Suchergebnis

 Am Holzmühleweiher bei Vogt verlief der Sommer ohne größere Auffälligkeiten – an heißen Tagen ist jedoch die Parkplatzknappheit

Streit ums Parken, neue Regeln und gelöschte Lagerfeuer – So lief der Corona-Sommer an den Badeseen in der Region

Sommer, Sonne, Badesee: Das gehört für viele zusammen. Was des einen Freud ist, kann aber schnell des anderen Leid werden, wenn zum Beispiel Badegäste mit ihren Autos Wege zuparken oder zu später Stunde laute Partys am Wasser feiern. An den Badeseen im Umland von Ravensburg gibt es deshalb Regeln, was erlaubt und was verboten ist.

Seit Mitte August gilt das auch fürs Baindter Bädle. Dort hatten sich Anwohner immer wieder über Lärm beschwert und berichtet, dass nach nächtlichen Partys Abfall liegenblieb.

Das Parken auf dem Grünstreifen am Baggersee in Grenis bleibt weiter verboten und wird auch weiter von den Behörden geahndet.

Parkplatzmangel am Baggersee Grenis: Keine kurzfristige Lösung in Sicht

Die Parkplatzsituation Am Baggersee in Grenis bleibt weiterhin ein Zankapfel. Wenige Tage nach der Übergabe einer Petition mit rund 200 Unterschriften bei Wangens Oberbürgermeister Michael Lang, in der in verschiedenen Punkten eine Verbesserung der Situation vor Ort gefordert wird, wurden von der Polizei am vergangenen Wochenende wieder bei mehr als 100 Fahrzeugen Parkverstöße beanstandet. Die Suche nach einer einvernehmlichen Lösung beginnt bei den Behörden erst nach der Sommerpause.


Symbolbild

Wieder viele Falschparker am Baggersee

Die Parksituation am Baggersee in Grenis sorgt weiter für Ärger. Weil diesen Sommer der Andrang besonders groß ist, stehen nun entlang der Straße absolute Halteverbotsschilder, die auch das Parken auf dem Grünstreifen explizit verbieten. Bisher hatten Badegäste ihre Autos auf dem Grünstreifen abgestellt, wenn der offizielle Parkplatz belegt war. Nicht alle Erholungssuchende halten sich an die neuen Regeln: Die Polizei berichtet, dass bei einer Kontrolle am Freitagabend zwischen 17.

Dass Kinder richtig schwimmen lernen, ist nicht nur wichtig für ihre Sicherheit, sondern auch zur Finanzierung der Schwimmverein

Wie Ravensburger Schwimmvereine unter Corona leiden

Drei Monate lang saßen Ravensburger Schwimmer auf dem Trockenen. Da das Hallenbad wegen der Corona-Pandemie schließen musste und die Freibäder in der Region noch nicht öffnen durften, mussten sowohl DLRG als auch der 1. Schwimmclub Ravensburg (SCR) von Mitte März an ihr eigenes Training absagen, was den Vereinen Zukunftssorgen bereitet.

Aber auch sämtliche Kurse sind ausgefallen. Die DLRG befüchtet, dass Kinder nicht mehr richtig Schwimmen lernen – die Zahl tödlicher Badeunfälle an unbeaufsichtigten Gewässern ist schon dieses Jahr ...

 Immer wieder dreht es sich auch um den Kiesabbau und die Asphaltmischanlage in Grenis.

Landrat zum Thema Kiesabbau: „Wir brauchen Klarheit über die Haltung des Landes“

In der heiß diskutierten Debatte um den umstrittenen Kiesabbau in Grund bei Vogt will Landrat Harald Sievers in diesem Sommer Gespräche mit allen Beteiligten führen.

Im Interview mit Redakteur Philipp Richter spricht er über den Blick seiner Behörde auf die Diskussion und fordert das Land Baden-Württemberg dazu auf, sich zu positionieren. Außerdem erklärt er, warum die Asphaltmischanlage in Grenis auch ohne Kies aus Grund weiterbestehen kann.

 Am Baggersee Grenis wurde der Mann noch vor Ort ärztlich versorgt und kam dann in ein Krankenhaus.

Badeunfall in Grenis endet glimpflich

Gerade noch einmal gut gegangen ist am Sonntagmittag ein Badeunfall für einen 54-jährigen Mann im Baggersee Grenis.

Wie die Polizei berichtet, bekam der Schwimmer gegen 12.45 Uhr etwa 25 Meter vom Ufer entfernt gesundheitliche Probleme und drohte, unterzugehen.

Ein erster Helfer versuchte, ihn über Wasser zu halten. Als ihm dieses nicht gelang rief er lauthals um Hilfe, woraufhin ein weiterer Badegast auf die Situation aufmerksam wurde und ebenfalls zur Hilfe kam.

 Symbolfoto

Schlägerei am Baggersee Grenis

Am Baggersee Grenis ist in der Nacht zum Sonntag eine Gruppe Nachtbader von Unbekannten angegriffen worden. Zwei junge Männer wurden dabei niedergeschlagen.

Gegen zwei Uhr wollte die Clique rund um die später Geschädigten laut Pressemitteilung der Polizei im Baggersee schwimmen gehen. Auf dem Weg zu einer der Badestellen begegnete die gemischte Gruppe mehreren jungen Männern, die sofort zu pöbeln begannen.

Die Pöbeleien gingen unvermittelt in eine Schlägerei über, von der zwei männliche Angehörige der Clique betroffen ...

 Entlang der L 324 gilt auf Höhe des Baggersees Grenis seit neuestem ein absolutes Halteverbot. Zu den Stoßzeiten stehen die Wag

Parkplatzmangel ärgert Badegäste am Baggersee

Die Parksituation am Baggersee in Grenis spitzt sich weiter zu. Weil der offizielle Parklatz bei gutem Badewetter schnell an seine Kapazitätsgrenze stößt, wurde bislang auch der Grünstreifen zwischen der Landstraße und der Seeböschung zum Abstellen der Fahrzeuge genutzt.

Doch damit ist jetzt Schluss. Seit Mitte vergangener Woche stehen entlang der Straße absolute Halteverbotsschilder, die auch das Parken auf dem Grünstreifen explizit verbieten.

Das württembergische Allgäu soll bis 2021 zertifizierte Radreiseregion werden.

Der östliche Landkreis Ravensburg will Radreiseregion werden

Im gesamten württembergischen Allgäu werden derzeit die Radweg-Schilder erneuert. Ziel ist es, Fahrrad-Rundtouren in der Region einheitlich auszuflaggen und offizielle „Radreiseregion“ zu werden. Angesichts des Radler-Booms seit Beginn der Corona-Pandemie freuen sich die Verantwortlichen über das Projekt.

Zwischendurch gab es allerdings ein paar Stolpersteine und in einigen Orten gar keine Radweg-Beschilderung mehr. Die Tourismus-Region Waldburg mit ihren sechs Gemeinden Amtzell, Bodnegg, Grünkraut, Schlier, Vogt und Waldburg hat ...

 Die Badestelle Lengenweiler See

Hier kein Klo, da kein Föhn: So läuft Baden gehen in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie hat so manchen Urlaubsplan durchkreuzt, viele verbringen die freien Tage diesen Sommer in der näheren Umgebung. Badeseen sind da eine beliebte Anlaufstelle. Gleichzeitig gilt es auch dort, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Das funktioniert in der Region offenbar ganz gut – zumindest fast überall. Und auch ein Hallenbad hat mit einem kreativen Einfall wieder Badegäste angelockt.

Zu den bekanntesten Badeseen im Ravensburger Umland zählt der Rößlerweiher bei Schlier.