Suchergebnis

 Am Dienstagnachmittag hat es auf der B29 zwischen Essingen und Aalen gekracht.

Auf der B 29: Fahranfänger kracht mit Mercedes in die Leitplanke

Bei einem Überholmanöver auf der B 29 ist ein 19-Jähriger Fahranfänger mit seinem Mercedes ins Schleudern gekommen und gegen die Leitplanke geprallt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden und kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

Der Fahrer war am Dienstag kurz vor 16.45 Uhr aus Essingen kommend in Richtung Unterkochen auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Im Bereich des Aalener Dreiecks beschleunigte er stark, um einen auf der linken Fahrspur befindlichen Pkw zu überholen.

 Unter Drogeneinfluss und mit Cannabis im Handschuhfach wurde ein 18-jähriger Fahranfänger gestoppt.

18-Jähriger versteckt Drogen im Eiskratzer

Eine Streife vom Polizeirevier Leutkirch hat am Montagabend in der Wurzacher Straße einen jungen Autofahrer kontrolliert, der Drogen konsumiert hatte.

Bei der Überprüfung entdeckten die Beamten laut ihrem Bericht im Auto des 18-Jährigen eine geringe Menge Marihuana, die er im Handschuh seines Eiskratzers versteckt hielt. Der Fahranfänger wird wegen des Verkehrsdelikts und einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelrecht angezeigt.

 Am Auto entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 7000 Euro.

Fahranfänger prallt in Mittelschutzplanke

Ein 18-jähriger, der erst seit wenigen Wochen einen Führerschein besitzt, ist am Montagnachmittag auf der A 7 bei Dettingen gegen die Mittelschutzplanken gekracht. Dies teilt die Polizei mit.

Vermutlich habe sich der junge Mann von seinem Radio oder Ähnlichem ablenken lassen. An seinem Auto entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 7000 Euro.

 Drei Personen sind bei einem Motorradunfall am Freitag gegen 16.30 Uhr auf der L 1080 zwischen Essingen-Forst und Dewangen schw

Motorrad-Unfall mit mehreren Verletzten

Drei Personen sind bei einem Motorradunfall am Freitag gegen 16.30 Uhr auf der L 1080 zwischen Essingen-Forst und Dewangen schwer verletzt worden. Nach dem Zusammenstoß der beiden Motorräder schwebt eine Person in Lebensgefahr und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Ein 21-jähriger Motorradfahrer war von Forst Richtung Dewangen unterwegs. Nach der Einmündung Rauburr fuhr der Fahranfänger laut Polizeiangaben mit nicht angepasster Geschwindigkeit in die folgende Rechtskurve, erkannte, dass er zu schnell war ...

Beifahrer zieht Handbremse: Auto überschlägt sich

Weil er mit dem Fahrstil seines 18-jährigen Sohnes nicht einverstanden war, hat ein Vater als Beifahrer bei voller Fahrt die Handbremse eines Autos gezogen. Der Fahranfänger verlor daraufhin die Kontrolle über den Wagen, der sich mehrfach überschlug, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das Auto flog am Samstag bei Heiligenstadt (Landkreis Bamberg) von der Straße und blieb auf dem Dach liegen. Der 48-jährige Beifahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, der Sohn erlitt leichte Schnittverletzungen.

Ein Blaulicht leuchtet an einem Streifenwagen

Verfolgungsjagd der Polizei: 18-Jähriger flüchtet vor sieben Streifenwagen

In Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) ist ein 18-jähriger Motorradfahrer ohne Kennzeichen vor der Polizei geflüchtet. Eine Streife wollte den Fahranfänger am Donnerstagnachmittag kontrollieren, als er von einem Supermarkt-Parkplatz fuhr, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Er sei davongerast, nach einer Fahndung aber zuhause aufgespürt worden. Sieben Streifenwagen waren davon beteiligt.

Warum er geflüchtet war, konnte er nicht beantworten.

 Ein 18-jähriger Fahranfänger ist von der Kreisstraße abgekommen.

18-Jähriger fährt in Kurve zu schnell

Wegen zu hoher Geschwindigkeit ist am Dienstagmorgen ein 18-jähriger Fahranfänger zwischen Wolpertswende und Mochenwangen von der Kreisstraße abgekommen.

Der junge Mann fuhr laut Polizeibericht in dem kurvigen Bereich vor der Einmündung Steinhausen zu schnell. Deswegen konnte er seinen Opel nicht mehr auf der Fahrbahn halten. Der 18-Jährige kam von der Kreisstraße ab. Dabei verletzte er sich leicht. An seinem Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro.

 Die Polizei hat den 18-Jährigen aus dem Verkehr gezogen.

18-Jähriger führt verbotenes Messer im Auto mit

Weil er betrunken am Steuer saß und ein verbotenes Messer dabei hatte, hat die Polizei einen 18-Jährigen in Uttenweiler aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war gegen 0.30 Uhr mit seinem VW in der Riedlinger Straße unterwegs, als ihn eine Polizeistreife kontrollierte. Hierbei bemerkten die Beamten, dass er nach Alkohol roch. Dass er zu viel davon getrunken hatte, bestätigte ein Test, weshalb der Fahranfänger das Auto stehen lassen musste. In seiner Tasche hatte er zudem ein verbotenes Messer, ein sogenanntes Einhandmesser.

 Kleiner als der Smart: der Ami von Citroen.

Mit dem kleinen Ami will Citroën die urbane Mobilität völlig neu definieren

Er ist das, was der Smart gerne gewesen wäre: Denn wenn Citroën ein Jahr nach der Studie den Ami an den Start bringt, definieren die Franzosen urbane Mobilität tatsächlich neu. Klein, flexibel, rein elektrisch und obendrein bezahlbar, soll er Fahranfänger und Zweit- oder Drittwagenkunden ködern, neue Mobilitäts- und Sharingdienste ermöglichen und zum Umstieg vom Zwei- oder Dreirad motivieren.

Form und Format sind dabei mindestens genauso unkonventionell wie beim Smart – nur dass der wie eine Mischung aus Schuhkarton und Toaster ...

Polizeistreife

Angetrunkener 18-Jähriger fährt gegen Ampel: Drei Verletzte

Ein angetrunkener Fahranfänger ist in Mannheim mit seinem Auto gegen eine Ampel gefahren. Seine beiden Mitfahrer erlitten dabei schwere, der Fahrer selbst leichte Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Der 18-Jährige sei in der Nacht zum Samstag mit hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen und habe dabei die Kontrolle über sein Auto verloren. Die beiden Schwerverletzten, 16 und 18 Jahre alt, kamen ins Krankenhaus. Bei dem 18-Jährigen ergab ein erster Test rund 0,8 Promille.