Suchergebnis

Auch die Arbeit „Säntisblick“ von Barbara Michel-Jägerhuber ist in der Galerie Gunzoburg zu sehen.

IBC eröffnet zweiten Teil der Jubiläumsausstellung

Der Internationaler Bodensee Club (IBC) wird 70 Jahre alt. Aus diesem Anlass findet die Ausstellung „70 Jahre IBC – Aufbruch in die Moderne, Teil 2“ in der Galerie Gunzoburg statt. Die vernissage ist am Sonntag, 1. März, 11 Uhr. Zu sehen sind Werke von Künstlern der vergangenen 70 Jahren.

Denn die Märzausstellung sei jenen verstorbenen Künstlern gewidmet, die dazu beigetragen haben, dass der IBC heute seinen 70. Geburtstag feiern kann und die maßgeblich die bildende Kunst in der Region prägten.

 Die waghalsigen Stuntfiguren des Bogenweiler Männerballets sorgten für große Bewunderung des Publikums.

Männerballett tanzt einen „Feuerwehreinsatz“

Nachdem viele Jahre der Ehrenpräse Kurt Zinser den Ball in Bogenweiler moderiert hatte, wurde er in diesem Jahr durch Elisabeth Reber, bestens bekannt als Schleiferin, abgelöst, heißt es in einer Pressemeldung.

Nach der Begrüßung durch Zunftmeister Rainer Michels eröffneten die Nachtfrauen mit einer neuen Tanzchoreographie den Ball. Dieser wurde von Jasmin Zinser einstudiert. Das schaurig-schöne Nachtfrauenerwachen zeigte die Sage rund um die Gestalt der Nachtfrau Lilith.

 Am Auseliga ziehen die Musiker der Stadtkapelle gemeinsam mit den Ditzelede und den anderen Narrengruppen durch die Stadt.

Der Countdown zur Hausfasnet in Mengen läuft

Der Fahrplan für die fünfte Jahreszeit steht und die Narrenzunft Mengen lädt groß und klein zum Feiern ein. Die Zunftmeister Michael Vogel, Frank Lange und David Hoheisel und alle Fasnetsgruppen haben sich auf die närrischen Tage bestens vorbereitet. Es gibt Bälle, Umzüge, fröhlichen Umtrieb in den Wirtschaften wie jedes Jahr und doch immer wieder neu.

Die Fasnet hat längst begonnen. Im Januar fand schon eine Hexennacht mit Besenritt durchs Städtle und Party im Bürgerhaus Ennetach statt.

 Ralf Buchmann (rechts) blickt gemeinsam mit Beteiligten im Landgasthof Kreuz in Bad Waldsee auf sieben Jahre Buchmann’s Landsch

Initiative verspricht artgerechte Schweinezucht

„Buchmann’s Landschweine“ leben wie die sprichwörtliche Sau im Paradies – was es damit auf sich hat, erklärt Geschäftsführer Ralf Buchmann im Zuge einer Infoveranstaltung. Alle der Initiative angegliederten Landwirte – zu der auch welche aus Einhart, Tafertsweiler und Friedberg gehören – bereiten ihren Schweinen ein artgerechtes Leben. Die zugehörigen Metzgereien, Gastronomen und Kantinen legen Wert auf kulinarische Nachhaltigkeit. Geschäftsführer Ralf Buchmann blickte am vergangenen Donnerstag im Landgasthof Kreuz in Bad Waldsee-Mattenhaus ...

 Das Vorstandsteam des Musikverein Weithart nach der diesjährigen Wahl.

Fünf Jugendliche werden in Stammkapelle übernommen

Der Musikverein Weithart hat sich kürzlich zu seiner Generalversammlung im Gasthaus Krone in Levertsweiler eingefunden.

Sabine Decker, Vorsitzende der Öffentlichkeitsarbeit begrüßte besonders aber die große Zahl an Vertretern befreundeter Vereine, die mit ihrem Kommen die Verbundenheit zum Musikverein zeigten. Zum Totengedenken gedachten die Anwesenden ihrem verstorbenen Ehrenmitglied Eugen Kugler.

42 Proben, 23 Auftritte, acht Vorstandssitzungen und eine Generalversammlung waren die offiziellen Termine im vergangenen ...

Narren springen durch Einhart

Ihr 50-jähriges Bestehen hat die Burrenweiblezunft Einhart am Wochenende auch mit einem Umzug gefeiert. SZ-Fotografin Nicole Frick war mit der Kamera dabei.

 Nach dem Burrenweiblespiel würdigten die beiden Zunftmeister Bernd Strobel und Barbara Gugler den Autor des Burrenweiblespiels

Das Burrenweible steht im Mittelpunkt des Schauspiels

Einhart startete am Freitagabend in sein 50-jährige Burrenweible Zunftjubiläum. Mit ihrem schmucken Narrenbaum zogen die Burrenweible Zunft gemeinsam mit der Mengener Narrenzunft, sowie anderen befreundeten Zünften begleitet von Fanfarenklängen auf den Vorplatz d’r alta Schual.

„Es ist ein Novum“ so Zunftmeister Bernd Strobel, „dass die Mengener Narrenfreunde heute den Narrenbaum stellen, den sie als Gastgeschenk ihres Schultes Stefan Bubeck auch gleich noch aus dem Stadtwald mitgebracht haben“.

Mit prüfendem Blick nimmt Karl Josef Schneck (rechts) das Häs des Moor ochsen ab.

In Bad Buchau ist endlich wieder Fasnet

Für die Fasnetssaison ist die Narrenzunft Moorochs gerüstet. Nachdem die Fasnet mit dem Häsabstauben im Bischof-Sproll-Haus nun offiziell eröffnet ist, können die Moorochsen schon am Samstag zu ihrer ersten Ausfahrt, dem Jubiläumsumzug nach Einhart, fahren.

Die Weihrauchschwaden der Sternsinger standen noch im Saal, als ein erstes, noch zaghaftes „Moorochs“ erklang, nachdem Zunftmeister Uwe Vogelgesang die Narrenschar mit Moorochs &

 In Göggingen werden die Zuhörer mit instrumentalen und gesanglichen Einlagen weihnachtlich gestimmt.

In der Sankt Nikolaus Kirche in Göggingen entführen drei Gruppen die Zuhörer nach Bethlehem

Zu 90 Minuten Besinnlichkeit haben Waltraud Rundel, Marita Bodon, Margit Korbely sowie Stefany und Franz Wohlfahrt am zweiten Adventssonntag in die Sankt Nikolaus Kirche in Göggingen eingeladen. Auf schwäbisch-alpenländische Weise präsentierte der „Einharter Dreigesang“, die „Stubenmusik“ und die Gruppe Franz Wohlfahrt einfühlsame Texte und Lieder.

„Ich freue mich, dass sie sich bei der Wahl zwischen Weihnachtsmarkt und Weihnachtsmusik für die Weihnachtsmusik entschieden haben“, mit diesen Worten begrüßte Georg Binder vom ...

Abgesperrte Straße zwischen leeren Flächen

Ostrach bringt weitere Baugebiete auf den Weg

Den Jahresendspurt hat der Gemeinderat genutzt, um vier weitere Bebauungspläne für Wohngebiete nach dem vereinfachten Verfahren auf den Weg zu bringen. Bei der letzten Sitzung des Jahres am Mittwoch, 18. Dezember, sind mindestens drei weitere geplant. Denn bis zum Jahresende müssen die Aufstellungsbeschlüsse gefasst werden.

In Tafertsweiler wären im Gebiet „Weiherwies“ etwa acht Bauplätze möglich, in Einhart etwa sechs an der Seestraße und drei im Gebiet „Letten“, die in Privatbesitz sind.