Suchergebnis

Der Zeitungstreff der „Ipf- und Jagst-Zeitung / Aalener Nachrichten“ beginnt. Dieses Mal geht es um die Theman Nachhaltigkeit un

600 Schüler machen mit beim Zeitungstreff

Mehr als 600 Schülerinnen und Schüler aus 31 Klassen von Grundschulen und weiterführenden Schulen beteiligen sich am Zeitungstreff 2020 der „Ipf- und Jagst-Zeitung / Aalener Nachrichten“.

Sie haben damit die Möglichkeit, in den nächsten Wochen in die Rolle von Journalisten zu schlüpfen, Zeitungsartikel oder eine Bilderstory zu verfassen, zu fotografieren und Interviews zu führen. Im Vordergrund steht, kompetent mit Medien umzugehen. Die Schüler lernen, wie Zeitung funktioniert und wie Artikel entstehen.

Friedhelm Funkel

Fortuna-Coach Funkel: Früher wurde in der Kabine geraucht

Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel hält die aktuellen Fußballer für deutlich professioneller als frühere Generationen.

„Da haben einige Spieler geraucht“, sagte der 65-Jährige im Interview der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. Seine Spieler seien heute akribischer „bei der Ernährung“ und „beim Training“.

„Jede Generation ist anders. Die Musik ist anders, die Haarschnitte sind anders, die Tätowierungen sind andere.

Schulleiterin Schwester Birgit Reutemann (Zweite von links), Sparkassen-Filialdirektor Xaver Franz Weber (Dritter von links) und

Schülerinnen an Sankt Gertrudis lesen ein weiteres Jahr die „Ipf- und Jagst-Zeitung“

Die Kreissparkasse Ostalb hat ihre Lesepatenschaft an der Ellwanger Schule Sankt Gertrudis um ein weiteres Jahr verlängert. Die Schülerinnen haben am Zeitungsturm an zentraler Stelle in der Aula die Möglichkeit, sich täglich in der „Ipf- und Jagst-Zeitung“ zu informieren.

Für den verantwortlichen Lehrer Gabriel Stengel ist es unbedingt notwendig, den Schülerinnen professionell recherchierte und zusammengefasste Artikel zur Verfügung zu stellen.

Digitale Sprechstunde der SZ

Sie haben Probleme mit dem E-Paper der Schwäbischen Zeitung? Wir helfen Ihnen in unserer Digitalen Sprechstunde. Unsere Mitarbeiterinnen Sandra Boscher, Tamara Rölle und Aileen Rölle (von links) nehmen sich 20 Minuten Zeit, um Ihre Fragen individuell zu beantworten. Die erste Digitale Sprechstunde findet am Freitag, 8. November, von 13 bis 15 Uhr in der Redaktion der Schwäbischen Zeitung Laupheim, Mittelstraße 2, statt. Um telefonische Anmeldung unter 07351/ 5002 42 wird gebeten.

 Zum Waldgebiet rechts oben im Bild führt der Weg, allerdings von der rückliegenden Südseite, um dessen Widmung es vor dem Verwa

Verwaltungsgericht verhandelt Wegerecht zu möglichem Beurener Windkraft-Standort

Die vierte Kammer des Verwaltungsgerichts (VG) in Sigmaringen verhandelt diesen Dienstag, 29. Oktober, ab 14 Uhr eine Klage gegen die Stadt Isny. Sie könnte eine neue Dynamik ins Thema Windkraftanlagen auf dem Beurener Berg bringen. Laut Pressemitteilung des VG geht es „in dem terminierten Verfahren gegen die Stadt Isny (AZ 4 K 4748/17) um die Widmung eines Weges im Bereich des Eckentaler Forst durch Gemeinderatsbeschluss vom 25. Juli 2016“, gegen den sich sich zwei Klageparteien gewendet haben.

 Zusteller der „Schwäbischen Zeitung“ aus den Bereichen Biberach und Riedlingen haben sich zum Herbstumtrunk getroffen.

Herbstumtrunk für Zusteller der „Schwäbischen Zeitung“

Sie sorgen dafür, dass die Abonnenten der „Schwäbischen Zeitung“ jeden Morgen pünktlich ihre Tageszeitung im Briefkasten haben. Dafür sind die Zeitungszusteller an sechs Tagen die Woche zu jeder Jahreszeit bei Wind und Wetter unterwegs. Sie sorgen dafür, dass die Arbeit, die Redaktion und Anzeigenabteilung tagsüber verrichten, auch tatsächlich beim Kunden ankommt. Und auch in Zeiten von Internet und E-Paper schätzen diese nach wie vor ihre gedruckte Zeitung.

Gutscheinheft für SZ-Abonnenten

„Von uns für Sie“ lautet der Titel des Gutscheinhefts, das dieser Printausgabe der „Schwäbischen Zeitung Biberach“ beiliegt, sofern es sich dabei um ein Abo-Exemplar handelt. Dieses Heft ist sozusagen eine Treueprämie für alle Abonnenten.

Nach der Premiere im Jahr 2018 erscheint das Gutscheinheft nun schon zum dritten Mal. Es enthält Gutscheine von Firmen aus der Region Biberach, mit denen SZ-Abonnenten Waren oder Dienstleistungen der betreffenden Firmen vergünstigt oder sogar gratis erhalten.

Günter Netzer

Promi-Geburtstag vom 14. September 2019: Günter Netzer

Für den früheren Welt- und Europameister Günter Netzer ist Fußball heute nicht mehr die Nummer eins. „Ich gebe zu, die ganz große Begeisterung für den Fußball ist nicht mehr vorhanden“, sagte Netzer jetzt im „kicker“-Interview.

Früher habe er sich nicht vorstellen können, jemals ein Spiel im Fernsehen zu verpassen oder große Spiele nicht zu besuchen: „Ich konnte mir allerdings auch nicht vorstellen, dass ich einen Tag ohne Diskotheken auskomme“, sagte Netzer lachend.

Fußball-Legende

Netzer hat keine „ganz große Begeisterung für Fußball“ mehr

Für den früheren Welt- und Europameister Günter Netzer ist Fußball heute nicht mehr die Nummer eins.

„Ich gebe zu, die ganz große Begeisterung für den Fußball ist nicht mehr vorhanden“, sagte Netzer im „kicker“-Interview. Früher habe er sich nicht vorstellen können, jemals ein Spiel im Fernsehen zu verpassen oder große Spiele nicht zu besuchen: „Ich konnte mir allerdings auch nicht vorstellen, dass ich einen Tag ohne Diskotheken auskomme“, sagte Netzer lachend.