Suchergebnis

 Mundschutz ist in Zeiten von Corona ein knappes Gut. Das ist auch für Zahn- und Hausärzte, Fußpfleger und Physiotherapeuten ein

Mundschutz ist Mangelware

Sicher von zuhause aus arbeiten, das ist derzeit nicht für alle möglich. Haus- und Zahnärzte, Menschen in Gesundheits- und Pflegeberufen sind auch in Zeiten von Corona weiterhin für ihre Patienten da. Soziale Distanz? Für sie keine Option. Und viele von ihnen fühlen sich derzeit von der Politik allein gelassen. An allen Ecken und Enden fehle die notwendige Ausrüstung, um sich und seine Mitarbeiter ausreichend vor der Infektion zu schützen.

Wolfgang Lipke verliert deutliche Worte.

Schüler bei den Aufgaben

G9 ist nach wie vor bei Eltern und Schülern beliebt

Die Organisation des kommenden Schuljahrs läuft, trotz Corona-Pandemie, trotz Schließung von Schulen, Restaurants, Museen, Geschäften, trotz des reduzierten sozialen Lebens. Die Anmeldungen für die fünften Klassen der weiterführenden Schulen sind nahezu abgeschlossen; die Schulleitungen der Gemeinschaftsschulen, der Realschulen, der Gymnasien können planen. Und mit welchen Zahlen arbeiten die Verantwortlichen?

An der Geschwister-Scholl-Realschule in Riedlingen sind zurzeit 91 Schüler als neue Fünfer angemeldet – ein leichter ...

 Jungbauer Lukas Münch aus Hochberg sorgt für Nachschub im Automaten, den er in Zwiefalten betreibt.

Direktvermarkter: Essen auf Knopfdruck ist gefragter denn je

In Zeiten von Corona sind sie gefragt wie nie zuvor: sogenannte „Hoftankstellen“, bei der sich die Kunden rund um die Uhr etwa mit Eiern, Nudeln, Milch, Kartoffeln und diversen Fleisch- und Wurstwaren vom Direktvermarkter eindecken kann. Betreiber der Automaten in der Region spüren die wachsende Nachfrage. Bestimmte Regeln müssen aber auch hier eingehalten werden: Abstand halten, nacheinander die Verkaufsstätte betreten oder sich einzeln an den Automaten bedienen.

 Die B-Jugend wurde für ihre besondere Leistungen ausgezeichnet.

Martin Freitag erhält die Ehrennadel Gold des WSB

Knapp 60 Mitglieder des Sportvereins Bad Buchau und die Ehrenmitglieder Rolf Preißing und Werner Ströbele haben die Vorsitzenden Gesa Fritzsche und Wolfgang Lipke bei der Generalversammlung im evangelischen Gemeindehaus begrüßen können, die noch vor dem Versammlungsverbot stattfand. Preißing fungierte gleichzeitig als Vertreter des Sportkreises Biberach und nahm eine ganz besondere Ehrung vor. Bürgermeister Diesch hatte wegen des notwendigen Krisenmanagements seine Teilnahme kurzfristig absagen müssen.

 Geehrt für ihre langjährige Mitgliedschaft (von links): Vorsitzende Christina Mahle-Koch, Neu-Ehrensänger Anton Traub (50 Jahre

Dürmentinger Kirchchor blickt mit Freude auf das Jahr 2019

Bei der Jahreshauptversammlung des katholischen Kirchenchors Dürmentingen wurden langjährige Sängerinnen und Sänger für insgesamt 255 aktive Jahre mit Urkunden und Präsenten geehrt. Das Vorstandsduo begrüßte unter anderem Christina Mahle-Koch und Thomas Zippler die Ehrensängerinnen und Ehrensänger, den Ehrendirigenten und „besten Notenwart der Welt“ Klaus Zippler. Der Rückblick auf das Jahr 2019 folgte: So war neben den jährlich wiederkehrenden kirchenmusikalischen Einsätzen an Karfreitag in den frühen Abendstunden die besondere Gestaltung der ...

 Das Dorffest in Dürmentingen ist immer sehr beliebt. In diesem Jahr fällt es nach 28 Jahren zum ersten Mal aus.

Dürmetingen streicht Dorffest und Maibaumstellen wegen Coronavirus

Bei einem Treffen des Krisenstabs am Mittwoch ist in Dürmenetingen besprochen worden, welche Maßnahmen in der Gemeinde notwendig sind, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und einzudämmen.

Bürgermeister Dietmar Holstein hatte dazu Vertreter aus Schule, Kindergarten, Kirche, Feuerwehr sowie seinen Stellvertreter, die Ortsvorsteher, den Bauhofleiter, den Hauptamtsleiter sowie die Mitarbeiterin des Arbeitsschutzes eingeladen.

 Ds nächste Großprojekt packt Dürmentingen mit der „LebendigenOrtsmitte“ an.

Dürmentingen investiert kräftig

Erstmals ist in der Gemeinde Dürmentingen der Haushalt nach dem Neuen Kommunalen Haushalts- und Rechnungswesen verabschiedet worden. In der doppischen Buchführung sind auch Abschreibungen und kalkulatorische Kosten berücksichtigt – „und im positiven Ergebnis auch mitverdient“, wie Bürgermeister Dietmar Holstein in der Sitzung des Gemeinderats anmerkte. Kämmerin Heike Gillissen ist mittlerweile nach Bad Saulgau gewechselt, der Nachfolger Simon Schübert tritt sein Amt erst Mitte April an.

 Noch wird in der Region fleißig gearbeitet, aber die Umsätze mit Produkten verringern sich bereits.

Coronavirus lässt Umsätze bei Unternehmen schrumpfen

Harte Zeiten für die regionale Wirtschaft: Obwohl zahlreiche Unternehmen im Umkreis von Riedlingen bereits frühzeitig effektive Schritte bei der Bekämpfung des Coronavirus‘ eingeleitet haben, setzt ihnen die verschärften Verordnungen der Landesregierung insbesondere der vergangenen zwei Tage mitunter wirtschaftlich zu.

„Wir machen alles, um die Situation im Griff zu haben und unsere Mitarbeiter zu schützen“, sagt Martin Baur, Inhaber und Geschäftsführer der Martin Baur GmbH in Binzwangen.

 Die erfolgreichen Junggesellen mit (v. l.) Obermeister Joachim Dünkel, Geschäftsführer Fabian Bacher, Matthias Gauckler (Fachbe

38 Kraftfahrzeug-Mechatroniker erhalten Gesellenbriefe

Bei der Lossprechungsfeier der Kfz-Innung in den Räumen der Volksbank Ulm-Biberach haben 38 Absolventen, fünf davon junge Frauen, ihre Gesellenbriefe erhalten. Für hervorragende Leistungen konnten zwei Belobigungen überreicht werden. Prüfungsbester war Peter Schröter vom Autohaus Biberach.

Der Kfz-Mechatroniker ist nach wie vor die Nummer eins der Lehrberufe im Handwerk. Die Inhalte der Ausbildung werden laufend an die rasante Entwicklung im Kraftfahrzeuggewerbe angepasst.

Daniel Moll gab bekannt, dass Christoph Kappeler zur neuen Saison Trainer der SF-Fußballer wird.

SF Bussen blicken auf ereignisreiches Vereinsjahr zurück

Die Sportfreunde Bussen haben bei ihrer Hauptversammlung in Uigendorf abgehalten. Vorstand Organisation Gustav Schlaucher

Gustav Schlaucher bedankte sich für die rege Unterstützung, die er in seinem ersten Jahr als Vorstand Organisation erfahren hat. In der Folge ging er auf die Highlights des abgelaufenen Vereinsjahres ein und appellierte an die Mitglieder, sich ehrenamtlich im Verein zu engagieren, da es in den vergangenen Jahren immer schwieriger geworden sei, alle Ämter zu besetzen.