeister Michael Lang machte sich dabei in zwei Punkten stark: Er sprach sich für Versuche für weniger Auto- und Busverkehr in der Altstadt aus – und will die unechte Teilortswahl abschaffen. Ein Überblick.

 Beim geplanten Wohnmobilstellplatz soll es Anfang November im Rat weiter gehen.

Wohnmobilstellplatz in Humbrechts: OB kündigt Vorschlag an

Wie geht es weiter mit dem geplanten Wohnmobilstellplatz in Humbrechts? Zumindest in zeitlicher Hinsicht gab es zu dieser Frage von OB Michael Lang in der jüngsten Ratssitzung eine Antwort. Der Rathauschef kündigte für die Sitzung Anfang November einen „von der Stadt ausgearbeiteten Vorschlag über das weitere Verfahren“ an.

Es kommt wieder Bewegung in das umstrittene Projekt eines Wohnmobilstellplatzes neben der Gastronomie der Familie Leonhardt in Humbrechts.

 Auf dem Parkplatz bei den Gehrenbergsportplätzen soll über den Jahreswechsel ein abgespeckter Wohnmobilstellplatz entstehen.

Stadt Wangen will beim Wohnmobilstellplatz ein Provisorium, das lange halten soll

Der Wohnmobil-Boom hierzulande hält an. Und wird angeheizt durch das Coronavirus, weil deshalb viele lieber in Deutschland Urlaub machen. Dass der städtische Tourismus von den Wohnmobilisten profitiert, diese aber nicht nur Freunde haben, wurde zuletzt besonders in Wangen deutlich – siehe die Diskussionen um den geplanten Stellplatz in Humbrechts oder den Anlieger-Ärger mit dem bestehenden Platz im Ebnet. In dieser schwierigen Gemengelage hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Bau eines abgespeckten Wohnmobilstellplatzes auf dem ...

 Die hinzugerufene Feuerwehr löschte nach.

Wohnwagen gerät auf A96 in Brand

Auf der Autobahn 96 bei Wangen hat am Sonntagnachmittag ein Wohnwagen gebrannt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hat ein technischer Defekt am Kühlschrank den Brand verursacht. Der 73-jährige Fahrer war von anderen Verkehrsteilnehmern auf den Rauch aus seinem Wohnwagen aufmerksam gemacht worden. Er hielt auf dem Seitenstreifen und löschte den Brand mithilfe eines Ersthelfers provisorisch. Die hinzugerufene Feuerwehr löschte nochmals nach und sperrte hierzu kurzzeitig die rechte Fahrspur in Richtung Memmingen.

Der Hopfen ist erntereif.

Genussradeln zwischen Hopfen- und Obstplantagen

- Der Hopfen ist reif für die Ernte. Für die Radbegeisterten der Umgebung eine willkommene Einladung, sich auf eine 60 Kilometer lange Radtour zu begeben, die es in sich hat – eine wahre Genusstour mit Lerneffekt. Es geht mitten hinein in die Hopfen- und Obstplantagen zwischen Wangen, Tettnang und Kressbronn. Und wer noch Lust auf Kunst und Kultur hat, der kann einen Besuch der Kunstausstellung im Schloss Achberg einplanen, das direkt am Wege liegt.

Ulrike Schleifer (links) und Margit Weiß treiben Sorgen wegen der Ausbaupläne zum Humbrechtser Wohnmobilstellplatz um. Sie befür

Stellplatzpläne in Humbrechts: Der Widerstand wächst

Gegen die Stellplatzpläne für Wohnmobile an Leonhardts Stallbesen regt sich zunehmend Widerstand – auch außerhalb von Humbrechts und Niederwangen: Eine Bewohnerin der Berger Höhe befürchtet eine Verkehrszunahme in dem Wohngebiet – und hat jetzt eine Unterschriftenliste auf den Weg gebracht. Der Adressat der nach ihren Angaben 69 Unterzeichner: Oberbürgermeister Michael Lang und die Wangener Stadträte.

Ulrike Schleifer wohnt zwar nicht direkt an der Humbrechtser Straße, sondern in einem davon abzweigenden Weg.

 Wie geht’s weiter beim geplanten Wohnmobilstellplatz in Humbrechts?

In Sachen Humbrechts gibt es Ängste, Sorgen und Hoffnung auf eine gute Lösung

Wie geht es weiter in Sachen Humbrechts? Diese Frage stellen sich Anwohner und die Gastwirtfamilie Leonhardt gleichermaßen. Vieles hängt laut Oberbürgermeister Michael Lang vor allem an der Frage, ob für den vor einem Monat in der Stadthalle vorgestellten Umgriff für den Wohnmobilstellplatz eine Baugenehmigung ausreicht oder ein Bebauungsplan nötig ist. Noch ist die Angelegenheit „in der Prüfung“. Bis Ende September wird mit einer städtischen Entscheidung gerechnet.