Suchergebnis

Interessierte Bürger können für die Solaranlagen der Stadtwerke Anteile bis zum Jahr 2031 zeichnen.

Solaranlagen: Stadtwerke legen Beteiligungsmodell neu auf

Die beiden Solaranlagen auf dem Dach der Eissportarena und dem Stadtwerke-Lagergebäude haben seit ihrer Betriebnahme rund 3,5 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom produziert. Bürger konnten Darlehen gewähren, so aktiv einen Beitrag zur Klimawende leisten und eine Rendite einstreichen. Ende 2020 liefen die Verträge aus und die Darlehen wurden zurückgezahlt. Jetzt gibt es eine Neuauflage des Modells bis zum Jahr 2031.

„Ganz genau 3 511 836 kWh Sonnenstrom haben beide Anlagen zusammen produziert – eine stolze Menge und ein gutes ...

Blick durch ein Gasrohr für Nord Stream 2: Aufgrund der angedrohten Sanktionen der USA kocht jetzt wieder die Debatte über den g

Nord Stream 2: Gasrohre als Brücke zur Energiewende

Fossiles Erdgas ist eine Übergangslösung, um die Energiewende zu schaffen und schließlich die Klimaneutralität zu erreichen. So lautet ein Argument für den Bau der umstrittenen Pipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland. Manuela Schwesig, SPD-Landeschefin Mecklenburg-Vorpommerns, hat es kürzlich wieder bemüht: Weil Deutschland aus Atomenergie und Kohlekraft aussteige, „brauchen wir neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien auch Gas als Übergangstechnologie“.

Webgespräch zu Klimaschutz

Die grüne Landtagsabgeordnete Petra Krebs lädt am Mittwoch, 20. Januar, ab 19.30 Uhr zu einem Webgespräch zum Thema: „Über die Chancen von Freiflächensolaranlagen für Klima- und Naturschutz“ ein. Zu Gast sind Sabine Brandt, Leiterin der NABU-Bezirksgeschäftsstelle Allgäu-Donau-Oberschwaben, und Andrea Molkenthin-Kessler, NABU-Projektleiterin für die Bereiche Windenergie und PV-Freiflächen.

Um den Klimawandel aufzuhalten müssen wir neben Energieeinsparungen und Effizienzsteigerung und einem Wandel unseres Lebensstils schnellstmöglich ...

Olaf Scholz

Scholz dringt auf weitere Entlastung für Kommunen

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) dringt auf eine weitere finanzielle Entlastung für Kommunen und eine „Stunde Null“ für Gemeinden mit hohen Schulden.

In den kommenden Jahren müssten überall in Deutschland gigantische Summen investiert werden, etwa für den Kampf gegen den Klimawandel, den Ausbau erneuerbarer Energien und der Strom-Infrastruktur, sagte der Finanzminister der Deutschen Presse-Agentur.

„Zwei Drittel der öffentlichen Investitionen werden in Deutschland von den Kommunen getätigt, dafür brauchen sie die finanzielle ...

Hans-Jürgen Funke

Verband rechnet mit geringerem Absatz von Heizöl

Der Verband für Energiehandel Südwest-Mitte (VEH) rechnet damit, dass sich die Heizölpreise in den kommenden Monaten in einem Korridor von 55 bis 60 Euro pro 100 Liter bewegen. Das sagte VEH-Geschäftsführer Hans-Jürgen Funke am Freitag in Mannheim. Mit der seit Januar bundesweit geltenden CO2-Abgabe seien die Preise leicht gestiegen. „Insgesamt aber gibt es Heizöl nach wie vor für einen wirklich günstigen Preis“, fügte er hinzu. Mit Blick auf die pandemiebedingten Unsicherheiten für die Weltwirtschaft seien langfristige Prognosen indes ...

„Kein Grad weiter“ steht auf dem Plakat von Fridays for Future Ulm.

Bündnis will Klimaentscheid für Ulm: Stadt soll 7,7 Milliarden Euro zahlen

Ein Bündnis regionaler Umweltgruppen will erreichen, dass die Bürger in Ulm und Neu-Ulm bei einem Klimaentscheid über die Zukunft ihrer Städte abstimmen. Die Aktivisten sind überzeugt, dass sich der CO2-Ausstoß bis 2030 hier um rund 95 Prozent reduzieren lässt. Das werde zwar viel Geld kosten, dafür aber sehr teure Umweltschäden verhindern, sagt Natasa Subotin von Fridays for Future.

Potenzial für eine Vorreiterrolle Die Studentin nennt ein konkretes Beispiel für regionale Folgen des Klimawandels: Ulm muss Geld in den ...

Gaspipeline Nord Stream 2

Baerbock fordert Stopp von Stiftung für Nord Stream 2

Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat den Stopp der Stiftung in Mecklenburg-Vorpommern gefordert, die den Weiterbau von Nord Stream 2 unterstützen soll.

Die Gründung einer Stiftung zur Fertigstellung der Ostsee-Pipeline unterstreiche, dass es sich keineswegs um ein rein unternehmerisches Projekt handle, sagte Baerbock der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. „Dass mit russischen Geldern eine Stiftung unter dem Deckmantel des Klimaschutzes finanziert wird, die einzig und allein zur Fertigstellung der Pipeline dient, ist einfach ...

 Die Entwicklung der Gesamterträge der rund 600 Anlagebetreiber in Isny im Jahr 2020.

Isnyer Solarstromanlagen liefern 2020 sehr gute Erträge

Das regionale Energieforum Isny (Refi) nimmt eigenen Angaben zufolge seit mehreren Jahren die monatlichen Ertragsdaten von einigen Isnyer Solarstromanlagen auf, um den Betreibern Vergleichsdaten zu liefern. Damit können diese eventuelle Fehlfunktion ihrer jeweiligen Anlage rechtzeitig erkennen.

Die Erträge lagen 2020 mit dem sehr guten Mittelwert von 1096 kWh/kW über dem Durchschnitt der Region mit der Postleitzahl 88000 bis 88999 und deutlich höher als der Bundesdurchschnitt mit 1004 kWh/kW, heißt es in einer Pressemitteilung von ...

Kohleverarbeitungsanlage in China

Studie: Viel Arbeit für China bei Umwelt- und Klimaschutz

China hat bei der Umsetzung seiner Umwelt- und Klimaziele laut einer neuen Analyse noch einen langen Weg vor sich.

Zwar habe China sämtliche „grünen Ziele“, die es sich 2016 in seinem jüngsten Fünfjahresplan gesetzt hatte, bereits erfüllt oder stehe kurz davor. Dennoch ergebe sich für die Volksrepublik in Bezug auf Nachhaltigkeit nur eine „gemischte Erfolgsbilanz“, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Analyse von Wissenschaftlern des China Instituts Merics in Berlin.

Nord Stream 2 - Rohrlager

Nord Stream 2 - Fertigstellung mit Hilfe von Stiftung?

Mecklenburg-Vorpommern könnte mit Hilfe einer landeseigenen Stiftung die Fertigstellung der umstrittenen Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 sichern. Am Dienstag befasste sich das Kabinett bei seiner turnusmäßigen Sitzung mit dem Thema.

Wie ein Regierungssprecher am Abend sagte, will die Landesregierung in einer Sondersitzung am Mittwoch einen Beschluss zur Gründung der Stiftung fassen und am Tag darauf zur Bestätigung dem Landtag in Schwerin vorlegen.