Suchergebnis

Der neue Gerätewagen Logistik (GW-L1) der Heroldstatter Feuerwehr ist rechts zu sehen.

Heroldstatter Feuerwehrkommandant wird zweithöchster Orden verliehen

„Der Deutsche Feuerwehrverband verleiht in Würdigung hervorragender Leistungen auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens Kommandant Oberbrandmeister Michael Lamparter das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber.“ Das steht auf der Urkunde, die der völlig sprachlose Kommandant von Christian Egger, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Alb-Donau, überreicht bekommen hat. Auf je 1000 Aktive der Feuerwehr könne jährlich nur eine solche Ehrung verliehen werden, informierte Egger während seiner Ansprache.

 Heroldstatt (gelb) konnte an diesem Spieltag punkten.

SV Westerheim I wird im Spitzenspiel gedemütigt

Der SV Westerheim I hat in der Fußball-Kreisliga A Alb ein böses Erwachen erlebt: Am Sonntag kassierte er gegen den SV Asselfingen gleich sieben Treffer, die eigenen drei Tore fallen dabei deutlich aus dem Raster. Einzig und allein der SC Heroldstatt hielt die Fahne in der Region hoch und bezwang den TSV Albeck mit 2:0.

TSV Altheim/Alb - SG Alb Seißen/Suppingen 1:0 (1:0). Die Partie war 90 Minuten hart umkämpft und die SG ständig auf Augenhöhe.

Ins Dachgeschoss des Ennabeurer Backhauses sollen einige Geflüchtete notdürftig einziehen.

So verteilt Heroldstatt 15 Geflüchtete

Wie den meisten anderen umliegenden Gemeinden im Alb-Donau-Kreis wurde Heroldstatt mitgeteilt, dass sie mehrere Geflüchtete aufnehmen müssen. Dazu sind sie verpflichtet. So versucht die Gemeinde Heroldstatt, die ihr zugeteilten 15 Personen unterzubringen.

Der Heroldstatter Schultes Michael Weber berichtet in der jüngsten Gemeinderatssitzung von einem Termin der Bürgermeister beim Landrat Heiner Scheffold. Weber sagt: „Die Lage ist sehr ernst.

Dies ist nur eine Überlegung der Planer, wie der Ennabeurer Ortskern einmal aussehen könnte: Rot eingezeichnete Gebäude sind Neu

Eine Vision für die Entwicklung Ennabeurens

Die Gemeinde Heroldstatt mit ihren Teilorten Ennabeuren, Sontheim und auch Breithülen soll sich entwickeln. Dafür haben Verwaltung und Gemeinderat die Entwicklung eines städtebaulichen Konzepts mit Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung angestoßen. Wegen Corona mussten einige Workshops verschoben werden, aber nun stellt das Reutlinger Büro Künster ein städtebauliches Konzept für Ennabeuren vor: Es ist eine Richtschnur, eine Vision, die jederzeit angepasst werden kann.

 Fahrer Steffen Schmid vom MSC Laichingen und sein Co-Pilot Tobias Glatze vom UMC Ulm im Ford Fiesta Rallye4 konnten die dritte

Warum der Umweltschutz eine wichtige Rolle bei der Rallye spielt

Das Wetter war für die dritte Rallye Laichinger-Alb des MSC Laichingen am 17. September alles andere als passend: Es war bewölkt, regnerisch und kalt. Gerade für die 55 Teams waren die insgesamt drei Strecken noch etwas herausfordernder. Die Sicherheit, aber auch der Umweltschutz, sind zwei Aspekte, auf die bei der Veranstaltung besonders geachtet wird.

Beim Rallyezentrum in Heroldstatt bei der Berghalle trudeln am Morgen langsam die Fahrer mit ihren knallbunten Fahrzeugen ein.

 Heroldstatter Kinder hatten viel Spaß mit Hunden.

Schülerferienprogramm unter dem Motto „Hunde hautnah“

Unter dem Motto „Hunde hautnah“ erlebten 15 Kinder aus Heroldstatt im Alter von sieben bis zwölf Jahren ein paar schöne Stunden beim Schülerferienprogramm auf dem Hundeplatz der Merklinger Hundefreunde.

Nachdem die kleinen Hundefreunde ihre Namensschilder erhalten hatten, erzählte ihnen Silvia die Entwicklungsgeschichte des Hundes, wie er zum beliebtesten und treuesten Wegbegleiter des Menschen wurde und wie man sich verhalten muss, wenn man einem Hund begegnet.

 Am Sonntag kommt der SV Lonsee nach Heroldstatt (gelbes Trikot).

Heroldstatt pocht auf die ersten Punkte

Nach zwei Spieltagen läuft der SC Heroldstatt in der Fußball-Kreisliga A Alb seinen Erwartungen noch hinterher und in Gefahr wieder im Tabellenkeller erstmal festzustecken. Am Sonntag sollte trotz der schweren Aufgabe mit dem Gegner aus Lonsee die ersten Punkte her. Der SV Westerheim will im Gegensatz dazu seine weiße Weste behalten und in Herrlingen den perfekten Saisonauftakt einfahren. Der FC Blaubeuren II empfängt den TSV Albeck, die SG Alb Seißen/Suppingen ist am Sonntag spielfrei.

 Tatiane Domingos-Bungardt am Empfang des Hotels.

Im „Roomingtons“ in Laichingen erfährt englische Clubkultur ein Revival

International geht es in der Laichinger Wilhelm-Maybach-Straße zu. Mexikaner geben sich mit Reisenden aus den Benelux-Staaten unter der Woche die Klinke in die Hand, während am Wochenende Gäste gleich mehrerer Hochzeitsgesellschaften ein und aus gehen: Die Rede ist vom Roomingtons Hotel an der Stadtgrenze Laichingens.

Blick hinter die Kulissen Da man selten bis nie in der eigenen Stadt oder Region in Hotels eine Nacht verbringt, hat die „Schwäbische Zeitung“ im Rahmen der Serie „Über die Schulter geschaut“ einen Blick hinter die ...

 Vorstandsvorsitzender Ralf Schiffbauer (v.l.) zusammen mit Merklingens Bauhofleiter Rainer Voigtländer und Bürgermeister Sven K

15 Projekte im Zeichen von Nachhaltigkeit und Mehrwert

Die Laichinger Volksbank investiert aufgrund ihres 150-jährigen Bestehens nicht in eine große Feier, sondern vielmehr in 15 Projekte in der Region unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeit und Mehrwert. So werden Kinder und Insekten glücklich.

Schwimmprojekt angestoßen Das Projekt „Jedes Kind soll Schwimmen lernen“ ist bereits abgeschlossen. Volksbank-Vorstandsmitglied Marcus Vögl sagt bei einem Besuch im Alb-Bad in Westerheim: „Jedes Kind soll schwimmen lernen oder zumindest die Chance dazu erhalten.

 Die Kehmerles Band spielt Songs aus vielen Jahrzehnten der Pop-und Rockgeschichte.

Live Musik mit der Kehmerles Band

Eine weitere Open-Air-Musikveranstaltung bei der Sontheimer Höhle ist für Samstag, 10. September, geplant. An diesem Abend der zu Ende gehenden Sommersaison bittet die Kehmerles Band zum Konzert unter freiem Himmel. Das Repertoire der Gruppe beinhaltet Coversongs aus der Rock- und Popmusik der vergangenen Jahrzehnte, bis in die sechziger Jahre zurück. Auch deutschsprachige Nummern sind dabei. Gespielt wird einfach, was den Bandmitgliedern gut gefällt, heißt es in einer Ankündigung der Veranstalter.