Suchergebnis

Prost: Beim Oktoberfest mit 1800 Gästen auf dem ehemaligen Kasernengelände herrscht beste Stimmung.

1800 Gäste feiern beim Oktoberfest mit

Am vergangenen Wochenende ist aus dem Hangar auf dem ehemaligen Kasernengelände die Festhalle für das Oktoberfest Hohentengen geworden. Drei Vereine aus der Göge –ACV Motorsportclub Göge, Fanfarenzug Enzkofen und der Musikverein 1819 Göge-Hohentengen – richten das Fest seit ein paar Jahren gemeinsam aus. Die Organisation war perfekt durchdacht und nicht ein Zwischenfall wurde verzeichnet.

Waren am Anfang noch nicht alle Plätze belegt, konnte man gegen 22.

 Harter Zweikampf zwischen Langenenslingens Dominik Dörr (li.) und Jakob Weiß von der SG Blönried/Ebersbach (rechts). Auch am En

Jan Borst schießt Aufsteiger zum Sieg

Es gibt Tage, da sollte man besser im Bett bleiben. Zu dieser Art Tage gehörte auch der Sonntag für den FV Altheim. Mit 1:9 unterlag der Landesligaabsteiger der SG Öpfingen. Ob es daran lag, dass es ein Frühschoppenspiel war, das um 11 Uhr begann und die Max-Mannschaft einfach noch nicht ausgeschlafen hatte? Neben Öpfingen heißen die Sieger des Wochenendes: Uttenweiler, Langenenslingen, Bad Buchau, Hohentengen und ... natürlich TSV Riedlingen, der bei der SG Altheim den nächsten Dreier einfuhr.

SG Öpfingen schießt FV Altheim ab

Die SG Öpfingen hat in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag beim FV Altheim aufgetrumpft. Der TSG Ehingen gelang der erste Heimsieg, doch Schwarz Weiß Donau und SG Altheim verloren ihre Heimspiele.

FV Altheim – SG Öpfingen 1:9 (1:5). - Tore: 0:1 Andre Braig (5.), 0:2 Robin Stoß (20.), 1:2 Sebastian Gaupp (22.), 1:3 Jonas Herde (29.), 1:4 Tobias Schüle (33.), 1:5 Tobias Heine (42.), 1:6 Robin Stoß (51.), 1:7 Felix Stoß (57.), 1:8 Manuel Hospach (79.

Mann vor Wand mit Blättern

Berufswunsch seit der Grundschule: Warum dieser Mann schon als Kind Bestatter werden wollte

Schon im Grundschulalter hat der Tod ihn fasziniert. Mit 17 hat Sascha Kraft eine Ausbildung als Bestatter begonnen. Jetzt ist er 28 Jahre alt, hat seinen Meisterbrief in der Tasche und das Haus seiner Großeltern in Enzkofen zu einem Bestattungshaus umgebaut. Weil er den Menschen die Berührungsängste mit Tod und Bestattung nehmen möchte, lädt er mit seiner Familie am 28. und 29. September zu einem Wochenende der offenen Tür ein.

Als ich mich zu Beerdigungen immer auf den Friedhof geschlichen habe, haben meine Eltern ja immer ...

 Schauen sich noch mal den Plan des größten Prokjekts in der Geschichte des SV Ölkofen an (v.l.): Oliver Lenkeit Abteilungsleite

SV Ölkofen stemmt das größte Projekt seiner Geschichte

„Von der Kiesgrube zum zukunftsfähigen Hauptspielfeld“ - unter diesem Motto steht die Sanierung des Fußballplatzes in Ölkofen. Der Verein hat im Sommer, nach der letzten Partie der Saison 2018/2019, das ehrgeizige Projekt angepackt.

Riesige Erdhäufen türmen sich rund um das Sportplatzgelände des SV Ölkofen. Die ohnehin enge Zufahrt in die ehemalige Kiesgrube ist noch ein bisschen enger. Zwischen den Erdhäufen viele geschäftige Menschen, die ihre Arbeiten verrichten.

 Die SG Altheim (links Fabian Schrade) hat am Sonntag ein großes Ziel: dem Spitzenreiter Riedlingen dessen erste Niederlage beib

Altheim will als erstes Team gegen Riedlingen punkten

Nach dem hohen Sieg in Hohentengen ist das Selbstvertrauen beim Fußball-Bezirksligisten TSG Ehingen gewachsen, nun peilt man den ersten Dreier vor heimischem Publikum. Die SGM Schwarz Weiß Donau will ihren ersten Saisonsieg einfahren, Gegner ist Hohentengen. Schwer wird es für die SG Altheim im Heimspiel gegen den TSV Riedlingen. Nur die SG Öpfingen muss von den vier Bezirksligisten aus dem Raum Ehingen am fünften Spieltag auswärts antreten.

TSG Ehingen – FC Krauchenwies/Hausen (Samstag, 16 Uhr).

 Sowohl auf den SV Bad Buchau als auch auf den SV Uttenweiler warten Heimaufgaben.

Uttenweilers Lieblingsgegner kommt

Drei Mannschaften bleiben auch nach dem 4. Spieltag unbesiegt. Der TSV Riedlingen holte aus vier Spielen die optimale Punktzahl (12). Der FV Neufra und die SGM SC Blönried/SV Ebersbach holten je zwei Siege und zwei Remis (8 Punkte). Mit 156 Treffern in 32 Spielen, setzt die Liga einen Höchstwert in ihrer Geschichte. Der nächstbeste Wert wurde in der Saison 12/13 erzielt. Damals waren es 136 Tore. Der Spieltag selbst ist zerpflückt. Zwei Partien am Freitag, eine am Samstag und fünf am Sonntag, die Partie in Ehingen wurde um eine Stunde ...

 Die Sanierung und Umbau des Gebäudes in der Steige ist ein großer Posten im Haushalt für das laufendene Jahr.

Unterm Strich steht immer noch ein Plus

Die Gemeinderäte in Hohentengen stehen in diesem Jahr vor der ungewöhnlichen Aufgabe, über einen Haushaltsplan zu entscheiden, bei dem die meisten in ihm verzeichneten Investitionen bereits getätigt sind. Die Gemeindeverwaltung hat von der Kameralistik auf die Doppik umgestellt, was dazu geführt hat, dass Kämmerer Johannes Schnell den Räten den Haushaltsplan für das laufende Jahr 2019 nicht wie gewohnt im Frühjahr vorstellen konnte. „Da die großen Projekte schon beschlossen und angeschoben, zum Teil sogar schon umgesetzt sind, hält der ...

 Jens Nassal (v.l.) bedankt sich bei Anna Sterk, Mario Tucci, Anna Buling und Uwe Fessler für ihre Treue zum Unternehmen. Nicht

Modellbau Nassal ehrt langjährige Mitarbeiter

Beim Sommerfest der Modellbau Nassal GmbH in Hohentengen sind am vergangenen Freitag sowohl langjährige Mitarbeiter als auch Pensionäre, die noch im Betrieb tätig sind, geehrt worden.

Für zehn Jahre Betriebszugehörigkeit wurden ausgezeichnet: Stefan Deni, Uwe Fessler, Petra Nassal und Mario Tucci. Für 20 Jahre wurde Anna Sterk geehrt, die seit 1999 in der Firma tätig ist. Drei Mitarbeiter, die bereits das Rentenalter erreicht haben, aber immer noch bei der Modellbau Nassal GmbH arbeiten, wurden ebenfalls geehrt.

 Der FV Altheim (grüne Trikots) treibt die SF Hundersingen (in blau) zur Verzweiflung. Am Ende siegen die Gastgeber mit 7:0.

Altheim wirbelt gegen Hundersingen zum 7:0-Sieg

Eine Handvoll überraschender Ergebnisse hat es Samstag und Sonntag in der Fußball-Bezirksliga gegeben. Altshausen und der FCK mussten derbe Heimniederlagen einstecken, am Sonntag zeigte die TSG Ehingen, dass sie mit dem Erfolg im Pokal in Neufra unter der Woche in die Spur gefunden hat. Leidtragender war der SV Hohentengen, der gleich sieben Mal den Ball aus dem eigenen Netz holen musste. Sieben auf einen Streich gab es auch in Altheim. Der Landesligaabsteiger schenkte den Sportfreunden Hundersingen gleich sieben Stück ein.