Suchergebnis

 Internationale Pressekonferenz im Saloon: Dethleffs-Geschäftsführer Alexander Leopold (hinten am Pult stehend) verkündet Neuhei

„Erfolgreiches Jahr“ für Dethleffs

„Wilder Westen“ in Isny: Das riesige Zelt, das der Reisemobil- und Caravanhersteller Dethleffs alljährlich auf dem Werksgelände errichtet, hatte 2019 Saloon-Atmosphäre. Dunkle Wände im Holz-Design, Tierfelle als Sitzüberzüge, Kakteen im Foyer, die Espresso-Bar dort untergebracht in einem „Airstream“-Wohnwagen, einer Legende aus zahlreichen Hollywood-Streifen dank Vollaluminium-Karosserie in Zigarrenform.

All das bildsprachliche Hinweise auf das „Dach“, unter das Dethleffs als eigenständiger Hersteller innerhalb der Erwin-Hymer-Group ...

Ein Containerfrachter

Ministerin: Seewege auch für den Südwesten „Pulsadern“

Für Baden-Württemberg spielen die Wege des Seetransports nach den Worten von Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) als „Pulsadern“ einer globalisierten Wirtschaft eine zentrale Rolle. Das gelte insbesondere für den Export von Fahrzeugen, Maschinen und Anlagen in alle Welt, sagte sie am Donnerstag bei der 11. Nationalen Maritimen Konferenz (NMK) in Friedrichshafen.

Erstmals fand das zweitägige Branchentreffen am Bodensee und nicht in einem Bundesland in der Nähe der Meeresküsten statt.

 Von der Strafraumgrenze bis zur Außenlinie ist auf dem Rasenplatz des SV Karsee nicht viel Platz.

Der SV Karsee profitiert von seinem kleinen Sportplatz

Am 19. Spieltag der Fußball-Kreisliga B IV läuft die 19. Minute der Begegnung zwischen dem SV Karsee und dem TSV Oberreitnau: Ein katapultartiger Einwurf von Karsees Pirmin Diem findet zielgenau die Stirn von Mitspieler Lukas Beu, der den Ball wuchtig zur 1:0-Führung abprallen lässt. Das Ganze wiederholt sich acht Minuten später: Dieses Mal ist es Beus Bruder Immanuel, der Diems Einwurfflanke per Kopf zum 2:0-Pausenstand versenkt. „Einwürfe sind eines unserer typischen Stilmittel“, sagt Karsees Trainer Thorsten Weigold, denn das heimische ...

Texte holländischer Autorinnen liest Barbara Stoll und Roderik Vanderstraeten singt dazu.

Texte loten Gedanken und Gefühle aus

Barbara Stoll hat am Montagabend im Café im Schloss im Rahmen des Lebendigen Barockschlosses Texte niederländischer Autorinnen vorgestellt. Begleitet wurde sie an dem Abend von Musiker und Sounddesigner Roderik Vanderstraeten, der holländische Lieder beisteuerte. Zur Freude der Veranstalter ist das Café voll geworden und wer gekommen ist, hat einen wunderbaren Abend erlebt und allenfalls bedauert, dass er viel zu schnell verflogen ist.

Mit Boccacios Decamerone und Oskar Maria Grafs „Bayerischem Dekameron“ hatte Barbara Graf 2016 in ...

Peter Altmaier

Altmaier: „Neue Seidenstraße“ darf keine Einbahnstraße sein

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hält eine Zusammenarbeit zwischen Europa und China bei dessen Milliarden-Projekt einer „Neuen Seidenstraße“ für denkbar. Eine Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass die chinesische Strategie nicht dazu führt, „dass Infrastruktur entsteht, die als Einbahnstraße benutzt wird“, sagte Altmaier am Donnerstag bei der 11. Nationalen Maritimen Konferenz in Friedrichshafen am Bodensee.

Die „Neue Seidenstraße“ dürfe nicht so angelegt sein, dass Chinas Produkte bevorzugt und Waren und ...

11. Nationale Maritime Konferenz

Deutschland fordert abgestimmte EU-Strategie

Die Bundesregierung will der maritimen Wirtschaft im Konkurrenzkampf gegen Chinas staatlich subventionierte Schiffbauer auch mit Hilfe einer gemeinsamen EU-Strategie zur Seite stehen. Möglichst rasch nach der Europawahl solle sich die EU-Kommission mit einer deutschen Initiative für eine gemeinsame maritime Strategie Europas beschäftigen, sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Donnerstag bei der 11. Nationalen Maritimen Konferenz in Friedrichshafen am Bodensee.

 Die maritime Wirtschaft sieht sich starkem Konkurrenzdruck aus Asien ausgesetzt.

Schiffsbranche muss sich gegen Konkurrenz aus Asien zur Wehr setzen

Die Bundesregierung will Reedereien, Werften und Zulieferer in Deutschland fit für die Zukunft machen. Das erklärte der maritime Koordinator der Bundesregierung, Norbert Brackmann, am Mittwoch in Friedrichshafen.

„Wir sehen uns international in einer etwas schrägen Lage. Preisdumping und illegale staatliche Hilfen in Asien verzerren den Markt“, skizzierte Brackmann die Lage. Deutschland müsse aufpassen, das heimische Firmen nicht aus dem Markt gedrängt werden.

 Das Bundesliga-Team aus Friedrichshafen und Karlsruhe.

Klassenerhalt unter erschwerten Bedingungen

Die Unterwasser-Rugby Damen der TSG Ailingen haben trotz einiger Krankheitsfälle ihr Saisonziel erreicht und den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga geschafft. „Das ist eine tolle Leistung“, sagt Karl-Heinz Weltz, Abteilungsleiter Tauchsport bei der TSG Ailingen. „Vor allem, wenn man bedenkt, dass wir nur eine Trainingsstunde in der Woche haben. Andere Vereine haben da viel bessere Möglichkeiten.“

Zum Saisonfinale reiste die Spielgemeinschaft Karlsruhe/Friedrichshafen mit zehn Spielerinnen nach Bamberg.

Nadine Kurz fuhr in Köln auf den vierten Platz.

Kunstradfahrerin Nadine Kurz wird Vierte bei den deutschen Junioren-Meisterschaften

Geht es nach ihrem Alter, kann die Friedrichshafener Kunstradfahrerin Nadine Kurz, 16, noch zwei ganze Jahre in der Juniorenklasse antreten. Am Wochenende fuhr sie bei den deutschen Meisterschaften der Junioren in Köln/Porz bereits auf den vierten Platz und sendete damit ein eindeutiges Zeichen an die Konkurrenz.

Die Anreise der Häfler Mannschaft mit Sportlerin Nadine Kurz, Trainer und Fan-Club nach Köln wurde schon am Freitag angetreten, weil sich am Abend die einzige Gelegenheit bot, sich auf der Wettkampffläche einzufahren und ...

Schoss fünf Tore in der Kreisliga A2: Marco Mayer.

Spielvereinigung Lindau bekommt Hilfe aus Wangen und Ravensburg

Grätschen dürfen sie nicht. Tunneln dürfen sie nicht. Einen ganzen Maßnahmenkatalog haben die Verantwortlichen des FC Bayern München nach Lindau zur Spielvereinigung geschickt. Was für die einen das „Spiel des Jahres“ (Eigenwerbung SpVgg), ist für die anderen das letzte Schaulaufen nach einer anstrengenden Saison. Bloß nicht verletzen vor dem Urlaub, so das Motto des Rekordmeisters.

Trotz der vielen Auflagen: Natürlich wollen alle Lindauer Spieler beim Spiel gegen den großen FC Bayern am Mittwoch (18 Uhr) im heimischen Stadion auf ...