Suchergebnis


 Lena Schuttkowski überreichte Bürgermeister Matthias Burth die Leader-Plakette.

Schlossbesucher können per Tablet und App ins Mittelalter reisen

Sich in der Zeit zurückversetzt fühlen und Aulendorfs Schlossgeschichte neu erfahren – beim Schloss-Erlebnis-Parcours gehen Besucher mit Tablet oder mit der App auf eine Zeitreise ins Mittelalter. Nach der Testphase sind die „Aulendorfer Schlossgeschichten“ am Samstagmittag eingeweiht worden. Zum offiziellen Start war ein buntes Rahmenprogramm im und um das Schloss geboten.

Zahlreiche Bürger und Interessierte hatten sich zur Einweihung am Mittag vor dem Schloss versammelt.

 Rund 20 Tonnen Altmaterial sind bei der Sammlung in Durchhausen zusammen gekommen.

Rund 20 Tonnen Altmaterial gesammelt

Drei Männer-Teams des Fanfarenzuges in Durchhausen haben mehrere Container Alteisen im gesamten Ortsgebiet eingesammelt. Rund 20 Tonnen Altmaterial ist bei der Sammlung zusammen gekommen.

Dabei kam einiges zusammen: Badewannen aus Stahl oder Guss, Bettroste, Metall-Gartenmöbel, Boiler, Wäschespinnen, Ölöfen und noch viele kleine Dinge aus Metall, sei es eine kaputte Zange, ein alter Rasenmäher, Lampen, Dachrinnen oder Fahrradteile. Mehrere Container konnten die FZD-Männer füllen.

Die Dürnachspatzen haben in Sulmingen ihr 70-jähriges Bestehen gefeiert.

Dürnachspatzen feiern 70. Geburtstag

Der Männergesangverein Dürnachspatzen Sulmingen besteht seit 70 Jahren und hat bei seiner Geburtstagsfeier auf die lange Geschichte zurückgeblickt.

1948 haben sich 15 Männer um Hans Rodi zusammen, um einen Gesangverein im Ort zu gründen. Unter den Gründungsmitgliedern waren damals August Maier, Rolf Barth und Heribert Hagel. Es entstand der Sängername Dürnachspatzen. Die längste Amtszeit als Akkordeonbegleiter und Dirigent hatte danach mit 29 Jahren Erich Ruf.

 Am Samstag wird auf der Weissensberger Eisstockschützen-Anlage wieder um den Turniersieg gespielt. Hier ein Archivbild von eine

Narren messen sich wieder im Stockschießen

Zum 16. Mal freuen sich neun befreundete Narrenzünfte auf ihr schon traditionelles Stockturnier bei der NZ Weissensberger Weihergeister auf den Stockbahnen vor der Festhalle in Weißensberg. Los geht es am Samstag, 22. September, ab 9.30 Uhr. Mit dabei sind der Narrenverein Nonnenhorn, aus Langenargen der Fanfarenzug König Wilhelm, die Narrenzünfte Laimnau, Leupolz und Weissensberger Weihergeister, die Lindauer Narrengruppen der Binsengeister und der Kornköffler, die Faschingsgilde Rottach 97 aus Kempten, die Plätzlerzunft Altdorf-Weingarten ...

Von der ersten Minute bei der Eröffnung an wird Bierzelt- und Biergartenstimmung herrschen beim traditionellen und historischen

Ab Freitag steigt das Zwiefalter Bierfest

Am Freitag, 21. September, wird das Historische Bierfest in Zwiefalten eröffnet. Bis zum Montag, 24. September, sind vielfältige im Bierzelt, im Bierhimmel teils auch im Brauereihof und im Außenbereich geplant. Ein buntes Programm für alle Besucher soll für gute Unterhaltung und frohe Stunden sorgen.

Mit dem beliebten Einzug der örtlichen Vereine am Freitagabend startet die offizielle Eröffnung des Historischen Bierfests. 20 Vereine mit ihren Abordnungen werden hinter der Musikkapelle Zwiefalten nach festgelegter Reihenfolge ins ...


 Die Sieger mit Oberschützenmeister Alwin Meicht (rechts) und der Wirtin des Lokals im Schützenhaus, Sofia Tsolakidou (3.v.r.).

Jungrentner haben die ruhigste Hand

Beim Laienschießen 2018 im Schützenhaus Wehingen haben die Teilnehmer ihre Treffsicherheit mit dem Luftgewehr unter Beweis gestellt. Der Schützenverein Wehingen veranstaltete dieses Turnier nach einem längeren Dornröschenschlaf und konnte dazu auf Anhieb zahlreiche Schießbegeisterte begrüßen. Teilgenommen haben fünf Frauen, 50 Männer und vier Jugendliche.

Gemanagt wurde die Veranstaltung von Schützenmeister Frank Schlegel, Rudolf und Benjamin Schupp.


 In Wasserburg hinter dem Rathaus gibt es bereits eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge. Am E-Mobilitätstag werden zwei Ladestati

Vor dem Lindaupark wird’s elektrisch

Bewusstsein für nachhaltige Mobilitätslösungen schaffen, dieses Ziel verfolgt die europaweite Mobilitätskampagne, an der auch die Stadt Lindau teilnimmt. Dazu findet am Samstag, 22. September, von 10 bis 18 Uhr der E-Mobilitätstag auf dem Vorplatz des Lindauparks und in der Rickenbacher Straße statt. Mit diesem Event wollen die Veranstalter die Aufmerksamkeit auf das Thema der umweltfreundlichen Fortbewegung lenken und Besuchern die Möglichkeit geben, sich zu informieren, die neuen Verkehrsmittel kennenzulernen oder diese sogar selbst zu ...


 Josef Dornacher (r.) nahm die Verpflichtung und die Vereidigung des neuen Erlenmooser Bürgermeisters Stefan Echteler vor.

Stefan Echteler ist jetzt offiziell im Amt

Der neue Erlenmooser Bürgermeister Stefan Echteler ist am Mittwochabend in sein Amt eingesetzt und verpflichtet worden. Echteler sagte vor mehr als 200 Bürgern und geladenen Gästen im Gemeindesaal, dass er in den wenigen Tagen seit seinem Dienstbeginn am 1. September eine „herzliche und positive Grundstimmung“ in Erlenmoos festgestellt habe. „Die Erlenmooser haben das Herz am rechten Fleck, die arbeiten und halten zusammen.“ Diese Herzlichkeit und dieser Zusammenhalt würden die Bürger auszeichnen.

Newtown Lions: Erstes Tespiel vereinbart

Für die American Football-Mannschaft der Newtown Lions wird es in rund drei Wochen erstmals ernst. Das Team um Trainer Dirk Bautz, das sich Anfang 2017 gegründet hat, tritt am Sonntag, 30. September, erstmals zu einem Spiel an. In einem Freundschaftsspiel stehen sich die Newtown Lions und die Eppelheim Jaguars gegenüber. Der Spielbeginn auf dem Sportplatz in Neuhausen ob Eck ist um 15 Uhr.

Aber auch abseits von Rasen-Viereck und Football-Ei haben sich die Lions für ihre Generalprobe als Gastgeber einiges einfallen lassen.


Mehrere Hundert Zuhörer sind am Freitagabend in den Hirschgraben gekommen, um den drei bekannten Ravensburgern Gruppen zuzuhöre

Musizieren für Menschen in Not

Das Wetter hat gehalten. Trotz unsicherer Wetterprognosen sind am Freitagabend rund mehrere Hundert Gäste in den Hirschgraben gekommen, um das Benefizkonzert der SZ-Nothilfe zu besuchen. Auf der Bühne standen die Schalmeien, der Fanfarenzug Weißenau und die Oldies des Fanfarenzugs Rauenspurg. Sie verzichteten auf ihre Gage. Eintrittsgelder und Spenden des Benefizkonzerts kommen der Arbeit der SZ-Nothilfe zugute, teilen die Veranstalter mit.

Über 330 Menschen in Not hat der Verein, der 1997 von Redakteuren der „Schwäbischen Zeitung“ ...