Suchergebnis

Tauwetter

Zitterpartie vorbei: Tauwetter sorgt für Ende der Kältewelle

Nach der arktischen Kälte wird es in den kommenden Tagen fast schon frühlingshaft: Ein Atlantiktief sorgt in Deutschland für deutlich milderes Wetter.

Am Mittwoch erreichen die Temperaturen laut Deutschem Wetterdienst (DWD) 5 Grad im Nordosten und 13 Grad entlang des Rheins. Am Donnerstag bleiben die Werte ähnlich.

In der Nacht zum Mittwoch sollte von Westen her Regen aufziehen, im Südosten sowie in den Mittelgebirgen herrschte erneut Glatteisgefahr.

Die Brunnenkapelle zwischen dem Rabental und dem Witthoh: Ihre Geschichte reicht weit in die Vergangenheit zurück und war einst

Kleine Kirche mit langer Geschichte

Wer auf der Straße von Hattingen nach Emmingen geht oder fährt, sieht in den Feldern am Eingang zum oberen Rabental ein kleines Kirchlein, die „Brunnenkapelle“. Die Geschichte der Kapelle ist alt und ehrwürdig. Das genaue Gründungsdatum des Kirchleins ist nicht bekannt.

Im Jahre 1275 wird die dem Heiligen Nikolaus geweihte Kapelle im Zusammenhang mit einem kleinen Frauenklösterchen der „Tertiarinnen“, auch als „Klause im Bronnen“ bezeichnet, urkundlich erwähnt.

Karl-Heinz Trutzl

Wie Karl-Heinz Trutzl vom Fasnetshasser zum Vorstand eines Narrenvereins wurde

Im Häs durch die Straßen laufen, fröhlich „Narri Narro“ rufen und Fasnet feiern, das war für Karl-Heinz Trutzl vor 15 Jahren undenkbar. Der Hattinger bezeichnete sich selbst als „bekennenden Fasnetshasser“. Doch seitdem hat sich einiges getan. Mittlerweile ist Trutzel der Vorsitzende der Hattinger Narren und liebt die närrische Zeit.

„Ich habe das früher nicht verstehen können, wie man die Fasnet so toll finden kann“, sagt der gebürtige Emminger und lacht „und heute bin ich selbst so einer.

Aus dem großen Christbaum vor dem Immendinger Schloss ist ein Narrenbaum geworden, der zumindest ein wenig Fasnachtsgefühle weck

Bunter Schmuck macht die Fasnet sichtbar

Auf den Straßen und Plätzen, an Häusern und in Gärten Immendingens und seiner Ortsteile soll die Fasnacht wenigstens mit närrischem Schmuck präsent sein, wenn sie schon weder in den Sälen, noch im Freien so gefeiert werden kann wie gewohnt. Dieses Motto haben die Zünfte und Narrenvereine in den letzten Tagen ausgegeben. Auch die Gemeinde hat das Projekt unterstützt, indem der große Christbaum vor dem Schloss, die Weihnachtsbäume entlang der Ortsdurchfahrt und die zentralen Bäume in Hattingen, Zimmern und Hintschingen zu Narrenbäumen ...

Derzeit werden auf dem Immendinger Wochenmarkt vor allem frisches Obst und Gemüse sowie Brot und Nudeln aus eigener Herstellung

Immendinger Markt bekommt weiteren Zuwachs

Saisonales Gemüse, frisches Bodensee-Obst, knuspriges Bauernbrot aus eigener Herstellung und ab diesem Donnerstag erstmals griechische Spezialitäten und Wild – das können die Immendinger auch mitten im Winter beim kleinen Wochenmarkt auf dem Rathausplatz erwerben. Der Freilufteinkauf findet unter Einhaltung der Corona-Vorschriften weiterhin donnerstags statt und hat einen Zuwachs an Markständen zu verzeichnen.

„Das Abhalten von Wochenmärkten ist mit den entsprechenden Abständen und dem Tragen von Schutzmasken wie gewohnt erlaubt“, ...

Suchlauf: Hochradioaktiver Müll soll für eine Million Jahre unter 300 Meter Gestein versenkt werden.

Atommüllendlager im Kreis Tuttlingen? Einige Gebiete kommen in die engere Wahl

Die erste Phase, einen bundesweiten Standort zur Endlagerung hochradioaktiver Abfälle zu finden, ist in vollem Gange. In einer vom Umweltministerium veranstalteten Reihe wird der Sachstand im Bezug auf mögliche Standorte in Baden-Württemberg vorgestellt. Den Auftakt machte die Videokonferenz mit rund 200 Teilnehmern im Regierungsbezirk Freiburg. Alle weiteren Bezirke werden dieser Tage folgen. Das Ergebnis der bisherigen Untersuchungen bezogen auf den Kreis Tuttlingen: Es gibt hier zwei Gesteinsarten, die für eine Endlagerung infrage kommen: ...

Möglichst allen, die einen Gottesdienst in der katholischen Kirche in Immendingen besuchen wollen, soll unter Schutzvorkehrungen

Neue Konzepte für Gottesdienste in Immendingen und Möhringen

Die sieben Pfarreien der katholischen Seelsorgeeinheit Immendingen-Möhringen versuchen selbst in Zeiten der Pandemie, allen Menschen, die in die Gotteshäuser kommen wollen, die Gelegenheit dafür zu geben. Dies auch, wenn alle nur möglichen Sicherheits- und Hygiene-Vorkehrungen getroffen werden müssen und die Gottesdienstbesucher sich zuvor anmelden müssen. Ein seit Mai letzten Jahres aufwendig ausgearbeitetes Konzept, das zur Weihnachtszeit noch weiter ergänzt wurde, hat sich bewährt und wird von den Gläubigen gut angenommen.

Im Wintergarten des Hühnerstalls der Familie Duttlinger haben die Tiere trotz der Stallfplicht viel Raum. Rainer Duttlinger nimm

Tuttlinger Veterinäramt stellt kaum Fälle von Vogelgrippe fest, für eine Entwarnung ist es zu früh

Von einer grassierenden Krankheit zu sprechen, erscheint momentan übertrieben. Der Fund eines nun an der Vogelgrippe verstorbenen Schwans bei Konstanz zeigt aber, dass die Tierseuche weiterhin in der Region ist. „Es ist Vorsicht geboten“, betonen Dr. Karl Schwab und Dr. Berthold Laufer vom Veterinäramt des Landkreises Tuttlingen. Die Allgemeinverfügung bleibt deshalb bis mindestens 15. März in Kraft.

Das Geschehen sei aktuell schwer einzuschätzen, erklären die beiden Fachleute.

Einen Einblick in ihr musikalisches Niveau konnte die Gemeindemusikkapelle Immendingen vor einem Jahr bei ihrem Neujahrskonzert

Gemeindemusikkapelle will Jubiläums-Veranstaltungen nachholen

Die Gemeindemusikkapelle Immendingen ist 2021 zwar schon 151 Jahre alt, die Musiker wollen ihre wegen der Corona-Pandemie ausgefallenen Jubiläumsveranstaltungen aber doch noch nachholen. Allerdings kann nicht ganz so schnell zur Normalität übergegangen werden, wie es sich die Verantwortlichen erhofft hatten: Die für Freitag, 22. Januar, angekündigte Hauptversammlung – coronabedingt in der Donauhalle geplant – muss angesichts der aktuellen Situation bereits wieder verschoben werden.

Schallplatten

Für Sie gehört: Neues von Chris Hopkins

Wer „good old Jazz“ liebt, ist bei Chris Hopkins stets gut aufgehoben. Der 1972 in Princeton geborene Musiker – Piano, Altsaxophon und Gesang – hat über 30 Alben eingespielt, nicht nur mit seiner Band Echoes of Swing oder mit Engelberg Wrobels Swing Society. Chris Hopkins, seit langem ein Bochumer, bringt auf seiner neuen CD Perlen des alten, ewig jungen Jazz. Zusammen mit den Jazz Kangaroos, drei erfahrenen australischen Jazzern. Georg Washingmachine an der Violine eröffnet smart mit Gypsy-Swing, „Can’t We Be Friends“, dazu die schöne Gitarre ...