Suchergebnis

 Für zehn bis zu 50-jährigen Dienst in der Gesamtfeuerwehr Immendingen wird bei der Hauptversammlung eine Anzahl von Feuerwehrle

Planung für neues Feuerwehrhaus läuft

Die Gemeinde Immendingen wird im September das Baugesuch für das neue Feuerwehrgerätehaus im Gebiet „Hinterwieden“ oberhalb der Sporthalle einreichen und die Förderung beantragen. 2020 hofft man auf die Bewilligung der Zuschüsse für das Drei-Millionen-Euro-Projekt.

Über den Fortgang der Planung, bei der momentan das Lärmschutzgutachten für den Standort erarbeitet wird, informierte Bürgermeister Markus Hugger die Mitglieder der Gesamtfeuerwehr mit den Abteilungen Immendingen, Hattingen, Ippingen und Mauenheim bei deren ...

Eine große Zahl von Beförderungen nehmen Bürgermeister Markus Hugger (links) und Gesamtkommandant Andreas Heitzmann (rechts) bei

Wieder hundert Aktive bei Gesamtwehr

Das Interesse an einem Beitritt zur freiwilligen Feuerwehr und an der Ausbildung zum Feuerwehrmann oder zur Feuerwehrfrau ist im zurückliegenden Jahr wieder gestiegen. Das berichtete Gesamtkommandant Andreas Heitzmann bei der Jahreshauptversammlung der vier Abteilungen der Immendinger Wehr am Freitagabend in Mauenheim.

Insgesamt standen bei der Versammlung neun Neuaufnahmen an. Damit hat die Immendinger Feuerwehr nun wieder hundert Aktive, darunter zwei Frauen.

 Eine Gruppe von Skiclub-Mitgliedern beim ersten Ausflug 1970.

Seit 50 Jahren auf der Piste

Der Skiclub Emmingen feiert in diesem Jahr Geburtstag. Ralf Staud, Abteilungsleiter Ski, und Pressewart Harald Heller halten das „Skiheftle“ in der Hand. Für das Jubiläumsjahr haben sie das Titelblatt besonders gestaltet. Im dunkelblau gehaltenen Hintergrund ist der Aufruf aus dem damaligen Gemeindeblatt, einen Skiclub ins Leben zu rufen, abgedruckt. Das Hauptaugenmerk fällt auf das Alter des Skiclubs Emmingen: Seit 50 Jahren besteht er nun.

„1968 kam die Idee auf, einen Skiclub zu gründen“, berichtet Staud.

Der neue Vorstand der Wirtschaftsjunioren Schwarzwald-Baar-Heuberg wurde bei der jüngsten Hauptversammlung gewählt.

Matthias Wößner führt die Wirtschaftsjunioren

Die Wirtschaftsjunioren Schwarzwald-Baar-Heuberg haben einen neuen Vorsitzenden: Matthias Wößner wurde bei der jüngsten Hauptversammlung in Hattingen zum Nachfolger von Sebastian Schmid gewählt.

„Die Wirtschaftsjunioren Schwarzwald-Baar-Heuberg gehören zu einem der aktivsten Kreise in Deutschland und verfügen über ein großes Netzwerk – bundesweit und auf internationaler Ebene“, so die einleitenden Worte von Wößner. „Darauf können wir stolz sein und weiter aufbauen.

 Beim Immendinger Standesamt im Oberen Schloss wurden im vergangenen Jahr mehr Geburten und etwas mehr Sterbefälle verzeichnet.

Wieder mehr Babys in Immendingen

Für die Donaugemeinde Immendingen hat das Jahr 2018 wieder einen neuen Babyboom gebracht. Insgesamt 79 Geburten für Elternpaare aus dem Kernort und den Ortsteilen registrierte das Standesamt des Rathauses. Rückläufig war im letzten Jahr dagegen die Zahl der Paare, die sich vor dem Immendinger Standesbeamten das Ja-Wort gaben. Sie lag bei 46. Verstorben sind 2018 58 Immendinger.

Im Vergleich zu 2017 gab es 2018 bei den Einwohnerzahlen der Gemeinde Immendingen einen leichten Trend nach oben.

Vorerst werden die drei alten Brücken im Zuge der Landesstraße 225 den Verkehr noch weiterhin aufnehmen müssen. Der Neubau der N

Verzögerung bei Brückenplanung

Schon in einem frühen Stadium gibt es für einen wichtigen Baustein der künftigen Immendinger Umgehung eine Verzögerung: Weil beim Land Baden-Württemberg noch keine schriftliche Zusage des Bundes für die Baukostenübernahme beim Neubau der beiden Brücken im Zuge der Landesstraße 225 vorliegt, muss das laufende Bebauungsplanverfahren zunächst pausieren.

Eigentlich wollte der Gemeinderat noch vor Ablauf des Jahres 2018 den Bebauungsplanentwurf für die sogenannten „Donautalbrücken-Immendingen-Ost“ beschließen und die öffentliche ...

Der Januar ist in Immendingen der Monat der Versammlungen

Mit insgesamt acht Jahreshauptversammlungen ist der Januar der Monat der meisten Jahrestreffen der Vereine aus Immendingen und den Ortsteilen.

Den Auftakt machen am Samstag, 5. Januar, zwei Mauenheimer und Hattinger Vereine. Der Sportverein Hattingen tagt um 20 Uhr im Clubheim und plant Ehrungen und Teilneuwahlen.

Der Radsportverein Mauenheim hält seine Jahreshauptversammlung am 5. Januar um 20 Uhr im Landjugendraum der Alpenblickhalle ab und hat ebenfalls Vorstandswahlen auf dem Programm.

Brand in Wohnhaus ruft Feuerwehr auf den Plan

Am Sonntagnachmittag um 14.50 Uhr brach im Erdgeschoss eines Wohnhauses in der Finkenstraße aus noch unbekannter Ursache an einem Einbauschrank im Hausflur ein Feuer aus, teilte die Tuttlinger Polizei mit.

Trotz des schnellen Eingreifens des 17-jährigen Hausbewohners und eines Bekannten gelang es nicht, das Feuer mit einem Feuerlöscher zu löschen. Der verständigten Feuerwehr, die aus Immendingen, Hattingen, Mauenheim sowie mit der Drehleiter aus Tuttlingen mit insgesamt mehr als 50 Einsatzkräften angerückt war, gelang es rasch, den ...

 Die Zimmermannsgilde Hattingen

Romantischer Hüttenzauber in Hattingen

Unter dem Titel „Letzte Minute“ hat die Hattinger Zimmermannsgilde, eine Gruppe des örtlichen Narrenvereins, zur dritten Auflage des Hattinger Weihnachtsmarktes im Raum Immendingen eingeladen.

Genau einen Tag vor Heilig Abend setzten sie wieder die Idee in die Tat um. Die einzigartige Veranstaltung hatte wieder eine gute Resonanz zu verzeichnen. Die Besucher kamen nicht nur aus Hattingen, sondern auch aus der gesamten Umgebung. Mit Weihnachtsbäumen, funkelnden Lichterketten und ansprechend gezimmerten Holzhäuschen verwandelten die ...

 Jaqueline (von links), Julie-Sophie und Manuela Kräutle proben in der St. Silvester Kirche in Emmingen. An Weihnachten werden d

Weihnachten zwischen Orgel und Querflöte

An den Weihnachtsfeiertagen und in der Zeit davor geht es in den meisten Familien ruhig und besinnlich zu. Etwas anders ist das bei Manuela Kräutle und ihren Töchtern Julie-Sophie und Jaqueline. Bei ihnen beginnt die besinnliche Zeit erst nach dem Weihnachtsfest. Denn bis dahin haben sie für die Fest-Gottesdienste einiges zu organisieren.

Seit 32 Jahren ist Manuela Kräutle Organistin in Emmingen. Im Alter von zwölfeinhalb Jahren begann sie an der Orgel.