Suchergebnis

 Die Gruppe „Faszination“ erhielt für die größte Gruppe am Start einen Preis von der Landtagsabgeordneten Andrea Bogner-Unden üb

Teilnehmer erlaufen 11 325 Euro an Spenden

Beim neunten Charity-Run, der Laufveranstaltung rund um das Mengener Rathaus, sind am Sonntag knapp 300 Läufer gestartet. Der Erlös von insgesamt 11 325 Euro wird zu zwei Dritteln an den Weltkreis der katholischen Kirchengemeinde gespendet, der damit das St. St. Anthony Technical and Business Institute in Uganda unterstützen wird. Ein Drittel ist für Anschaffungen und Projekte des Gymnasiums Mengen bestimmt.

Die Teilnahme am Spendenlauf war ganz einfach: Man musste sich lediglich einen Sponsoren suchen, der bereit war, mindestens ...

Wendelinus schützt Stall und Vieh

Wendelinus schützt Stall und Vieh

Der Mengener Ortsteil Beuren richtet jährlich den Wendelinusritt aus. Acht Gruppen aus Hoßkirch, Marbach, Hohentengen, Herbertingen, Moosheim, Ertingen und Binzwangen waren am Sonntag der Einladung gefolgt, sich den Segen für die Pferde zu holen und bei der Reiterprozession mitzuwirken.

Kurz vor 14 Uhr setzten sich die knapp 80 Reiter zur Reiterprozession von Beuren nach Hundersingen durch die frühherbstliche Flur in Gang, bevor sie den Segen durch Pfarrer Brummwinkel erhielten.

 Max Guminy (rechts) und der SV Uttenweiler entführen mit einem 4:2-Sieg in Inneringen die Punkte von der SG Hettingen/Inneringe

Hettingen/Inneringen verliert Anschluss

Es ist passiert. Der TSV Riedlingen hat ... nein, nicht verloren, aber ist beim SV Hohentengen nicht über ein torloses Remis hinausgekommen. Die Konkurrenz machte Boden gut, die TSG Ehingen, der FV Neufra/Do., der SV Uttenweiler und die SF Hundersingen feierten Siege. Im Altheim-Duell setzte sich die SG beim FV mit 3:1 durch.

FC Krauchenwies/Hausen - SV Langenenslingen 2:2 (2:0). - Tore: 1:0 Corbin Eisel (28.), 2:0 Jonas Back (45.

SW Donau (l.) hat das Derby in Öpfingen 3:0 gewonnen.

Schwarz-weiß Donau trumpft im Derby auf

Es ist passiert. Der TSV Riedlingen hat ... nein, nicht verloren, aber ist beim SV Hohentengen nicht über ein torloses Remis hinausgekommen. Die Konkurrenz machte Boden gut, die TSG Ehingen, der FV Neufra, der SV Uttenweiler und die SF Hundersingen feierten Siege. Im Altheim-Duell setzte sich die SG beim FV mit 3:1 durch.

SG Öpfingen - SW Donau 0:3 (0:0). - Tore: 0:1 Lukas Ottenbreit (48.), 0:2 Simon Striebel (52.), 0:3 Lukas Ottenbreit (63.

 Gemeinsam gelingt es Geistern und Fledermäusen im Musical, die potenziellen Käufer ihrer Villa zu vergraulen.

Junge Sänger erhalten viel Applaus

Die „Rulfinger Dorfspatzen“ und „Vocal Cords“ haben ihr zehnjähriges Bestehen mit einem fantastischen Konzert gefeiert. Unter der Leitung von Martina Stark haben die Kinder und Jugendlichen immensen Spaß am Singen. Zusammen mit den Gastchören „Junge Stimmen“ aus Hohentengen und den „Young Dreams“ aus Ertingen haben sie das große Publikum begeistert. Das Bürgerhaus in Ennetach war voll besetzt. Der Rulfinger Gesangverein „Eintracht“ hatte die Bewirtung übernommen.

 Nach der Begegnung mit der TSG Ehingen steht für die SG Öpfingen (dunkles Trikot) das nächste Derby an. Am Sonntag ist die SGM

Erneut ein Derby für die SG Öpfingen

Erst zum dritten Mal in dieser Saison hat Aufsteiger SG Öpfingen in der Fußball-Bezirksliga Donau ein Heimspiel. Die SG Öpfingen will diesen vermeintlichen Vorteil am Sonntag, 20. Oktober, gegen die SGM SW Rottenacker/Munderkingen nutzen. Die TSG Ehingen weiß, dass an diesem Spieltag bei der SGM Blönried/Ebersbach eine schwere Aufgabe auf sie zukommt. Ob die SG Altheim das Ruder im Spiel beim FV Altheim herumreißen kann, muss sich zeigen.

SG Öpfingen – SGM SW Rottenacker/Munderkingen I (Sonntag, 15 Uhr).

 Hettingen/Inneringen empfängt am Samstag den SV Uttenweiler.

Kann die SGH/I das Tabellenende verlassen?

Mit 37 Toren war der vergangene Spieltag wieder mal ein Tag der Offensivkräfte und für die Fans. An der Spitze zieht der TSV Riedlingen einsam seine Kreise. Sieben Punkte Vorsprung - bei einem Spiel weniger - haben die Rothosen auf die Verfolger Ehingen und Neufra. Am Tabellenende hat sich der FC Krauchenwies/Hausen mit dem zweiten Saisonsieg ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft.

SG Hettingen/Inneringen - SV Uttenweiler (Sa.

 Ina Schultz aus Hohentengen wurde erneut an die Spitze des Elternbeirats des Gymnasiums Mengen gewählt, ihre Stellvertreterin K

Ina Schultz bleibt Elternbeiratsvorsitzende

Die bisherige Vorsitzende ist auch die neue Vorsitzende: Ina Schultz aus Hohentengen wurde erneut an die Spitze des Elternbeirats des Gymnasiums Mengen gewählt, ihre Stellvertreterin Kornelia Kleiner ebenfalls.

Nach den Wahlen der Elternbeiräte am Gymnasium in Mengen Mitte September trafen sich am Donnerstag die gewählten Mitglieder zur konstituierenden Sitzung. Eingangs dankte Elternbeiratsvorsitzende Ina Schultz den bisherigen und neuen Mitgliedern im Elternbeirat für ihr gesellschaftliches Engagement.

Die Fortschreibung des Regionalplans sieht für die Gemeinde Hohentengen eine Abstufung vor. Künftig soll es nicht mehr als Klein

Drohende Abstufung: „Wir müssen jetzt schlagkräftige Argumente liefern“

Obwohl die Einladung die Einwohner Hohentengens kurzfristig erreichte, hatten sich am Mittwochabend 140 von ihnen im Verwaltungsgebäude des Bauunternehmens Löffler eingefunden, um über die drohende Abstufung Hohentengens in der Fortschreibung des Regionalplans vom Kleinzentrum zum Ort ohne zentrale Bedeutung zu diskutieren.

Am Ende stand der Plan, den Gemeinderat und die Verwaltung mit der Bildung einer Arbeitsgruppe und der Sammlung von Argumenten bei der Formulierung der Stellungnahme gegenüber dem Regionalverband zu unterstützen.

 Damit auch nachfolgende Generationen in Mengen und den Ortsteilen bauen können, werden neue Baugebiete festgelegt.

Wohnraum: Mengen legt Flächen fest

Der Gemeinderat der Stadt Mengen hat am Dienstag die Aufstellungsbeschlüsse für insgesamt acht Bebauungspläne im vereinfachten Verfahren nach Paragraf 13b des Baugesetzbuchs gefasst. Damit soll es möglich werden, Interessierten auch in Zukunft Bauplätze und Wohnraum anzubieten. Bedenken hatten einzelne Räte vor allem aus Sicht der Landwirtschaft, des Naturschutzes und eines zu großen Flächenverbrauchs geäußert.

Schon im Juni 2018 hatte der ehemalige Gemeinderat dem Büro Lars Consult aus Memmingen den Planungsauftrag für zehn Flächen ...