Suchergebnis

 Die einzelnen Gruppen zeigten ihr Können und sorgten für gute Stimmung bei der Burgwächternacht in Unteressendorf.

Buntes Showprogramm bei der Burgwächternacht

Fetzig, bunt und stimmungsgeladen ist es bei der 20. Burgwächternacht am Mittwochabend in Unteressendorf zugegangen. 27 Zünfte feierten in der gut gefüllten Gemeindehalle und im Rockzelt bei tollen Tänzen und heißer Musik. Zunftmeister Simon Lock eröffnete die Burgwächternacht mit dem Narrenruf „Wa hot brennt? Burg hot brennt!“. Um 17 Uhr fand zum ersten Mal ein Zunftmeisterempfang statt.

Garde-, Show- und Maskentänze reihten sich bei der Burgwächternacht nahtlos aneinander.

 Die Garde aus Äpfingen zeigte tolle Tänze auf der Bühne.

Burgwächternacht bietet ein buntes Programm

Unteressendorf - Ein tolles Programm gab es auch in diesem Jahr bei der Burgwächternacht in Unteressendorf zu bestaunen. SZ-Mitarbeiter Gerhard Rundel hat fotografiert.

 Die Garde aus Äpfingen zeigte tolle Tänze auf der Bühne. Dafür erhielten sie viel Applaus.

Burgwächternacht: Gardemädchen bieten tolle Show

Fetzig, bunt und stimmungsgeladen ist es bei der 19. Burgwächternacht in Unteressendorf zugegangen. 40 Zünfte feierten in der vollen Gemeindehalle bei tollen Tänzen und heißer Musik. Simon Lock eröffnete seine erste Burgwächternacht als Zunftmeister der Narrenzunft (NZ) Burgwächter mit dem Narrenruf „Wa hot brennt?–Burg hot brennt!“.

Showtänze, Maskentänze und Musikgruppen reihten sich bei der Burgwächternacht nahtlos aneinander. Ehrenzunftmeisterin Stefanie Neher führte durch den Abend und lies die Narrenrufe der verschiedenen ...

Unteressendorf (sz) - Bei der Burgwächternacht in Unteressendorf haben viele närrische Gruppen und Tanzgarden aus der ganzen Reg

Buntes Programm bei der Burgwächternacht

Bei der Burgwächternacht in Unteressendorf haben viele närrische Gruppen und Tanzgarden aus der ganzen Region für bunte Unterhaltung gesorgt. Die scheidende Zunftmeisterin Stefanie Stecher wurde zur Ehrenzunftmeisterin ernannt. Für die SZ war Gerhard Rundel mit der Kamera dabei.

„So viele hochkarätiger Tanzgruppen auf einmal gibt es nur bei der Burgwächternacht“: Die Tanzgarde Oggelsbeuren war nur eine vo

Buntes Showprogramm bei der Burgwächternacht

Fetzig, bunt und stimmungsgeladen ist es bei der 20. Burgwächternacht am Mittwochabend in Unteressendorf zugegangen. 44 Zünfte feierten in der prall gefüllten Gemeindehalle bei tollen Tänzen und heißer Musik. Stefanie Stecher eröffnete ihre letzte Burgwächternacht als Zunftmeisterin der Narrenzunft (NZ) Burgwächter mit dem Narrenruf „Wa hot brennt? Burg hot brennt!“ Am Ende wurde die scheidende Zunftmeisterin zur Ehrenzunftmeisterin ernannt.

Showtänze, Maskentänze und Musikgruppen reihten sich nahtlos aneinander.

Stellen zusammen die Geschichte des Bauernkrieges in Unteressendorf nach (v.l.): Bauraweib, Truchseß und Burgwächter.

Burgwächter feiern 20-jähriges Bestehen

Genau 20 Jahre ist es her, dass elf Jugendliche und junge Erwachsene der Bude Megaforce beschlossen, in Unteressendorf eine eigene Narrenzunft zu gründen. Stefanie Stecher war seit Anfang als Zunftmeisterin der Narrenzunft Burgwächter mit dabei. Die Saison 2018 wird ihre letzte in dieser Funktion sein. Sie verabschiedet sich mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

„Dass sich 1998 die Narrenzunft gegründet hat, kam aus unserer Clique heraus“, sagt sie.

Unteressendorf - Fetzig, bunt und stimmungsgeladen ist es bei der Unteressendorfer Burgwächternacht zugegangen. 35 Zünfte feiert

Narren feiern fetzige Burgwächternacht

Unteressendorf - Fetzig, bunt und stimmungsgeladen ist es bei der Unteressendorfer Burgwächternacht zugegangen. 35 Zünfte feierten in der prall gefüllten Gemeindehalle. SZ-Mitarbeiter Gerhard Rundel war mit der Kamera vor Ort.


Die Garde Narenzunft Unterstadion zeigte, was sie kann.

Garde fegt mit Schwung über die Bühne

Fetzig, bunt und stimmungsgeladen ist es bei der Unteressendorfer Burgwächternacht zugegangen. 35 Zünfte feierten in der prall gefüllten Gemeindehalle, nachdem die örtliche Narrenzunft Burgwächter vier neue Mitglieder getauft hatte.

Als Burgwächter und Bauraweib wurden sie mit einem Schluck grünem Lindenweiherwasser getauft. Zuvor hatten die Täuflinge einen Spieß mit Schokolade umhüllten Nahrungsmitteln zu verspeisen und diese zu erkennen.

Unteressendorf - Fetzig, bunt und stimmungsgeladen ist es bei der Unteressendorfer Burgwächternacht zugegangen. SZ-Mitarbeiter G

Narren feiern Burgwächternacht

Unteressendorf - Fetzig, bunt und stimmungsgeladen ist es bei der Unteressendorfer Burgwächternacht zugegangen. SZ-Mitarbeiter Gerhard Rundel hat den bunten Abend in Bildern festgehalten.