Suchergebnis

 In Sigmaringen gibt es am kommenden Freitag eine Demo der Bewegung Fridays for Future für mehr Klimaschutz.

Fridays for Future: Es gibt Demos in Sigmaringen und Pfullendorf

In der Kreisstadt wird es am Freitag, 29. November, eine Demonstration für mehr Klimaschutz geben. Die Fridays-for-Future-Ortsgruppe beteiligt sich an den weltweiten Protesten zum internationalen Klimastreiktag, teilt Initiator Mathis Hoheisel mit. Start der Demonstration wird um 11.30 Uhr am Bahnhof Sigmaringen sein. Der Protestmarsch wird vorbei am Karlsplatz und dem neuen Rathaus und weiter zum Leopoldplatz ziehen, auf welchem eine Kundgebung stattfinden wird.

 Bereits Anfang des Jahres demonstrierten Schüler der Liebfrauenschule in Sigmaringen für den Kohleausstieg und eine bessere Kli

Fridays-for-Future-Ortsgruppe demonstriert in Sigmaringen für echten Klimaschutz

Die Fridays-for-Future-Ortsgruppe Sigmaringen wird sich am internationalen Klimastreiktag, 29. November, beteiligen. Start der Demonstration ist um 11.30 Uhr am Bahnhof in Sigmaringen. Der Protestmarsch zieht dann zum Karlsplatz und dem neuen Rathaus bis hin zum Leopoldplatz. Dort ist im Anschluss an die Demonstration eine Kundgebung geplant, wird in einer Pressemitteilung der Ortsgruppe erklärt. 

Weiter heißt es: Das für eine dringend notwendige konsequente Klimapolitik protestiert werde, unter dem Motto „Kohleausstieg und ...

 In Allmendingen wurden Blutspender geehrt.

Bürgermeister ehrt viele verdiente Blutspender in Allmendingen

Um den Blutspendern einen zusätzlichen Reiz zu geben, zur Blutspenderehrung zu erscheinen und um den langjährigen Blutspendern dann auch eine erhöhte Aufmerksamkeit durch die Öffentlichkeit zukommen zu lassen, werden die verdienten Blutspender und Besucher der Allmendinger Blutspendetermine alljährlich im Rahmen der öffentlichen Gesundheitsmesse in der Turn- und Festhalle ausgezeichnet. Am Samstag war es wieder so weit. Sogar jeweils zwei Männer, die es auf 125 Blutspenden, 100 Blutspenden beziehungsweise 75 Blutspenden gebracht haben, standen ...

SUVs in Sigmaringen verunglimpft: Wer steckt hinter der Flyer-Aktion?

„Dieses Auto gehört nicht in die Stadt“ steht auf dem Flyer, der unter dem Heckscheibenwischer eines Geländewagens in der Sigmaringer Innenstadt klemmt. Die Botschaft ist klar: Große Geländewagen verpesten die Luft und haben in Städten nichts verloren. Aber wer verteilt die Flyer in Sigmaringen?

Das herauszufinden, ist unserer Redaktion bislang nicht gelungen – denn der oder die Flyer-Verteiler möchten sich scheinbar nicht zu erkennen geben.

 Die VHS bietet mehrere Aqua-Fitness-Kurse an.

Von Aqua-Fitness bis Weihnachtsbäckerei - das bietet das neue VHS-Programm

Die Volkshochschule (VHS) Donau-Bussen bietet für das Herbst-/Wintersemester eine Vielzahl an neuen Kursen. Das Programmheft erscheint am Freitag, 6. September, und ist in der VHS-Geschäftsstelle, in den Rathäusern, Banken und Geschäften der Stadt Riedlingen und den Umlandgemeinden erhältlich.

Mit mehr als 180 Veranstaltungen werden neben Sport, kulturellen Veranstaltungen, Ernährungskursen und der Jungen VHS auch ganz neue Kurse angeboten.

Die Preisträger und Schüler mit Belobigungen posieren mit Schulleiter Christian Roth(links) für ein Abschlussfoto.

Raphael Hagg freut sich über den Preis der Landrätin

79 Schüler der Sigmaringer Bertha-Benz-Schule haben bei der Sommerabschlussprüfung ihre Berufsausbildung in den Bereichen Bau-, Farb-, Holz-, Elektro- und Metalltechnik sowie in der Ernährungsabteilung erfolgreich abgeschlossen. Schulleiter Christian Roth und die Klassenlehrer verabschiedeten die Absolventen. „Sie haben einen Beruf erlernt, auf den Sie stolz sein können“, stellte Roth anerkennend fest. Mit der Ausbildung im Handwerk hätten die Absolventen die Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben geschaffen.

 Ursula Voelkel

„Zwei Sitze mehr im Gemeinderat finde ich super“

Die Fraktion der Grünen im Sigmaringer Stadtrat hat künftig zwei Sitze mehr. Bislang waren es nur fünf, jetzt sind es sieben. Wie berichtet, sind die Grünen damit die drittstärkste Kraft im Stadtrat, was Listenchefin Ursula Voelkel freut, sagt sie im Gespräch mit Kristina Schmidl.

Frau Voelkel, wie schätzen Sie das Wahlergebnis ein?

Ich finde es natürlich super, dass wir zwei Sitze mehr haben. Ich habe schon auf eine Verbesserung gehofft.

 Arbeiten gemeinsam in einer Arztpraxis und haben nun auch ein gemeinsames Hobby: Klaus und Petra Ehmann ziehen gemeinsam in den

Ehepaar Ehmann pflegt neues Hobby: Gemeinderat

So etwas gibt es nur in Sigmaringen: Mit Petra und Klaus Ehmann zieht ein Ehepaar in den künftigen Gemeinderat ein. „Wir werden mit einem Auto zu den Sitzungen fahren“, sagt Klaus Ehmann mit einem Augenzwinkern. Noch ein Novum: Mit Mathis Hoheisel hat es ein Youngster in den Gemeinderat geschafft.

So richtig glauben kann es Mathis Hoheisel immer noch nicht. In der Schule hat er am Morgen mit seinen Kumpels über seinen Einzug in den Gemeinderat gesprochen.

 Die Auszählung der Gemeinderatswahl ist immer eine Herausforderung für das Rathaus-Team.

Grüne Liste bringt zwei Kandidaten durch

Die grüne Liste hat es geschafft und mit Jakob Fahlbusch und Werner Rundel zwei Kandidaten in den Mengener Gemeinderat gebracht. Der hat künftig 23 Sitze, von denen 12 die CDU belegt. Ihre absolute Mehrheit bleibt damit erhalten. Die Freien Bürger kommen auf acht Sitze, Antje Vitt wird für die SPD ins Gremium gewählt. Bei dieser Wahl konnten mehr Wähler motiviert werden, die Wahlbeteiligung liegt bei 56,1 Prozent.

„Wir können mehr als zufrieden sein“, sagt Eric Jäger, Vorsitzender des CDU-Stadtverbands.

 Jutta Wolf, Mathis Hoheisel und Katja Netto (von links) ziehen für die Grünen neu in den Gemeinderat ein.

Grüne bei Sigmaringer Gemeinderatswahl auf Siegerstraße

Die Grünen legen im Sigmaringer Gemeinderat um zwei Sitze zu. Damit sind sie im Stadtrat mit sieben Mitgliedern drittstärkste Kraft. Die CDU (10 Sitze) und SPD (5 Sitze) bleiben stabil. Einen Sitz büßen die Freien Wähler ein. Unter den neuen Gemeinderäten in den Reihen der Grünen sind die Leiterin der Jugendherberge Katja Netto und Mathis Hoheisel, der die beiden Fridays-for-future-Demos in Sigmaringen organisierte. Dritter Neuling unter den Grünen ist Jutta Wolf aus Laiz.