Suchergebnis

Sie werden den Tettnanger Hopfen und die Region in den nächsten zwei Jahren repräsentieren: Anja Müller als neue Hopfenkönigin (

Anja Müller ist die neue Hopfenkönigin

Ein volles Haus hat Wolfgang Ruther als Vorsitzender des Tettnanger Hopfenpflanzerverbands beim Hopfenball in der Mehrzweckhalle Obereisenbach begrüßen können. Das nunmehr 13. Hopfendreigestirn seit 1994 für die Hopfenanbauregion Tettnang zu wählen, war Hauptprogrammpunkt. Teams von SWR, Regionalfernsehen und die lokalen Printmedien waren ebenfalls vor Ort.

Immerhin sind zahlreiche Jubiläen zu feiern gewesen. Seit 25 Jahren gibt es die Hopfenhoheiten.

 Carolin Steuer, Hannah Wagner, Evelin Reichle, Sandra Schupp und Anja Müller (von links) wollen Hopfenkönigin werden.

Fünf Bewerberinnen wollen Hopfenhoheit werden

Es ist wieder soweit: Die neue Hopfenkönigin und zwei neue Hopfenprinzessinnen werden am Samstag, 19. Oktober, beim Hopfenball in der Mehrzweckhalle in Obereisenbach gekürt. Die Stadthalle als traditioneller Veranstaltungsort steht nicht mehr zur Verfügung. Insofern geht die Fortführung der Tradition mit dieser Neuerung einher. Die Gäste wählen die drei Hoheiten aus fünf Bewerberinnen. Sie werden die die Hopfenregion in den nächsten beiden Jahren weltweit repräsentieren.

„Mosterbesen“ steht über der Gastwirtschaft der Familie Keßler: Viele Gäste haben sich am Sonntag auf dem Hof umgeschaut.

Gläsernen Produktion: So funktionieren Mosterei und Brauerei in Detzenweiler

Viele Hundert Besucher sind am vergangenen Sonntag in den kleinen Horgenzeller Teilort Detzenweiler geströmt: Familie Keßler hatte ihren landwirtschaftlichen Betrieb zum Aktionstag der Gläsernen Produktion geöffnet. Die Gäste konnten dabei Obstanlagen, Mosterei, Brauerei, Hofladen und das neue Ferienchalet besichtigen.

Mit ihrem Lokal haben Johanna und Wilhelm Keßler das „beschauliche Detzenweiler überregional bekannt gemacht“, sagt Bürgermeister-Stellvertreterin Sylvia Dorner.

 Jahrgangsbieranstich im Rahmen der Sommerabendkonzerte im Isnyer Kurpark

Jahrgangsbieranstich bei den Sommerabendkonzerten

Im Rahmen der Isnyer Sommerabendkonzerte findet am Mittwoch, 21. August, um 19 Uhr findet der Jahrgangsbieranstich der Brauerei Stolz im Kurpark Isny statt. Die Musikkapelle Kreuzthal sorgt für die musikalische Unterhaltung. Bürgermeister Rainer Magenreuter (rechts) wird den Fassbieranstich des diesjährigen Jahrgangsbiers bestreiten. Die Familienbrauerei Stolz freut sich auf die frischgewählte Hopfenkönigin und die Hopfenprinzessin. Bei schlechter Witterung findet die Veranstaltung im Kurhaus statt.

 Die Hoheiten lächeln, die Brocker schaffen – und am meisten geschafft hat Ortsvorsteher Joachim Wohnhas. Er bringt es auf 76,95

Ortsvorsteher brockt am Schnellsten

Bei bestem Sommerwetter haben zahlreiche Besucher am Sonntag das Kauer Hopfenfest an der Seldnerhalle genossen. Beim Höhepunkt – das Preis-Hopfenbrocken – hatte Ortsvorsteher Joachim Wohnhas die Nase vorn. Er gewann mit 76,95 Punkten.

Nach einem feierlichen Gottesdienst, bereichert vom Männerchor Kau, startete das Kauer Hopfenfest mit einem Frühschoppen, bei dem die Neukircher Musikanten mit flotter Blasmusik für Stimmung sorgten. Die Begrüßung der Festgäste hatte Oberschützenmeister Franz-Josef Pfeiffer übernommen.

Hubert Aiwanger und Katharina Maier

Aiwanger mit Hopfenkönigin statt Partnerin bei Festspielen

Mit der Hallertauer Hopfenkönigin, anstatt wie viele andere Ehrengäste mit Partner, ist Bayerns stellvertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger bei den Bayreuther Festspielen über den roten Teppich gegangen. Der Freie-Wähler-Politiker veröffentlichte bei Twitter ein Foto von Königin Katharina Maier aus dem Festspielhaus. Dazu schrieb er unter anderem „#HopfenundMalzGotterhalts“ (Hopfen und Malz, Gott erhalt's). Seine Partnerin, die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger, sei kein großer Wagner-Fan, erklärte Aiwanger.

Teresa Locher und Jürgen Weishaupt besuchen im April die CBC-Messe im amerikanischen Denver.

Hopfen, Majestät und Ersatzschuhe: Teresa Locher berichtet aus dem Leben einer Hopfenhoheit

Das Ende der Amtszeit der drei Hopfenhoheiten Teresa Locher, Lena Heilig und Kathrin Arnegger rückt näher, ein wenig dürfen sie aber noch. Das freut Hopfenkönigin Teresa Locher: „Wir haben unglaublich viel Spaß, wenn wir zu dritt unterwegs sind.“ Gekannt haben die drei sich schon vorher, doch die gemeinsame Zeit habe die Freundschaft gefestigt, sagt sie.

Bis zum 19. Oktober, wenn beim Hopfenball die neuen Hoheiten gekrönt werden, werden die drei nicht nur anlässlich von 175 Jahren Hopfenbau in Tettnang noch bei einigen Terminen ...

 Der neugewählte Pflanzerbeirat des HPV Tettnang mit Vorstand (von links): Bernhard Bentele, Norbert Muth, Stefan Müller, Martin

Vorfreude auf „175 Jahre Hopfenbau in Tettnang“

Zum Start in die neue Hopfensaison haben sich rund 130 Mitglieder und Gäste zur alljährlichen Frühjahrsmitgliederversammlung in Tettnang-Laimnau getroffen. Vorsitzender Wolfgang Ruther begrüßte die zahlreichen Mitglieder und Gäste und gab einen Ausblick auf das Jubiläumsjahr „175 Jahre Hopfenbau in Tettnang“, heißt es in einem Bericht des Verbands.

Sehr positiv bewertete er die neu erschienene Jubiläumsfestschrift in deutscher und englischer Sprache, die derzeit in einer Auflage von 4000 Stück national und international an Brauer ...

 Die Sänger besichtigten das Tettnanger Schloss

Biberacher Sänger besuchen Tettnang

Der Männergesangverein Frohsinn Biberach hat beim Jahresausflug nach Tettnang Deutschlands zweitgrößtes Hopfenanbaugebiet besichtigt.

Bei einer Führung erfuhren die Sänger, wieviel Arbeit hinter der Hege und der Ernte des Hopfens steckt. Noch heute kommen Erntehelfer von weit her. Den Tettnanger Hopfen konnten die Ausflügler später beim Bier in einer Brauereigaststätte schmecken.

Dazwischen lagen Stadt- und Schlossführung, das Neue Schloss zählt zu den Höhepunkten des oberschwäbischen Barocks.

Hopfenadel Basics sind: Tracht, Krone, Schärpe, Lächeln und gut gelauntes Anstossen.

Halbzeit-Bilanz im gehobenen Hopfenadel

Wenn sie auftauchen haben sie einen gewissen Promistatus, die Tettnanger Hopfenhoheiten. Da drängen sich wildfremde Menschen neugierig, die Tracht wird bestaunt, das Trio fotografiert oder um ein Selfie gebeten. „Daran haben wir uns gewöhnt“, sagt Hopfenkönigin Teresa Locher und die Hopfenprinzessinnen Lena Heilig und Kathrin Arnegger stimmen ihr zu. Nach einem Jahr Amtszeit sind sie sich einig: „Es macht wirklich Spaß.“

Im Gespräch anlässlich einer Veranstaltung des Bierbrau-Zubehörversands in Neukirch plaudern sie ein wenig über ...