Suchergebnis

Sven Regener

Neues Album, neuer Roman: Sven Regener und der Lockdown

Am ersten Tag des zweiten Corona-Jahres ist er 60 geworden - nostalgische Stimmungen und nachlassende Kreativität kennt Sven Regener deswegen aber nicht. Als Trompeter präsentiert der Wahl-Berliner im Trio mit Richard Pappik und Ekki Busch jetzt ein Cool-Jazz-Album (ab 5. März über Vertigo/Universal).

Nach Corona will er wieder mit seiner erfolgreichen Deutschpop-Band Element Of Crime auftreten. Und als Romanautor stellt der «Herr Lehmann»-Erfinder den Fans noch für dieses Jahr Neues in Aussicht.

 Manuel Felder freut sich auf die Modernisierung des Gastraums.

Sonne in Herbertingen wird modernisiert

Für knapp zwei Wochen bleibt die Küche beim Sonnenwirt Manuel Felder noch kalt. Denn der 31-Jährige investiert einen sechsstelligen Betrag in die Modernisierung seines Betriebs.

Die alte Holztheke ist bereits aus dem Gastraum verschwunden, auf dem Parkplatz steht der Container für das ausrangierte Inventar. Denn vom Boden bis zum Mobiliar wird in der Wirtschaft alles neu gestaltet. „Es soll heller und moderner werden. Geplant ist eine Kombination mit Betonoptik“, sagt Felder.

Eine Stunde haben sich die Redakteurinnen Julia Baumann und Ronja Straub sich mit den Sechstklässlern Mia Günthör (von rechts ob

Wie gehts Euch in der Krise? Jetzt reden die Kinder

Eine Verabredung zum Zoom-Meeting – nach einem Jahr Corona-Pandemie ist das für Sechstklässler längst Routine. Pünktlich ploppen nacheinander Leni Karg, Ramona Gietl, Mia Günthör, Lara Juliana Steckel und Alessandro Kästner am Bildschirm auf.

Leni sitzt in einem Arbeitszimmer, Ramona hat im Kinderzimmer Ruhe vor ihrem kleinen Bruder gesucht. Alessandro wechselt während des einstündigen Gesprächs mal den Raum und balanciert dabei gekonnt den Laptop vor sich her.

Freude bei den Pfingstlümmeln aus Hohenstadt in früheren Jahren. Doch 2021 müssen sie angesichts der fasnetslosen Zeit Trauer tr

Keinen Rathaussturm und keinen Umzug für die Pfingstlümmel

Hohenstadt - Auch die Pfingstlümmel aus Hohenstadt tragen Trauer. Denn auch sie können und dürfen nicht närrisch sein. Keinen einzigen Fasnetstermin dürfen sie in diesem Ausnahmejahr absolvieren, lediglich im eigenen Wohnzimmer können sie ein bisschen närrisch sein – vielleicht bei einem Glas Wein oder Sekt.

„Uns fehlt natürlich die Fasnet. Uns fehlen die Umzüge und die Narretei“, sagt der Vereinsvorsitzende Tobias Saur, der die Leitung der Pfingstlümmel von Armin Ramminger im März 2020 übernommen hat.

Per Günther ist seit Freitag 33 Jahre alt und überaus beliebt: im eigenen Verein und in der ganzen Liga.

Sie werden ihm trotzdem gratulieren

Freunde und gute Bekannte behaupten: Per Günther mag keine Geburtstage. Das wird diesmal niemanden davon abhalten, ihm zu gratulieren. Am Freitag wurde der Kapitän des Basketball-Bundesligisten Ratiopharm Ulm 33 Jahre alt, die Mannschaftskameraden sangen ihm schon am Vormittag im Training ein Ständchen. Am Sonntag wird es nachträglich weitere Glückwünsche geben. Ulm spielt ab 15 Uhr in Braunschweig, und bei den Löwen sind mehrere und teilweise langjährige Weggefährten von Günther beschäftigt.

 Der Vorraum der Sauna, bietet genügend Platz – auch für kleine Kaffeepausen.

Schwitzen vor der eigenen Haustüre: in der Krise gefragter denn je

In der Pandemie, so scheint es, wollen die Menschen gerne ins Schwitzen kommen. Die mobile Sauna, die der Munderkinger Vinzenzo Baldi vermietet, jedenfalls erfährt seit Beginn der Corona-Pandemie eine deutlich höhere Nachfrage. „Eine Sauna mal kurz für ein Wochenende oder einen Abend im eigenen Garten zu haben, dass kommt gerade jetzt gut an, wenn man sowieso sonst nicht viel machen kann“, erklärt Baldi.

Vor allem anlässlich Geburtstagen oder sonstige Familienfeiern sei die mobile Sauna besonders beliebt.

Als der „Hirsch“ noch der Gasthof von J. Gebhard war: Beidseits der Furt über die Schussen hatten sich früh Gasthäuser angesiede

„Alle Achtung“ dafür, was aus dem „Hirschen“ in Lochbrücke wird

Der öffentlich viel beachtete Aufbruch in eine neue Zeit ist für den „Hirsch“ in Lochbrücke in der ersten Videoschalte erfolgt, mit der ein Meckenbeurer Ratsgremium tagte. Die Mitglieder im Technischen Ausschuss haben in der Online-Konferenz einhellig gebilligt, dass das denkmalgeschützte Gebäude umgebaut werden darf. Aus einem der ältesten Gasthäuser in der Region wird damit ein Wohnhaus mit 13 Einheiten.

Dem Antrag auf „Sanierung und Umnutzung“ zufolge, wie ihn Ortsbaumeister Axel Beutner vorstellte, bleibt das Haus auf dem ...

Bürgermeister Klaus Gaiser in seinem Büro.

„Das unkomplizierte Miteinander beibehalten“

Die kleine Gemeinde Moosburg zwischen Federsee und Bussen hat auf menschlichen Zusammenhalt in der Corona-Pandemie gesetzt. Welchen Effekt das hatte und wie die Gemeinde ihre anstehenden Projekte anpacken will, das hat SZ-Redakteurin Annette Schwarz den Moosburger Bürgermeister Klaus Gaiser gefragt.

Wie haben Sie das Ausnahmejahr 2020 erlebt?

Klaus Gaiser: Das vergangene Jahr war durch die Corona-Pandemie für uns alle eine große Herausforderung.

Die Hinterhau-Geister gut gelaunt beim Narrenbaumstellen vor einem Jahr. In diesem Jahr müssen die Mitglieder der Heroldstatter

Narrenbaum der Hinterhau-Geister steht mitten im Ort

Für die Hinterhau-Geister aus Heroldstatt fällt die Fasnet 2021 aus. Sie müssen das Schicksal aller Narrenzünfte und Fasnetsvereine im Lande teilen, da ergeht es der Mannschaft um Zunftmeister Jörg Werthmann nicht anders.

Wegen der grassierenden Corona-Pandemie können die Narren landauf landab ihrem närrischen Treiben in den nächsten Wochen nicht nachkommen. Doch wenigstens vermelden und symbolisch zeigen wollen die Hinterhau-Geister aus Heroldstatt, dass die fünfte Jahreszeit angebrochen ist.

 Bei strahlendem Sonnenschein hatte am Montagnachmittag eine Familie den Hirtenteich-Kinderlift gemietet und verbrachte eine unb

In Corona-Zeiten wird der Skilift stundenweise vermietet

Seit etwas mehr als zwei Wochen haben hauptsächlich Schlittenfahrer die Hänge rund um das Wintersportzentrum Hirtenteich und die Ostalb-Skilifte in Beschlag genommen. Seit Sonntag weht in Lauterburg wieder ein etwas anderer Wind, in Aalen wird das am Mittwoch der Fall sein. Denn die Skilifte sind oder gehen in Betrieb und können von Wintersportlern stundenweise gemietet werden. Dabei achten die Verantwortlichen genau darauf, wer wo fährt.

Bobby Krapp hat bereits zum Wochenende sowohl den Hirtenteich- als auch den Kinderlift geöffnet.