Suchergebnis

Die Geehrten des Musikvereins Mettenberg (v. l.) Susanne Holz, Alexander Holz, Martina Schuler, Anne Holz, Franz-Karl Math, Marc

MV Mettenberg hat zwei neue Ehrenmitglieder

Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Mettenberg hat Wolfgang Kammerlander vom Blasmusik-Kreisverband Biberach mehrere verdiente Mitglieder geehrt. Einstimmig ernannte die Versammlung außerdem Anne Holz und Franz-Karl Math in Würdigung ihrer Verdienste um den Verein zu Ehrenmitgliedern.

Auf 35 Jahre aktives Musizieren können Joachim Glaser und Thorsten Staudhammer zurückblicken. Hierfür erhielten die beiden eine Vereinsehrung. Seit 15 Jahren ist Susanne Holz im Ausschuss des Musikvereins als aktive Beisitzerin tätig.

(hinterste Reihe von links: Sabrina Nann, Felix Senn,mittlere Reihe von links: Kevin Mattes, Jens Frech, Sigmund Dreher, Simone

Zusammenschluss begründet „Jugendkapelle Heuberg“

Neue Wege geht der Musikverein Königsheim in der Jugendarbeit. Melanie Dreher und Martin Nagel berichteten bei der jüngsten Hauptversammlung im Gasthaus „Kreuz“, dass seit diesem Jahr die Jugendlichen aus Königsheim, Renquishausen und Kolbingen sich zur „Jugendkapelle Heuberg“ zusammengeschlossen hätten. Diesen neuen Weg werden ihre Nachfolger im Amt, Sabrina Nann und Lauren Morales weiter begleiten.

Vorsitzender Kevin Mattes lobte die gute Zusammenarbeit und erwähnte einige Termine für das bevorstehende Jahr.

Ehrungen beim MV Ringschnait: (hinten v. l.) Alexander Mader, Johannes Seifert, Dietmar Kuon, Daniel Kuhn, Roland Pfänder, Vorsi

Musikverein Ringschnait ehrt langjährige Mitglieder

Der Musikverein Ringschnait (MVR) hat zu Beginn des Jahres im Proberaum in Ringschnait seine Hauptversammlung abgehalten. Auch Wahlen und zahlreiche Ehrungen standen auf der Tagesordnung.

Florian Kramer, stellvertretender Vorsitzender des Blasmusik-Kreisverbands Biberach, ehrte mehrere Mitglieder. Die höchste Ehrung des Abends erhielt Roland Pfänder. Er hält seit 50 Jahren seinem Heimatverein die Stange. Mit der Dirigenten Nadel in Bronze wurde Christoph Schlanser für zehn Jahre Dirigententätigkeit ausgezeichnet.

 Für Harald Dammann (links) vom Vorstandsteam des MV Rot war die Ehrung von Nicole Kutz, Karl Ruß, Verena Rueß und Sibylle Ruf e

Neues Vorstandsteam arbeitet gut zusammen

Das Jahr 2019 ist beim Musikverein Rot ganz im Zeichen des Vorstandswechsels gestanden. Nach 24-jähriger Amtszeit kandidierte der bisherige Vorsitzende Viktor Maier nicht mehr. An seine Stelle rückte ein dreiköpfiges Team mit den gleichberechtigten Mitgliedern Harald Dammann, Nicole Kutz und Eva-Maria Romer. Auch die Schriftführerin Rosa Russ trat nicht mehr an, in Sabine Landthaler fand sie eine adäquate Nachfolgerin.

Auf diese doch einschneidende personelle Veränderung, einhergehend mit einer Umverteilung der Aufgaben, blickte ...

Diese acht Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt oder neu gewählt.

Musikverein baut seinen Festplatz um - das ist geplant

Nach dem diesjährigen Waldfest baut der Musikverein Mundingen seinen Festplatz um. Dies gab die für Verwaltung und Organisation zuständige Vorsitzende Tanja Holder am Freitag bei der Hauptversammlung bekannt. Insgesamt blickte der Verein auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück.

Der Musikverein Mundingen zählt 110 fördernde Mitglieder, 92 aktive Mitglieder und zehn Ehrenmitglieder, teilte Tanja Holder mit. Die Verwaltung des achtmal vermieteten Musikerheims habe 2019 super funktioniert.

 Wiedergewählte und neue Vorstandsmitglieder beim Musikverein Worndorf: (von links) Harald Hagen, Walter Ruggaber, Andreas Schmi

Musikverein zählt nur noch 20 aktive Musiker

Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Worndorf ist das Hauptaugenmerk auf die Nachwuchsarbeit und das Fehlen von Musikern in den Registern gelegt worden. Vorsitzender Jürgen Kohli berichtete von einem „intensiven und herausfordernden“ Jahr. Das Fest zum 110-jährigen Bestehen konnte ohne die Mitwirkung der örtlichen Vereine nicht gestemmt werden.

Kohli appellierte an die Mitglieder, in der bisher doch recht erfolgreichen Nachwuchsarbeit nicht nachzulassen.

 Der Vorsitzende Frank Businger und die neue Stellvertreterin Nadine Steinhart überreichen an Gerhard Liener (rechts) die Urkund

Musikverein ernennt Gerhard Liener zum Ehrenmitglied

Der Musikverein Hettingen hat bei seiner öffentlichen Hauptversammlung den Verlauf der zahlreichen Veranstaltungen und den doppelten Dirigentenwechsel besprochen. Da die Kassiererin bereits nach einem Jahr ihr Amt niederlegte, drehte sich bei der Neuwahl das „Ämterkarussell“. Doch konnten alle Posten wieder einstimmig besetzt und mit Gerhard Liener auch ein Ehrenmitglied ernannt werden.

Der erste Vorsitzende Frank Businger ließ das Jahr Revue passieren.

Jutta Uhl verabschiedete Peter Baier als Kommandant.

Beanstandete Unebenheiten der Straße sind nicht messbar

Keine messbaren Unebenheiten hat eine Überprüfung der erneuerten Ortsdurchfahrt in Frankenhofen durch eine kompetente Kommission ergeben. Dies teilte Ortsvorsteherin Jutta Uhl am Dienstag dem Ortschaftsrat mit.

Leichte Absenkungen im Straßenbelag hatte vor einiger Zeit ein Ortschaftsrat bei einer vorausgegangenen Sitzung beanstandet, daraus Beeinträchtigungen des Durchgangsverkehrs abgeleitet und Abhilfe gefordert. Traktoren würden sich aufschaukeln und Lastzüge auf die Gegenfahrbahn ausweichen, wurde vorgebracht.

 KV-Jugendleiter Bruno Schiele (Dritter von rechts) mit dem Team der Bläserjugend.

Bläserjugend leistet großes Pensum

Bei der Jahreshauptversammlung der Bläserjugend des Kreisverbands (KV) Biberach haben Tätigkeitsberichte und Wahlen im Vordergrund gestanden. Delegierte aus 54 Mitgliedsvereinen haben an der Versammlung in der Turn- und Festhalle am Sonntagmorgen teilgenommen. Die Vorstandsmitglieder um KV-Jugendleiter Bruno Schiele haben im vergangenen Jahr ein riesiges Pensum bei der Organisation der Veranstaltungen geleistet.

Mit flotter Musik eröffnete Christoph Mohr mit der gemeinsamen Jugendkapelle 2gether aus den Musikvereinen (MV) ...

Edwin Lanz

Trauer um Edwin Lanz – ein Urgestein ist gegangen

Im Alter von 81 Jahren ist Edwin Lanz am Samstag, 18. Januar, im Kreise seiner Familie verstorben. Nach langer, schwerer Krankheit legt der Büttel seine Schelle nieder. Er schließt sein Liederbuch. Die Trauer ist groß in der Gemeinde und weit darüber hinaus. Edwin Lanz hinterlässt seine Ehefrau Anneliese, die Kinder Karin, Edgar und Annette, ihre Partner, sechs Enkelkinder und einen Urenkel.

Von Tettnang ist Edwin Lanz einst gekommen, zu seiner Anneliese, die er 1960 zu seiner Ehefrau machte.