Suchergebnis

 Unkrautvernichtungsmittel mit dem Wirkstoff Glyphosat sind in Deutschland ab 1. Januar 2024 verboten. In Erbach soll das teilwe

„Können auch Weltfrieden beschließen“: Giftige Debatte über Glyphosat im Gemeinderat

Das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat hat am Montag im Erbacher Gemeinderat teils giftige Debatten verursacht. Auslöser war ein Antrag der Freien Wähler. Die Fraktion wünscht „im Rahmen unserer Vorbildfunktion“, dass bereits vor dem ab 2024 gültigen bundesweiten Einsatzverbot auf stadteigenen Grundstücken kein Glyphosat mehr ausgebracht wird.

Bei Flächen in eigener Bewirtschaftung – wie öffentliche Grünanlagen, Friedhöfe, Straßenrandstreifen – würden diese Mittel ohnehin schon nicht mehr eingesetzt, stellte die ...

 TSB-Judoka Julius Kalfier (blaue Hose) wirft hier den deutschen Vizemeister Valentin Hofgärtner mit Ura Nage.

Ravensburger Judokas holen Platz zwei

Die U18-Judokas des TSB Ravensburg haben in der württembergischen Jugendliga den zweiten Platz erreicht und qualifizieren sich somit für den deutschen Jugendpokal Ende November in Potsdam. Höhepunkt des Tages war der Sieg gegen den deutschen Vizemeister JV Nürtingen.

Eine wesentliche Regeländerung prägte das Teilnehmerfeld der Jugendliga. Erstmals sind bundesweit Kampfgemeinschaften aus zwei Vereinen zulässig. Eine Änderung, von der umfangreich Gebrauch gemacht wurde.

Die Judoka des TSV Erbach haben sich für die Württemberg-Meisterschaft mit den Athleten des KSV Esslingen zusammengetan.

Erbach/Esslingen ist Württemberg-Meister

In der U18-Judo-Jugend dürfen seit diesem Jahr Kampfgemeinschaften aus einem Landesverband gebildet werden. Schon früh hatten sich der TSV Erbach und der KSV Esslingen zur Teambildung entschlossen. Nach einem gemeinsamen Training am vergangenen Mittwoch ging es nun zeitgleich mit dem Bundesliga-Endkampf, der in Esslingen ausgetragen wurde, in Nürtingen um den Württembergischen Pott.

Aussichtsreiche Mitbewerber Für das Team durften die beiden Vereinstrainer insgesamt zehn Athleten in fünf Gewichtsklassen aufstellen, das sind aus den ...

Bürgermeister Achim Gaus (stehend) und Ortsvorsteher Georg Mack (links) richteten mit Mitarbeitern von Netze BW und NetCom BW di

Breitband-Pläne lösen auch Frust und Murren aus

Die Verlegung des Hauptkabels (Backbone) für das Breitbandinternet nach Bach, Donaurieden und Ringingen hat im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung für die Einwohner dieser drei Erbacher Teilorte gestanden.

Bis zum Frühjahr 2021 soll die dafür notwendige 27 Kilometer lange Haupttrasse verlegt sein. Auftragnehmerin dafür ist die Netze BW. Den anschließenden Betrieb des schnellen Internets über Glasfaserkabel wird die NetCom BW übernehmen.

Für die Windkraftanlagen auf dem Schellenberg werden in den kommenden fünf Wochen die Bauteile angeliefert.

Schwertransporter durchqueren die Region – was Anwohner und Autofahrer wissen müssen

Autofahrer müssen sich ab dieser Woche auf Verkehrsbehinderungen einstellen – zumindest wenn sie nachts unterwegs sind.

Der Grund: Mehrere Schwertransporte durchqueren die Landkreise Alb-Donau und Biberach, um Bauteile für Windkraftanlagen im Landkreis Sigmaringen anzuliefern.

In der Nacht von Dienstag, 22. Oktober, auf Mittwoch, 23. Oktober, werden die ersten Spezialfahrzeuge erwartet.

Einige Einwohner der kleinen Federseegemeinde Allmannsweiler im Landkreis Biberach dürften seit Längerem rätseln, was es ...

An ganz verschiedenen Ständen konnten die Schüler Neues in Erfahrung bringen.

Erbacher Schüler informieren sich über Berufe

Regenwetter kann in Erbach keinen Jugendlichen davon abhalten, die Ausbildungsbörse zu besuchen. Die Teilnahme ist für Gemeinschaftsschüler und Realschüler nämlich verpflichtend und auch mit einer Aufgabe verbunden. Jeder Schüler bekam ein Arbeitsblatt ausgehändigt und musste Daten zum möglichen Wunschausbildungsberuf erfassen. Die Gemeinschaftsschüler hatten sich sogar nach drei Ausbildungsberufen aus drei unterschiedlichen Bereichen zu erkundigen und Informationen zu einer kaufmännischen, einer technischen und einer sozialen Lehrstelle ...

Ein Mann kniet vor Plizen

Wie sich der Klimawandel auf die Pilze im Wald auswirkt

Auch 33 Jahre nach Tschernobyl sind Pilze in vielen Gebieten Süddeutschlands noch immer radioaktiv belastet, teilte das Bundesamt für Strahlenschutz kürzlich mit. Für den Raum Ehingen gelte das wegen der kalkhaltigen Böden nicht, sagt der Ehinger Pilzfachmann Thaddäus Bamberger. Dafür beklagt er andere Umwelteinflüsse, die dem Pilzvorkommen in der Region schaden.

Wer mit Thaddäus Bamberger in freier Natur unterwegs ist, erlebt ihn in seinem Element.

 Die Kinder füllten für Stephanie Hanke eine Schultüte mit vielen guten Wünschen.

Von alten und neuen Spuren

Sie ist seit Schuljahresbeginn im Amt und voller Ideen, und jetzt wurde Stephanie Hanke auch offiziell als Schulleiterin der Grundschule Dellmensingen eingesetzt. Am Freitagvormittag bereiteten ihr Vertreter der Behörden, der Kirche, ihr Kollegium und vor allem ihre Schüler eine herzlich-heitere Feier.

„Spuren im Sand verwehen, Spuren im Herzen bleiben“: Dieser von Stephanie Hanke für die Einladung ausgewählte Vers stand im Mittelpunkt der zahlreichen Reden.

Oliver Steller und seine „Frieda“ zogen die Kinder in den Bann.

Lieder von spinnenden Müttern und ungezogenen Opas

Oliver Steller hat am Donnerstag die Bücherei in Erbach zum Frederick-Tag besucht. Die fast 100 Kinder der dritten Klassen haben begeistert mitgeklatscht, mitgesungen und viel gelacht.

Die Kinder klatschen schon enthusiastisch, bevor der Künstler überhaupt richtig vor ihnen steht. Oder auch die beiden Künstler, denn laut Oliver hat sich seine Gitarre „Frieda“ die Lieder mit ausgedacht. Dann legt er auch sofort los – und schon beim zweiten Refrain sind die Kinder kräftig mit dabei.

Kampf gegen die Auswärtsschwäche

In der Fußball-Kreisliga A2 Donau/Iller trifft der TSV Erbach am zwölften Spieltag am Sonntag, 20. Oktober, auf den TSV Blaustein II. Spielbeginn in Blaustein ist um 15 Uhr. Beide Mannschaften sind Tabellennachbarn, wobei Blausteins „Zweite“ drei Punkte mehr auf dem Konto hat als Erbach. Bei einem Sieg würde der TSV die Blausteiner überholen. Drei Punkte sind auch das Ziel des TSV Erbach, der sich auswärts in dieser Saison aber bisher schwer tat; aus ihren ersten sechs Spielen in der Fremde holte die Mannschaft von Trainer Michael Cieslak ...