Suchergebnis

Wolfgang Dietrich mit grimmiger Mine vor einem Mikrofon

Dietrich-Rücktritt: Dem Funkloch folgte der Rundumschlag

Sie hatten sich teilweise schon vor Wochen und Tagen in Stellung gebracht, nach dem Rücktritt von VfB-Präsident Wolfgang Dietrich wollen nun einige Stuttgart-Legenden das Machtvakuum füllen.

Dabei waren nach dem WLAN-Gate gerade einmal 15 Stunden vergangen als Dietrich dem Funkloch direkt hinterhersprang. Die ständigen Anfeindungen in der Mitgliederversammlung, die aus technischen Gründen abgesagte Abstimmung über seine Zukunft: schlussendlich zwei Vorfälle zu viel für den nun Ex-Präsidenten.

Wenn das Smartphone kein Netz findet, kann die Ursache komplizierter sein, als viele denken.

Wie entsteht eigentlich ein Funkloch? Es ist kniffliger, als man denkt

Es ist kein Geheimnis: Die Mobilfunknetze sind in Deutschland im europäischen Vergleich schlecht ausgebaut. Und ausgerechnet im reichen Baden-Württemberg gibt es so viele Orte mit schlechter Netzqualität wie sonst nirgends in der Republik.

Die Netzbetreiber in Deutschland haben vor allem in dünn besiedelten Gebieten auf dem Land oft zu wenige Mobilfunkmasten aufgestellt, um eine flächendeckende Mobilfunkversorgung zu gewährleisten. Das weiß auch Christian Wietfeld, Leiter des Lehrstuhls für Kommunikationsnetze an der Technischen ...

Funkloch! Nervig, bedrohlich und auch geschäftsschädigend

Wir haben Sie gefragt: Wo haben Sie Schwierigkeiten mit dem Handy-Empfang? Zahlreiche Kommentare haben uns erreicht, einige der Absender haben wir besucht - lesen Sie hier Ihre Geschichten.

Von Ulm aus fährt man nur rund 30 Kilometer nach Schelklingen. Mit rund 7000 Einwohnern gehört die Gemeinde zu den kleineren in Baden-Württemberg, viele von ihnen stehen beim bekannten Kranhersteller Liebherr im benachbarten Ehingen in Lohn und Brot.

5G

Ende der 5G-Auktion: Experten sehen Verbraucher-Vorteile

Nach dem Ende der längsten deutschen Mobilfunkauktion rechnen Fachleute und Politiker mit positiven Folgen für Verbraucher. Diese seien letztlich ein Gewinner der Versteigerung.

Schließlich gebe es durch den Einstieg von Drillisch als vierter deutscher Netzbetreiber künftig mehr Wettbewerb am Markt. „Durch den vierten Netzbetreiber am Markt wird sich der Wettbewerb verschärfen, was dem Verbraucher zu Gute kommen kann, etwa wenn Handyverträge wegen des Konkurrenzkampfes billiger angeboten werden als bisher“, sagte der VWL-Professor ...

 Nach dem Brand der Mobilfunkanlagen Goetheplatz hatten Tausende Nutzer keinen Handy-Empfang.

Nach Ausfall des Handy-Empfangs: Diese Chance haben Kunden auf finanzielle Entschädigung

Nachdem Mitte Mai Mobilfunkanlagen auf einem Hochhaus am Ravensburger Goetheplatz bei einem Brand beschädigt worden sind, hatten Tausende Kunden der Netzbetreiber Vodafone und Telefónica keinen Handy-Empfang. Einige Kunden haben immer noch keinen oder nur schlechten Empfang.

Rund um den Goetheplatz gibt es seit dem Brand vor knapp drei Wochen ein komplettes Funkloch, wovon auch derzeit noch 460 Vodafone- Kunden betroffen sind. Das soll sich bald ändern.

Ein Wahlplakat in Wildenberg

„Er ist immer der Manni geblieben“: Webers Dorf vor der Wahl

Kurz vor der Europawahl tourt der CSU-Politiker Manfred Weber quer über den Kontinent. Athen, Berlin, Zagreb, Rom, Brüssel - und zwischendurch, wann immer es geht: Wildenberg. Das Dorf im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist das Refugium des 46-Jährigen, der nun EU-Kommissionspräsident werden könnte. Die 1300-Seelen-Gemeinde bereitet sich auf den Wahltag vor.

Im Gemeindesaal putzt eine Mitarbeiterin die Fenster. Hier will Weber am Sonntag seine Stimme abgeben.

 Verkohlt und außer Gefecht: die Mobilfunkanlage auf einem Hochhaus am Goetheplatz fällt mehrere Wochen aus.

Ravensburger machen sich nach Netzstörungen sorgen über erhöhte Strahlenbelastung

Nach dem Brand auf einem Hochhausdach am Ravensburger Goetheplatz, bei dem Richtfunk- und Empfangsanlagen von Telefónica und Vodafone beschädigt wurden, hatten Tausende Nutzer in und um Ravensburg keinen Handy-Empfang. Inzwischen sind immer weniger Kunden von der Störung betroffen. Wie die beiden Netzbetreiber mitteilen, gebe es lediglich noch ein Funkloch in der Nähe des Goetheplatzes. Der Ausfall der Anlage könne weitgehend von umliegenden Stationen aufgefangen werden.

 Brandanschlag: Die Mobilfunkantennen auf dem Hochhaus am Ravensburger Goetheplatz wurden in der Nacht auf Sonntag angezündet. J

Netzstörung nach Brand: Immer mehr Kunden haben wieder Handyempfang

„Kein Netz“ oder im „Netz nicht registriert“ haben viele Vodafone- und O2-Kunden seit Sonntag auf ihrem Smartphone gelesen. Nach einem Brand auf einem Hochhaus am Ravensburger Goetheplatz, bei dem die Richtfunk- und Empfangsanlagen von Telefonica und Vodafone beschädigt wurden, hatten tausende Nutzer keinen Empfang. Für viele ist jetzt aber Besserung in Sicht.

In der Nacht auf Sonntag hatten Unbekannte fünf Masten und einige Leitungen auf dem Hochhausdach angezündet.

 Außer Betrieb: Wegen des Brandanschlags auf dem Dach des Goetheplatz-Hochhauses sind die dort installierten Mobilfunkanlagen mo

Viele Handybesitzer werden noch eine Weile ohne Netz klarkommen müssen

Schlechte Nachrichten für viele Mobilfunknutzer: Der Umstand, dass am Wochenende auf dem Hochhaus am Goetheplatz Richtfunk- und Empfangsanlagen von Telefonica und Vodafone in Brand gesetzt wurden, hat möglicherweise langfristige Auswirkungen. „Der Schaden ist deutlich größer als zunächst angenommen“, sagt Jörg Borm, Sprecher von Telefonica Deutschland. Man arbeite zwar „mit Hochdruck“ daran, Umleitungen zu installieren. Wie lange es allerdings dauern kann, bis die betroffenen Kunden wieder ein Handynetz zur Verfügung haben, steht momentan in ...

 Große Runde: Beim Betriebsbesuch der Handwerkskammer Ulm waren nicht nur der Präsident Joachim Krimmer und Hauptgeschäftsführer

Schlechtes Internet, kein Netz: Familienbetrieb klagt über Funkloch

Der Erfolg eines Unternehmens hängt nicht nur von einem guten Betriebsklima, Erweiterungspotenzial und guten Auszubildenden, sondern auch von der Anbindung zur Firma – sowohl mobil über das Internet als auch für Mitarbeiter in Sachen Öffentlicher Personennahverkehr – ab.

Das verdeutlichte Thomas Böttinger, der Inhaber des Betriebs Böttinger Maler & Werbung in Seißen. Ihm hörten gespannt Joachim Krimmer, der Präsident der Handwerkskammer Ulm, Tobias Mehlich als Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Katrin Schütz als ...