Suchergebnis

Paris: Ein Verkäuferin mit Mundschutz nimmt ein Baguette in einer Bäckerei. Das Baguette ist eine Säule der französischen Kultur

„Baguette-Krieg“ Frankreich streitet um sein liebstes Brot

„Baguette-Krieg“, so nennen die Medien den Streit, der gerade in Frankreich tobt. Dabei geht es um die Frage: Was ist unser beliebtestes Brot eigentlich noch wert? Begonnen hat alles vor gut einer Woche, als die große Supermarktkette Leclerc eine Senkung des Preises für ein Baguette ankündigte: auf 29 Cent.

Dabei ist das Baguette für die Franzosen nicht bloß ein Stück Brot, sondern eine Säule der Kultur und das meistgegessene Brot im Land.

Baguette

„Baguette-Krieg“ - Frankreich streitet um sein liebstes Brot

«Baguette-Krieg», so nennen die Medien den Streit, der gerade in Frankreich tobt. Dabei geht es um die Frage: Was ist unser beliebtestes Brot eigentlich noch wert?

Begonnen hat alles vor gut einer Woche, als die große Supermarktkette Leclerc eine Senkung des Preises für ein Baguette ankündigte: auf 29 Cent.

Dabei ist das Baguette für die Franzosen nicht bloß ein Stück Brot, sondern eine Säule der Kultur und das meistgegessene Brot im Land.

Lothar Pöhler ist seit mehr als 60 Jahren Mitglied im Flugsportverein Laichingen. Er zeigt sein Flugbuch aus den 1950er-Jahren.

Mit 14 Jahren ging Lothar Pöhler erstmals in die Luft

Der Flugsportverein Laichingen existiert inzwischen seit mehr als 70 Jahren. Seit 1967 hat er seinen Flugplatz auf dem Gelände Ramslau nordwestlich der Stadt. Bevor dort alles begann, wurde unter anderem auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen bei Feldstetten und Breithülen geflogen.

Rückblick: 19 Flugbegeisterte gründen nach dem Zweiten Weltkrieg im Herbst 1950 die Fliegergruppe Laichingen. Zu dieser Zeit ist in Deutschland der Betrieb von Luftfahrzeugen aller Art noch verboten.

Die Familie Hudelmaier mit ihren drei Kindern. Das Ölgemälde hat Anfang der 1940er-Jahre ein Mitarbeiter gemalt.

Die bewegte Geschichte der Metzgerfamilie Hudelmaier

Vor 62 Jahren schloss die Großschlächterei Hudelmaier in Auingen ihre Pforten. Ein Vierteljahrhundert lang hatte sie in erster Linie Soldaten in ganz Süddeutschland mit Wurst und Fleisch versorgt. Danach siedelte sich dort rund 20 Jahre lang Magirus-Deutz an. Heute sind die Hallen und Kühlräume vermietet.

Aber alles der Reihe nach: Metzgermeister Albert Hudelmaier senior und seine Frau Christine, die Tochter des Böttinger Metzgers Friedrich Schuster, eröffneten 1936 in Auingen im Gewann Langenwag ein Schlachthaus mit Kühlräumen.

18.01.2022, Russland, Moskau: Sergei Lawrow (r), Außenminister von Russland, und Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Bund

Baerbock sieht Bedrohung aus Russland

Im ganzen sei die Diskussion sehr nützlich gewesen, sagte Lawrow. Es gäbe in vielen Fragen Widersprüche. „Aber der Meinungsaustausch hat gezeigt, dass wir diese Widersprüche schrittweise überwinden können.“ Gestern empfing Russlands Außenminister seine deutsche Kollegin Baerbock (Grüne) zu ihrem Antrittsbesuch in Moskau. Der russische Chefdiplomat fand deutlich freundlichere Worte für seinen Gast als viele Beobachter nach den heftigen rhetorischen Artilleriegefechten bei den Verhandlungen Russlands mit dem Westen in der vergangenen Woche ...

Gulacsi und Tedesco

RB-Coach Tedesco jubelt dank Traum-Duo und Torhüter

Bei RB Leipzig wird nur noch nach vorne geschaut - und da winkt nach der völlig verkorksten Hinrunde plötzlich wieder die Champions League.

«Wir haben uns gesagt, dass wir zum 1. Januar den Reset-Knopf drücken und nicht mehr zu viel über die Vergangenheit nachdenken», sagte der überragende RB-Torwart Peter Gulacsi nach dem 2:0 (1:0) beim VfB Stuttgart und stellte klar: «Wir haben hohe Ambitionen.» Der Rückstand der Sachsen auf Platz vier hat sich in zwei Spielen in diesem Jahr von sechs auf drei Punkte halbiert.

Die EU plant eine 5000Mann starke Eingreiftruppe – auch die Bundeswehr wird gefordert sein.

EU plant eigene militärische Eingreiftruppe

Wie soll man umgehen mit strategischen Rivalen wie Russland oder China? Wie kann sich die Europäische Union aus der Abhängigkeit von der Nato lösen? Und was bedeutet das für zentrale EU-Staaten wie Deutschland?

Im französischen Brest machen die Außen- und Verteidigungsminister der EU in dieser Woche einen „Strategischen Kompass“ startklar. Ein erster Entwurf war im November an die Mitgliedsstaaten versandt worden, Ende März sollen die Staats- und Regierungschefs die neue gemeinsame außenpolitische Strategie Ende März beschließen.

Luchsmännchen Lias erhält neuen Sender

Luchs Lias ist wieder im Donautal unterwegs gewesen. Laut einer Pressemitteilung von Armin Hafner, Fachberater für Wildtiere im Naturpark Obere Donau, sei es gelungen, Lias neu zu besendern.

In der Weihnachtswoche haben Mitarbeiter der Forstwirtschaftlichen Versuchsanstalt (FVA) in Freiburg mit Hilfe der örtlichen Jägerschaft den seit 2018 im Bereich des Naturparks Obere Donau lebenden Luchs mit dem Gerät ausgestattet.

2017 wanderte dieses Luchsmännchen aus dem französischen Jura ins Obere Donautal.

Mick Schumacher

Sohn Mick zum Schumacher-Geburtstag: „Happy Birthday, Dad“

Mick Schumacher hat seinem Vater Michael öffentlich zu dessen 53. Geburtstag am Montag gratuliert.

«Happy Birthday, Dad», begann seine Nachricht via Instagram, versehen mit einem Herzen. Dazu stellte der 22 Jahre alte Sohn des Rekordweltmeisters ein Foto, das diesen im Rennanzug zeigt, wie er Mick als kleinen Bub auf dem Arm hält. «Tage wie diese waren wichtig für meine wachsende Leidenschaft für den Motorsport und sie beeinflussen sie bis heute», schrieb Mick.

Die Grundschule in Tiko, einer Kleinstadt im Südwesten Kameruns, soll vor allem Kindern armer Plantagenbauern Zugang zu Bildung

„Helfen bringt Freude“: So geht es dem Ravensburger Partnerkirchenbezirk in Kamerun

Vor knapp 23 Jahren wurde im Südwesten Kameruns eine Palme gepflanzt, um den Beginn der Direktpartnerschaft des evangelischen Kirchenbezirks Ravensburg mit dem Kirchenbezirk Fako South an der kamerunischen Atlantikküste zu feiern. Seither wächst und gedeiht der Baum – so wie Zusammenarbeit der beiden Kirchenbezirke.

Hannes Bauer, Pfarrer im evangelischen Kirchenbezirk Ravensburg, hat die Partnerschaft mitbegründet und ein Bildungsprojekt ins Leben gerufen, das zwei Schulen in Westkamerun unterstützt.