Suchergebnis

Holzeinschlag gering halten

Als „klein, aber fein“, bezeichnete der Altheimer Kämmerer Elmar Lohner den Gemeindewald und stellte dem Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung in Heiligkreuztal den rechnerischen Abschluss des Fortwirtschaftsjahrs 2019 vor. Er musste dabei ein Minus von 2396 Euro verkünden, zumal man sich des schlechten Markts wegen auf eine geringe Holzernte verständigt hatte. Vom Borkenkäfer befallene Bäume mussten nur wenige registriert werden. Kosten für Kulturen und Verwaltung fielen dennoch an.

Mehrfamilienhaus statt Einfamilienhäuser

Die Idee des Bürgervereins Altheim, mittels Baugemeinschaft in einem Mehrfamilienhaus barrierefreien Wohnraum zu schaffen und dies auf einer Fläche im Baugebiet „Bei den Birklen II“ zu tun, bedingt eine Änderung des Bebauungsplans. Altheims Bürgermeister Martin Rude trug dies in der jüngsten Gemeinderatssitzung in Heiligkreuztal vor und die Räte gaben ihre Zustimmung dazu.

Ursprünglich waren in dem 2017 erstellten Bebauungsplan auf dem Grundstück an der Goethestraße vor dem Biberbach zwei Einfamilienhäuser vorgesehen.

Dieses Gelände ist für das Baugebiet „Bei der Kapelle“ im Altheim vorgesehen. Das Ingenieurbüro Schwörer wurde beauftragt, den B

Chancen nutzen

Um mit Bauplätzen für die Zukunft gerüstet zu sein, hat Altheim 2019 einen Aufstellungsbeschluss für zwei Bebauungspläne gefasst und nutzt dabei die Verfahrenserleichterungen des Paragrafen 13b Baugesetzbuch für Außenbereiche. Sie beinhalten den Wegfall einer förmlichen Umweltprüfung. Zudem muss ein naturschutzrechtlicher Ausgleich nicht im sonst üblichen Umfang erfolgen. Es geht um die künftigen Baugebiete „Bei der Kapelle“ entlang der Waldhauser Straße in Altheim und das Baugebiet im „Erlenstock IV“ an der Klostermauer in Heiligkreuztal.

Das Kloster Heiligkreuztal präsentiert sich heute seinen vielen Besuchern sorgsam restauriert. Aktuell ist es aber wegen Corona

Eine Tradition vor dem Aus

Am 25. Februar 1803 kam es zu großen Veränderungen. Der Reichsdeputationshauptschluss trat in Kraft: Viele Herrschaften – Klöster, Städte und kleinere Adelsgeschlechter – verloren ihren Besitz, andere profitierten. Auch im Kloster Heiligkreuztal standen jahrhundertealte Traditionen vor dem Aus.

Napoleon und der deutsche SüdestenIn den Jahren nach der französischen Revolution von 1789 änderte sich im Herzen Europas einiges: Frankreich besetzte ehemals deutsche Ländereien links des Rheins, die vorherigen Herrscher mussten den Verlust ...

Stürme, Brände, Unfälle: 3072 Stunden war die Riedlinger Feuerwehr im Einsatz

Stürme, Brände, Verkehrsunfälle und technische Hilfeleistungen haben das vergangene Jahr bei der Riedlinger Feuerwehr geprägt. 130 mal rückten die sieben Einsatzabteilungen der Riedlinger Feuerwehr 2020 aus. Zwar ist Zahl fast identisch mit dem Vorjahr (2019: 134 Einsätze), „dennoch ist es ein besonderes Jahr gewesen“, sagt Stadtbrandmeister Stefan Kuc.

Corona zwingt die Feuerwehrmänner zu besonderen Schutzmaßnahmen. Wegen der Pandemie mussten auch einige Versammlungen und Veranstaltungen ausfallen.

Dieter Lingnau von der Firma Häussler Backdorf aus Heiligkreuztal erläutert Bürgermeister Michael Weber und Marcel Claß, stellve

Elektro-Steinbackofen für Ennabeurer Backhaus ist da

Was lange währt wird gut – hoffentlich. Dieses alte deutsche Sprichwort dürfte für die Heroldstatter Backhäuser zutreffen, die im vergangenen Jahr wegen der Rauchentwicklung aus den Schornsteinen häufig in der Diskussion standen. Eine vom Gemeinderat gefundene Kompromisslösung ist am Donnerstag umgesetzt worden: In das Ennabeurer Backhaus ist der Labomat-Backofen 60/120 mit Guss-Glastür der Firma Häussler mit Untergestell zum Preis von 13 146 Euro geliefert worden.

Bürgermeister Martin Rude hat im vergangenen Jahr die Lebensqualität in der Region zu schätzen gelernt.

„Noch glimpflich davongekommen“

Trotz Corona sind Altheim 2020 einige große Projekte wie der Glasfaserausbau im Ortsteil Heiligkreuztal und Erschließungsmaßnahmen angepackt worden. Bürgermeister Martin Rude erwartet wieder ein arbeitsreiches Jahr für die Gemeinde.

Wie haben Sie das Ausnahmejahr 2020 erlebt?

Das Jahr 2020 verlief auch für mich etwas anders als erwartet. Ich habe nicht im Entferntesten daran gedacht, dass wir in solch eine Situation kommen könnten, uns über Monate in dieser Form einschränken oder dass wir uns in dieser Form Gedanken über ...

 In der Flüchtlingsunterkunft in Blitzenreute befinden sich momentan sechs Wohnungen. Angesichts rückgängiger Flüchtlingszahlen

Riedlingen will attraktive und preiswerte Wohnungen für junge Menschen schaffen

Riedlingen nimmt an dem landesweiten Modellprojekt „Junges Wohnen“ teil, um junge Menschen an die Region zu binden und diesen attraktiven und preiswerten Wohnraum bereitzustellen.

Die Stadt an der Donau ist eine von sechs Kommunen in Baden-Württemberg, die an dem Vorhaben beteiligt ist. Mit einer Videokonferenz aller Projektpartner hat das Projekt am gestrigen Mittwoch begonnen.

„Wir haben uns um die Teilnahme an dem Projekt beworben, weil wir uns gesagt haben, das ist ein Thema, mit dem beschäftigen wir uns schon ...

Försterin Bernadette Jochum im Sommer 2016: Hier numerierte sie Baumstämme mit Hammer und Plaketten, um sie zum Verkauf freizuge

Riedlinger Försterin wechselt zum Staatsforst - welche Aufgabe sie dort hat

Bernadette Jochum, die als Revierleiterin zuletzt sowohl für den Hospital- als auch den städtischen Wald zuständig war, verändert sich beruflich. Am 1. Februar tritt die Diplom-Ingenieurin Forst die Stelle einer Waldbautrainerin beim Forst Baden-Württemberg an.

Sieben solcher Stellen gibt es im Land Baden-Württemberg. Eingerichtet worden sind sie 2015. Bernadette Jochums Einsatzgebiet reicht vom Rems-Murr-Kreis bis zum Bodensee. Sie wird mit ihren Fachkenntnissen der Raumschaft also nicht verloren gehen.

Die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung.

Wohnung ist nach einem Brand unbewohnbar

Zu einem Wohnungsbrand in einem Reihenhaus in Altheim sind am Dienstagmorgen die Feuerwehren aus Altheim, Riedlingen und Heiligkreuztal ausgerückt. Nach etwa einer Stunde war der Brand in der Hauptstraße bekämpft. Die Bewohner konnten sich selbst retten.

Sie mussten wegen Rauchvergiftung vom Rettungsdienst behandelt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, erste Spuren gesichert und den Brandort beschlagnahmt. Die Brandursache ist noch unklar.