Suchergebnis

Äußerst kreativ zeigten sich die Teilnehmer an der Wichtelwald-Aktion in Laupheim.

Wichtelaktion im Schlosspark: Fast 70 Türchen erfreuen die Passanten

Zum ersten Mal hat man sie am 2. Dezember des vergangenen Jahres im Schlosspark gesichtet – und es wurden immer mehr. Nun ziehen sie zum 31. Januar 2021 aus. Die Rede ist von den Wichteln aus dem Wichtelwald. Wer seine gebastelte Tür wieder mitnehmen möchte, kann dies bis Monatsende gerne tun, teilen die Mitarbeiter der städtischen Jugendarbeit in einem Schreiben mit.

Seit Anfang Dezember ziert ein Schild den Laupheimer Schlosspark mit der Aufschrift „Wichtelwald“.

Wer ein Narr sein will, muss auch leiden können bei der Narrentaufe der Bürgermooser Narrenzunft. Das Bild entstand vor der Coro

Fasnet in Tettnang: Wo nei? In Sumpf nei!

Selbst in diesem speziellen Jahr bleibt die Fasnet nicht komplett aus: Die Narrenzunft (NZ) Bürgermoos lässt es sich nicht nehmen, ihre 26 Täuflinge am Samstag, 23. Januar, zur Prime-Time ab 20.15 Uhr live und online zu taufen. Wer glaubt, dass die Täuflinge hier verschont werden irrt sich. Trotz der heimeligen Umgebung muss jeder Täufling einen großen Schluck vom ekligen Gebräu nehmen und sich den Sumpfabdruck unterziehen.

Auch Fanfarenzüge, Lumpenkapellen und Spielmannszüge werden die Stimmung in Schwung bringen, heißt es in der ...

 Fototermin im Aalener Rathaus anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Vereins Deutsche Limes-Straße. Ulrich Pfeifle (links), A

Verein Deutsche Limes-Straße feiert Jubiläum

Im Jahr 2020 konnte der Verein Deutsche Limes-Straße auf ein Vierteljahrhundert Erfolgsgeschichte zurückblicken. Die Anfänge der „Römerstraße“ reichen jedoch noch weiter zurück: Bereits in den 1980er Jahren gab es in Weißenburg in Bayern die Idee zur Gründung einer solchen Touristikstraße. 1993 griff Ulrich Pfeifle, seinerzeit Oberbürgermeister von Aalen, diese Idee wieder auf. Im folgenden Jahr fand eine erste Sitzung im Limesmuseum Aalen statt, zu den 22 Teilnehmenden zählte auch der Oberbürgermeister von Weißenburg.

 Die letzten Gewinner werden gezogen.

Gisela Wunderle gewinnt Hauptpreis

Aus einem ganzen Berg Postkarten sind am Montag die letzten Wochensieger und der Gewinner des Hauptpreises aus dem Weihnachtsgewinnspiel der Leistungsgemeinschaft Handel und Gewerbe gezogen worden. Der Hauptgewinn, ein Einkaufsgutschein im Wert von 1000 Euro, geht laut Pressemitteilung an Gisela Wunderle, Kundin vom Schuhaus Abler.

Paul Schwarz, Regionalmarktdirektor Wangen und Lindau, sowie Sonja Bachmann und Lissy Frah von der Volksbank Allgäu-Oberschwaben zogen die letzten der glücklichen Gewinner.

Weihnachtstaler-Gewinnspiel geht weiter

Die zweite Ziehung der Weihnachtstaler hat am vergangenen Mittwoch beim Modehaus Mayer-Rosa stattgefunden. Jedoch wurden nun alle teilnehmenden Betriebe in den Lockdown geschickt, und das Weihnachtstaler-Gewinnspiel gleich mit, teilt das Stadtmarketing mit. Jedoch lohne sich das Warten auf die Zeit danach, weil es nach dem Lockdown weitergehe.

Wenn die Geschäfte nach dem Lockdown öffnen, werden demnach in den ersten beiden Wochen der Wiedereröffnung wieder die Weihnachtstaler an die Kunden als Dankeschön für den Einkauf ausgegeben.

Dieses Foto hat Vera Elbs mit ihrem Weihnachtswunsch eingereicht.

Häfler Einzelhandel erfüllt Weihnachtswünsche

Zwölf Weihnachtswünsche im Wert bis zu 200 Euro hat das Friedrichshafener Stadtmarketing kurz vor dem „Lockdown“ zusammen mit dem Häfler Einzelhandel erfüllt. Beim Weihnachtsgewinnspiel „Häfler Wunscherfüller“, bei dem die „Schwäbische Zeitung“ Medienpartner ist, war neben einem Weihnachtswunsch nur etwas Glück nötig, und der Wunsch geht nun in Erfüllung.

Egal ob Lieblingstasche, modische Winterstiefel, ein toller Pullover oder das neueste Buch – jeder konnte sich bis vergangenen Montag mit seinem Wunschgeschenk in einem ...

Die Polizei warnt vor betrügerischen Anrufern.

Betrugsversuch mit falschem Gewinnversprechen missglückt

Wie eine 74-jährige Frau der Polizei angezeigt hat, hatte sie am Donnerstag den Anruf einer Frau erhalten, die ihr mitteilte, dass sie 39 000 Euro bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Die Bargeldsumme solle ihr am nächsten Tag ausgehändigt werden. Für die Gewinnausschüttung müsse jedoch zuvor eine Gebühr von 900 Euro entrichtet werden, so die Polizei. Das potentielle Opfer ging jedoch nicht auf den Betrugsversuch ein.

Die Polizei schließt nicht aus, dass noch weitere Personen auf diese Art kontaktiert wurden und weist deshalb darauf ...

Einkauf mit Gewinn

Weingarten – Seit Samstag, 28. November sind sie wieder in 50 Geschäften in Weingarten erhältlich – die Weihnachtstaler. Diese werden in der gesamten Vorweihnachtszeit an die Kundinnen und Kunden des Weingartener Einzelhandels als Dankeschön für den Einkauf verschenkt. Hinter den Weihnachtstalern verbergen sich Gewinne im Gesamtwert von über 10.000 €.

Jeder der rund 50.000 Taler, die in Umlauf gegeben werden, trägt eine fünfstellige Nummer mit der Chance auf einen der über 100 attraktiven Preise.

Manuela Aumann, Kundenberaterin der Kreissparkasse Ravensburg, überreicht Luis Dentler aus Aitrach sein gewonnenes Tablet.

Weltsparmonats-Gewinnspiel: Aitracher gewinnt Tablet

In diesem Jahr hat die Kreissparkasse Ravensburg nicht nur eine Woche, sondern gleich einen ganzen Monat den Weltspartag gefeiert und dabei das Sparen der jungen Kunden mit einem Geschenk belohnt. Laut Pressemitteilung nahmen zahlreiche Kinder und Jugendliche an einem Gewinnspiel teil und beantworteten die Frage nach dem Jahr des ersten Weltspartages („1925“). richtig. Zu den glücklichen Gewinnern eines Samsung Galaxy Tablet A gehört Luis Dentler aus Aitrach.

 So sieht der Echt-Bodensee-Adventskalender auf Facebook & Instagram aus.

Echt Bodensee: Preise im Adventskalender

Mit einem Adventskalender läutet die Deutsche Bodensee Tourismus GmbH die Adventszeit ein: Vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet sich jeden Tag ein virtuelles Türchen mit Überraschungen aus der Bodenseeregion, teilt das Unternehmen mit. So sehr man derzeit auch von den aktuellen Einschränkungen betroffen sei, so sehr liege es dem Team der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH auch am Herzen, die bevorstehende Adventszeit zu versüßen, wie es in der Mitteilung weiter heißt – und zwar mit dem Echt-Bodensee-Adventskalender-Gewinnspiel.