Suchergebnis

Felix Magath

Magath: Aufstiegsduell zwischen VfB und HSV ist Nervensache

Felix Magath hält den Zweikampf seiner früheren Clubs Hamburger SV und VfB Stuttgart um den zweiten direkten Aufstiegsrang in der 2. Fußball-Bundesliga für eine Kopfsache. „Es ist wahrscheinlich im Moment Nervensache, wie man jetzt mit der Situation umgeht“, sagte der 66-Jährige der Deutschen Presse-Agentur über den Saison-Endspurt und die ungewohnte Situation mit den Geisterspielen nach der Coronavirus-Pause.

Am Donnerstag (20.30 Uhr/Sky) empfängt der VfB Stuttgart als Tabellendritter (45 Punkte) den Zweiten HSV (46).

Magath

Magath hält Duell zwischen VfB und HSV für „Nervensache“

Felix Magath hält den Zweikampf seiner früheren Clubs Hamburger SV und VfB Stuttgart um den zweiten direkten Aufstiegsrang in der 2. Fußball-Bundesliga für eine Kopfsache.

„Es ist wahrscheinlich im Moment Nervensache, wie man jetzt mit der Situation umgeht“, sagte der 66-Jährige der dpa über den Saison-Endspurt und die ungewohnte Situation mit den Geisterspielen nach der Coronavirus-Pause.

Am Donnerstag (20.30 Uhr/Sky) empfängt der VfB Stuttgart als Tabellendritter (45 Punkte) den Zweiten HSV (46).

 Einen Trendstore wird künftig Steffen Klein von der Firma Klein Metalldesign im Obergeschoss des Kubus betreiben. Die Eröffnung

Neue Mieter beleben den Kubus mit Sonnenliegen und Balkan-Spezialitäten

Im Aalener Einkaufscenter Kubus tut sich was. In naher Zukunft ziehen hier drei neue Mieter ein. Zwei davon stehen bereits fest. Im Obergeschoss wird Steffen Klein, Inhaber der Aalener Firma Klein Metalldesign, ein Geschäft eröffnen.

Im Erdgeschoss gegenüber des Drogeriemarkts Rossmann ist ein Doina-Markt geplant, in dem es Balkan-Spezialitäten geben wird, sagt Maike Merz, Pressesprecherin des Kubus, auf Nachfrage der „Aalener Nachrichten / Ipf- und Jagst-Zeitung“.

 So checkt man heute ab: Jos Luhukay mit Daniel Buballa.

St. Pauli-Trainer sieht Heidenheim als Top-Mannschaft

Auf Sankt Pauli herrscht normalerweise Halli-Galli und mitunter sorgt auch der örtliche Fußballverein für eine Party mit 30 000 Besuchern. Dafür reicht schon ein Spiel im berüchtigten Millerntorstadion, wenn der FC. St. Pauli seine Heimspiele austrägt, herrscht volle Hütte. In diesen Zeiten der normalen Normalität in (Fußball-)Deutschland herrscht aber gähnende Leere, es ist in dem Stadion an diesem Mittwochabend (18.30 Uhr) vermutlich so wenig los wie auf der benachbarten Amüsiermeile Reeperbahn.

Dieter Hecking

Hecking: HSV ohne Personalprobleme zum Verfolgerduell

Der Hamburger SV geht ohne nennenswerte Personalprobleme in das Verfolgerduell der 2. Fußball-Bundesliga am Donnerstag (20.30 Uhr/Sky) beim VfB Stuttgart. „Personell sieht es bei uns richtig gut aus“, sagte HSV-Coach Dieter Hecking am Dienstag in der Hansestadt. Außer den angeschlagenen Profis Gideon Jung und Jan Gyamerah sowie dem länger fehlenden Ewerton stehen ihm alle Stammkräfte zur Verfügung, betonte der 55-Jährige. Das gilt auch für die Mittelfeldakteure Aaron Hunt und Sonny Kittel, die bei der Einheit am Dienstag geschont wurden.

 FCH-Trainer Frank Schmidt machte in der jüngsten Pressekonferenz deutlich, dass er am Mittwoch gegen St. Pauli an den Sieg gege

Der FC Heidenheim muss gegen St. Pauli ran

Zwei Spiele hat der 1. FC Heidenheim nach dem Restart in der 2. Bundesliga bereits hinter sich gebracht, sieben folgen noch. Während der nun anstehenden Englischen Woche spielt das Team um Trainer Frank Schmidt am Mittwoch zuerst auswärts gegen St. Pauli, – bei einem Sieg winkt Tabellenplatz drei – danach am Sonntag daheim gegen Erzgebirge Aue. Personell wird es im Kader keine Veränderungen zu vergangener Woche geben.

Cheftrainer Schmidt weiß, was sein Team auf Pauli erwartet: „Zuhause sind sie stark, auswärts läuft’s nicht so.

Um das Jahr 1935 entstand dieses Bild. Gut erkennbar: die Pfarrkirche St. Maria (links, halbhoch) sowie die Bahngleise (rechts o

Aus Respekt vor einem mutigen Bürger

Mit der Serie „75 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg“ hat die SZ bewusst an Zeitzeugen appelliert, die letzten Tage im April 1945 zu schildern. Mehrfach traten neue Erkenntnisse zutage, die der lokalen Geschichtsschreibung Um- oder Fortschreibungen bescheren.

Mehr Licht fällt dabei auf eine grausame Tat, bei der der Meckenbeurer Ortsgruppenführer am 26. April einen unbescholtenen Bürger der Gemeinde erschoss. Erst nach der Veröffentlichung in der SZ ließen sich Zeitzeugen sprechen und ein Auszug aus der Pfarrchronik einsehen, in dem ...

 Der Ausbau der Brenzbahn spielt im Mobilitätskonzept der Grünen und im Positionspapier von Klaus Pavel eine wichtige Rolle.

Grünes Mobilitätskonzept für Ostwürttemberg: Reaktion auf Vorschlag von Landrat Pavel

Die Kreistagsfraktionen der Grünen des Ostalbkreises und Heidenheim haben am Montag ihr Mobilitätskonzept vorgestellt. Sie reagieren damit auf das Positionspapier, das Landrat Klaus Pavel Ende April vorgelegt hat. Margit Stumpp, Bundestagsabgeordnete der Grünen für den Wahlkreis Aalen-Heidenheim, bezeichnete das Konzept der Grünen als Ergänzung zu Pavels Vorschlag und forderte den Landrat auf, sein Positionspapier in einigen Punkten zu konkretisieren.

Frank Schmidt

Heidenheim mit Chance auf Aufstiegsplatz: Schmidt warnt

Trotz der guten Ausgangsposition warnt Heidenheims Trainer Frank Schmidt vor dem Auswärtsspiel beim FC St. Pauli vor Euphorie. „Wir werden uns nicht beschränken, wenn es die Möglichkeit gibt, nochmals vorne rein zu schnuppern. Aber es ist nicht so, dass nur die Mannschaften vor uns etwas zu verlieren haben. Die Teams hinter uns haben zuletzt auch gepunktet“, sagte der Coach am Montag. Mit einem Sieg am Mittwoch könnte der 1. FC Heidenheim zumindest vorübergehend auf Rang zwei springen.

Hilfe-Programm fürs Handwerk wird verlängert

Das Soforthilfe-Programm für Handwerksbetriebe wird über den 31. Mai hinaus um drei Monate verlängert. Das teilt die Handwerkskammer Ulm mit. Zudem werde das Programm erweitert. So können von Juni an auch Betriebe mit 51 bis 100 Mitarbeitern einen Soforthilfeantrag stellen, wenn sie durch die Corona-Krise in Liquiditätsschwierigkeiten geraten sind.

Die Handwerkskammer (HWK) Ulm erwartet nach eigenen Angaben keine neuerliche Antragsflut auf Soforthilfe.