Suchergebnis

 Auf dem neuen Verkehrsübungsplatz in Ostrach gibt es auch einen Kreisverkehr. Das war eine der aktuell geltenden Anforderungen

Kinder drehen in Ostrach ihre Runden

Einen der vier Verkehrsübungsplätze im Kreis Sigmaringen haben die Präventionsbeamten des Polizeipräsidiums Konstanz in Ostrach in Betrieb genommen. Für rund 30 000 Euro hatte die Gemeinde das Gelände an der Buchbühlhalle erneuert, um den aktuellen Anforderungen zu entsprechen.

Auslöser für die Erneuerung waren bereits im Jahr 2017 neue Vorgaben durch die Verwaltungsvorschrift Radfahrausbildung. Darin wurde festgelegt, dass ein Verkehrsübungsplatz unter anderem einen Kreisverkehr, Radwegstreifen und eine verkehrsberuhigte Zone haben ...

 Wünschen sich mehr tatkräftige Unterstützung im Naturschutzbund und der Naturschutzjugend (v.l.): Julia Speh, Franz Laub, Lisa

Naturschützer legen Bekenntnis ab

Immer mehr Menschen finden Klima- und Naturschutz wichtig. Aber selbst aktiv etwas dafür zu tun, das wollen die wenigsten. Das ist zumindest die bittere Erfahrung, die Werner Löw, Franz Laub und andere aus dem harten Kern der Gruppe für Mengen, Hohentengen, Ostrach und Scheer des Naturschutzbundes (Nabu) in den vergangenen Jahren gemacht haben. „Fridays for future finden viele toll, aber unsere Naturschutzprojekte kommen nicht zustande, weil wir nicht genug aktive Helfer haben“, bringt es Franz Laub auf den Punkt.

 Ein tolles Erlebnis ist die Teilnahme des Musikvereins Göge-Hohentengen mit ihrem Dirigenten Pius Binder bei der Basel Tattoo P

Musiker aus der Göge laufen wieder bei der Basel Tattoo Parade mit

Einen weiteren Höhepunkt im Jubiläumsjahr zum 200-jährigen Bestehen hat der Musikverein Göge-Hohentengen vor Kurzem durch die Teilnahme an der Basel Tattoo Parade erlebt. Mit zwei Bussen und 75 Aktiven war man zu diesem Musikspektakel in die Schweiz angereist und erlebte einen eindrucksvollen Tag. Neben der Parade hatten die Musikerinnen und Musiker danach noch die Gelegenheit, das abendliche Tattoo auf dem Paradeplatz in der Basler Kaserne zu verfolgen.

 Auch im letzten Rundenspiel der Verbandsstaffel bei den Vierermannschaften haben sich die Tennis-Herren 65 des TC Mittelbiberac

TCM-Herren 65 holen sich den Titel

Auch im letzten Rundenspiel der Verbandsstaffel bei den Vierermannschaften haben sich die Tennis-Herren 65 des TC Mittelbiberach keine Blöße gegeben und einen verdienten 5:1-Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht TC Hohentengen eingefahren. Ungeschlagen in fünf Partien beendete der TCM damit die Saison als Meister und steigt in die Oberligastaffel auf.

Der Aufstieg in die höhere Staffel ist gleichzeitig eine Belohnung, aber auch eine enorme Herausforderung für die Mittelbiberacher.

 So war es im Rückspiel der vergangenen Landesligasaison zwischen dem FC Ostrach und dem FC Mengen. Beim Turnier kann es frühest

FCO lädt ein - und fast alle kommen

Fußball-Landesligist FC Ostrach beschenkt sich selbst. Zum 100. Geburtstag haben die Schwarz-Weißen sieben Vereine eingeladen, mit ihnen den runden Geburtstag im Rahmen eines Turniers zu feiern. Das Besondere: Fast alle anderen Mannschaften haben in diesem Jahr auch Grund zum Feiern. Der FC Mengen und der SC Pfullendorf feierten ebenfalls ihren 100., der SV Bolstern und der SV Denkingen werden in diesem Jahr 50, der SV Hohentengen feierte im vergangenen Jahr seinen 50.

 Das ist das neue Gemeinderatsgremium von Hohentengen.

Peter Löffler ist der neue zweite Mann in Hohentengen

Peter Löffler (CDU) ist der neue erste stellvertretende Bürgermeister von Hohentengen. Einstimmig haben die neuen Gemeinderäte ihn in der konstituierenden Sitzung des neuen Gremiums am Mittwoch zum Nachfolger von Klaus Burger gewählt. Zweiter stellvertretender Bürgermeister bleibt Ernst Mayer (Freie Wähler).

Vor den Stellvertreter-Wahlen hatte Bürgermeister Peter Rainer die neuen Gemeinderäte ins Amt eingeführt. „Mit diesem Amt haben Sie in den nächsten fünf Jahren direkt und ganz unmittelbaren Einfluss auf die künftige Entwicklung ...

Nun ehemalige Gemeinderäte: Die ausgeschiedenen Mitglieder des Gremiums.

Drei erfahrene Räte gehen

Mit Klaus Burger, Josef Lutz und Harald Kugler sind drei langjährige und erfahrene Gemeinderäte aus dem Hohentenger Rat ausgeschieden. Bürgermeister Peter Rainer überreichte ihnen bei der konstituierenden Sitzung des neuen Gremiums am Mittwoch das Prädikat „Menschen aus unserer Gemeinde“. Mit dieser Auszeichnung werden Bürger der Göge ausgezeichnet, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben.

Die konstituierende Sitzung im Rathaus-Nebengebäude hatte einen feierlichen Rahmen: Musikerinnen des Musikvereins Göge-Hohentengen ...

Einteilung der vier Kreisligen B

Kurz vor den Staffeltagen der Fußball-Kreisligen A und B in dieser Woche hat Bezirksspielleiter Sigmar Störk die Einteilung der vier Kreisligen B bekannt gegeben. Die Umgruppierungen in den jeweiligen Kreisligen B seien, so Störk in einer Mitteilung, in Abhängigkeit der jeweiligen Situation nicht vermeidbar gewesen. Diese seien vom Bezirksvorstand in Absprache mit den beteiligten Vereinen vorgenommen worden, so Störk weiter.

In zwei B-Ligen wurde auch die Ligastärke geändert – so spielt die B3 in der kommenden Saison statt mit zwölf ...

 GP Fitness-Welt Hohentengen

Fitness-Welt Hohentengen: Der Trainer ist immer dabei.

Thomas Schneider kommt eigentlich aus dem Handwerk. Er ist Metallbau-Meister und ein Fachmann fürs Schweißen und arbeitete tagsüber als Abteilungsleiter in einem großen Unternehmen. Aber abends war er schon seit Längerem als Trainer und Studioleiter in einem Fitness-Studio engagiert und hat sich in dieser Zeit auch konsequent fortgebildet und Erfahrungen gesammelt.

So war er auf die Übernahme des Studios gut vorbereitet, das geschlossen worden wäre, wenn er sich nicht zu diesem Schritt entschlossen hätte.

 Das komplette Gebäude ist eingerüstet.

„Kein einziges altes Kabel bleibt drin“

Von außen sieht man es dem ehemaligen Volksbankgebäude in Hohentengen nicht an, aber im Inneren ist es vollkommen entkernt worden. Seit Herbst vergangenen Jahres sind die Sanierungs- und Umbaumaßnahmen im Gange. „Ständig werden wir gefragt, warum es so lange dauert“, sagt Ortsbaumeister Thomas Kaufmann mit einem Lachen. „Es hat sich wohl immer noch nicht herumgesprochen, dass wir nicht nur ein bisschen Kosmetik betreiben müssen, bis das Rathausteam einziehen kann.