Suchergebnis

 Innerstädtisch sollen die alten Laternen in Kißlegg durch LED-Pilz-Lampen (Symbolbild) ersetzt werden.

Funktion schlägt Design – Kißlegg bekommt neue Straßenlaternen

Welche Lampen erhellen in Kißlegg und Umgebung künftig die Nacht? Warum sich der Technik- und Umweltausschuss für innerorts und in Randlagen für unterschiedliche Modelle entschied.

Aktuell erhellen drei verschiedene Systeme, bestehend aus 293 Quecksilberdampfleuchten (kurz: HQL-Lampe, 90 Watt), 436 Energiesparleuchten (52 Watt) und 375 LED-Leuchtmittellaternen (18-30 Watt) das nächtliche Kißlegg. Durch die sukzessive Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energiesparendere Modelle wurde der Stromverbrauch seit 2013 bereits von über ...

Das neue Vorstandsteam (von links): Joachim Geiselmann, Daniela Budak-Quinones, Kaya Bernd Yurtbil, Karl-Heinz Haas, Thorsten St

Die TSG Achstetten hat ein neues Vorstandsteam

Am vergangenen Freitag hat sich die Turn- und Sportgemeinde (TSG) Achstetten zu ihrer Jahreshauptversammlung getroffen. Neben Ehrungen für langjährige Mitglieder und den üblichen Berichten über die Arbeit des Vereins wurde auch ein neues Vorstandsteam gewählt.

Der bisherige Vorstand, Gerd Rothenbacher, gab sein Amt ab. Die neue TSG Führung bildet nun ein Viererteam bestehend aus Kaya Bernd Yurtbil, Vorstand Verwaltung, Thorsten Stumpf, Vorstand Fußball, Daniela Budak-Quinones, Vorstand Turnen und Steffen Beer Vorstand Tennis.

 Bürgermeister Dieter Krattenmacher (links) und Investor Christof Feneberg (rechts) informierten die Teilnehmer zum Stand der Di

Kißlegger Feneberg steht vor Eröffnung, der Wohnpark vor dem Bauantrag

Über 80 Feneberg-Filialen gibt es zurzeit. Die jüngste ist gerade in Kißlegg am Entstehen und wird Ende Januar eröffnet. Bei seiner Bürgermeisterwahltour machte Dieter Krattenmacher am Samstag Station in der Becherhalde, wo auch der Investor und Geschäftsführer des benachbarten Wohnparks Kißlegg ihr Projekt vorstellten. Dort soll im Frühjahr Baubeginn und 18 Monate später Einzug sein.

Sieben Termine hat Dieter Krattenmacher im Rahmen seiner Wahlkampftour für die Bürgermeisterwahl am 4.

Der Mittelöschplatz ist ein wichtiger Ort, um Besorgungen zu tätigen.

Mittelösch ist ein zentraler Ort

Jüngst im August hat der neu gestaltete und etwas vergrößerte Penny-Markt seine Tore in der Marienburger Straße wieder geöffnet. Dessen Neugestaltung bietet Anlass, die Einkaufsangebote und auch zentralörtliche Funktionen im Ravensburger Mittelösch insgesamt in den Blick zu nehmen.

Funktionierendes Nebeneinander zweier FilialistenInteressant ist, dass es im Mittelösch nun schon seit knapp anderthalb Jahrzenten ein funktionierendes Nebeneinander zweier Filialisten für die Versorgung gibt, wobei der Discounter Penny und der ungleich ...

Versammelt zur Eröffnung des neuen Marktes von Feneberg in Bad Saulgau (von links): Die Vetreter des Eigentümers HKS Schwörer mi

Feneberg eröffnet in Bad Saulgau

Die Kunden haben den neuen Lebensmittelmarkt von Feneberg am ersten Tag angenommen. Schon im 9 Uhr waren die Parkplätze im vorderen Bereich sehr gut belegt. Aus Gründen des Infektionsschutzes wegen der Corona-Pandemie hat Feneberg den neuen Lebensmittelmarkt in der Paradiesstraße ohne offizielle Feier aber mit einem Rundgang durch den Markt mit den Vertretern von Stadt und Eigentümer eröffnet.

Zur Eröffnung Punkt 8 Uhr waren Feneberg-Geschäftsführer Christof Feneberg, der Erste Beigeordnete der Stadt Bad Saulgau, Richard Striegel, ...

dddddddddd

Das sagen die Laupheimer CDU-Stadträte zum Rathausbeschluss und zur Arbeit im Rat

Wie denken die politischen Gruppierungen im Laupheimer Gemeinderat über den knappen Mehrheitsbeschluss zum Rathaus? Welche Schwerpunkte in ihrer kommunalpolitischen Arbeit wollen sie nach der Sommerpause setzen? Diese und andere Fragen haben SZ-Redakteure im Rahmen von „Sommergesprächen“ Mandatsträgern von SPD und Offener Liste, den Freien Wählern und der CDU gestellt. Den Abschluss in der Berichterstattung macht heute das Gespräch mit den CDU-Räten Roland Pecha, Clemens Graf Leutrum und Christian Biffar.

 Dieter Krattenmacher will Bürgermeister von Kißlegg bleiben.

Dieter Krattenmacher begibt sich auf Wahlkampftour

Dieter Krattenmacher stellt sich am Sonntag, 4. Oktober, den Kißleggern zur Wahl. Der 47-Jährige möchte erneut Bürgermeister werden und strebt seine dritte Amtszeit an. Einen Gegenkandidaten hat er nicht. Gleichwohl begibt er sich ab Freitag, 18. September, in der Gemeinde auf Wahltour.

Am Freitag lädt er um 17 Uhr ab dem Rathaus zu einem zweistündigen Rundgang durch die Ortsmitte. Krattenmachers Thema ist die „Zukunft der Altstadt“. Stationen sind laut Wahlbroschüre unter anderem Schloss, Löwen, Kirchmoos und Haus Walser.

 Mitarbeiter von Feneberg bestücken den neuen Markt in Bad Saulgau für die Eröffnung.

Feneberg startet nächste Woche in Bad Saulgau

Mit 1300 Quadratmetern Verkaufsfläche ist der Feneberg-Markt in Bad Saulgau nach eigenen Angaben einer der größten Märkte des Unternehmens. Am Donnerstag, 24. September, wird der neue Lebensmittelmarkt in der Paradiesstraße eröffnet.

Mit der Markteröffnung bekommt die Bad Saulgau Innenstadt an dieser Stelle wieder einen Markt für die Nahversorgung. Seitdem Ende 2015 an diesem Standort ein Rewe-Markt zugemacht hatte, wurde die fehlende Einkaufsmöglichkeit von vielen Bürgern auch in Telefonaten mit Redakteuren der „Schwäbischen ...

 Der Blick auf den heutigen Lindaupark macht deutlich, wie hässlich das Gebäude von hinten ist.

Der neue Lindaupark ist frühestens 2025 fertig

Der Lindaupark muss erneuern und will erweitern. Im ersten Schritt hat der Bauausschuss dem zugestimmt. Doch es müssen noch viele Schritte folgen. Fertig ist der Umbau frühestens in fünf Jahren.

Der Einzelhandel muss sich anstrengen, damit Kunden in die Geschäfte kommen und nicht all ihr Geld beim Internethandel ausgeben. Thomas Feneberg will den Wettbewerb aufnehmen und in sein Lindauer Einkaufszentrum, den Lindaupark, investieren. Wie berichtet, will er ein neues Parkhaus sowie Sozialwohnungen bauen, um auf dem heutigen Parkdeck ...

Am 24. September wird in der ehemaligen Feneberg-Filiale das Sportfachgeschäft Dörner eröffnet.

Der Leerstand in der Leutkircher Innenstadt geht zurück

Während in der Lammgasse ein neues italienisches Bistro eröffnen soll und auch die Räume der ehemaligen Metzgerei Stör bald wieder als Gewerbefläche genutzt werden, sind bereits länger leer stehende Ladenfläche in Leutkirch noch immer zu haben – die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick, was sich in den letzten Monaten in der Innenstadt beim Thema Leerstand getan hat und was für die nächsten Monate geplant ist.

Zu den Gewerbefläche in der Altstadt, die bereits längere Zeit leer stehen, gehört das Erdgeschoss der Lammgasse 6.