Suchergebnis

Bundesminister Andreas Scheuer und Lothar Riebsamen bei der Übergabe der Förderbescheide.

Bund fördert erneut Breitbandausbau am Bodensee

Bodenseekreis (sz) - Der Bund finanziert den Ausbau der digitalen Infrastruktur am See. Bundesminister Andreas Scheuer (CSU) hat dem hiesigen CDU-Bundtestagsabgeordneten Lothar Riebsamen en in einer Videoschalte drei neue Förderbescheide zum Ausbau des schnellen Internets am Bodensee überreicht, wie Riebsamen mitteilt. „Mit insgesamt rund zehn Millionen Euro werden wir Oberteuringen, Bermatingen und Langenargen Bodensee beim Breitbandausbau unterstützen“, so Scheuer.

Kindergarten ist Thema im Rat

Zur öffentlichen Sitzung trifft sich der Gemeinderat Uttenweiler am Montag, 17. Mai. Beginn ist um 19 Uhr in der Turn- und Festhalle Uttenweiler. Die Tagesordnung: Information durch den Bürgermeister; Bürgerfragestunde; Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse; Flurneuordnung Uttenweiler-Oberwachingen (Tobelbach), Wege- und Gewässerplan und Sachstandsbericht durch das Flurneuordnungsamt; Beteiligung der gemeinsamen Kommunalanstalt Komm.Pakt.

 Vor allem die Anbindung der Teilorte Unterwilflingen, Harthausen und Walxheim an das schnelle Internet soll verbessert werden.

Knapp 800 000 Euro vom Bund: Unterschneidheim freut sich über Breitband-Förderung

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat erneut einen Zuwendungsbescheid auf die Ostalb versandt. Das berichten die Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier (SPD) und Roderich Kiesewetter (CDU).

Roderich Kiesewetter: „Mit der Bundesförderung für Unterschneidheim steigt die Fördersumme des Weiße-Flecken-Programms für die Gemeinden im Wahlkreis auf nunmehr 64,7 Millionen Euro an. Mit dem Programm hat der Bund vor allem den Anschluss der kleineren Ortsteile und Höfe ans schnelle Netz unterstützt, von denen wir ...

In Obereisenbach haben die Arbeiten des ersten Bauabschnitts begonnen.

Bald auch schnelles Surfen im Hinterland: Wo in Tettnang überall der Breitbandausbau startet

Den sogenannten weißen Flecken in und um Tettnang geht es nun an den Kragen: Mithilfe einer millionenschweren Förderung von Bund und Land schreitet der Breitbandausbau voran. Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt des Projekts „weiße Flecken Tettnang“ sind bereits gestartet und laufen aktuell mit zwei Bautrupps parallel in Obereisenbach und in Bürgermoos.

Mit den weißen Flecken sind Internetanschlüsse gemeint, bei denen technisch weniger als 30 MBit/s möglich sind.

Windpark der EnBW

EnBW hält trotz Ergebnisrückgangs an Jahresprognose fest

Schlechtere Windverhältnisse haben im ersten Quartal das Ergebnis des Energieversorgers EnBW gedrückt. Der operative Gewinn (Adjusted Ebitda) ging im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2020 um 13,8 Prozent auf 814,1 Millionen Euro zurück, wie das Karlsruher Unternehmen am Montag weiter mitteilte. Gründe für den Ergebnisrückgang seien neben den Windverhältnissen auch temporäre Bewertungseffekte etwa in Bezug auf Gasspeicher sowie ein gestiegener Personalaufwand für den Netzausbau.

Mit dem Breitbandausbau soll es auch in Warthausen vorangehen.

Pläne zum Breitband-Backbone in Warthausen vorgestellt – Räte fordern raschen Ausbau

Warthausen steht beim Breitbandausbau bereits besser da als viele andere Gemeinden im Landkreis, das wurde der Gemeinde zuletzt auch vom Büro Geodata bescheinigt. Bei einer Ratssitzung haben die Gemeinderäte dennoch mehr Tempo beim Ausbau gefordert – und Bürgermeister Wolfgang Jautz in die Pflicht genommen.

Der Backboneausbau des Landkreises Biberach liefert das „Rückgrat“ für das Breitbandnetz in den Gemeinden. Daran anschließend müssen aber viele Gemeinden selbst aktiv werden.

 Wehingens Bürgermeister Gerhard Reichegger hat Besuch von der grünen Bundestagskandidatin Annette Reif erhalten.

Annette Reif in Wehingen: Gemeinde investiert in Kinder, Sanierungen und Breitband

„Wir haben genug Rücklagen und können investieren“, so stellte Bürgermeister Gerhard Reichegger seine Gemeinde Wehingen vor, als Annette Reif, Bundestagskandidatin der Grünen, den Ort auf ihrer Wahlkampftour besuchte. Die Gemeinde Wehingen, eine der größten auf dem Heuberg, sei in vielerlei Dingen sehr gut aufgestellt, so Reichegger gegenüber dem Gast.

Derzeit wird ein neuer Kindergarten für zwei neue Gruppen mit Mensa gebaut, außerdem entsteht ein neues Baugebiet mit 78 Bauplätzen.

Router

Gesetz verbietet Schneckentempo-Internet

Wer daheim nur sehr langsames Internet bekommt, der kann ab Sommer 2022 bei einer Bundesbehörde auf eine bessere Verbindung pochen.

Der Bundesrat nahm am Freitag eine Novelle des «Telekommunikationsmodernisierungsgesetzes» an, das die Rechte der Verbraucher stärkt. Mit dem grünen Licht der Länderkammer ist das Gesetz in trockenen Tüchern. Ein zentraler Punkt der umfassenden Reform ist ein «Recht auf schnelles Internet», mit dem erstmals ein Anspruch auf Breitband-Internet festgelegt wird.

Schnelles Internet soll künftig noch schneller in Oberschwaben und der Region verlegt werden. Dazu gründet die OEW eine neue Ges

Gegen „graue Flecken“

Sollte eine Breitband GmbH des Zweckverbandes Oberschwäbische Elektrizitätswerke zustande kommen, so will auch die Stadt Riedlingen mit von der Partie sein. Ziel ist die Beschleunigung des kommunalen Breitbandausbaus. Der Kommunalanstalt Komm.Pakt.Net gehört die Stadt bereits an.

Hintergrund ist, dass seit 2019 neue Bundes- und Landesförderprogramme im Breitbandausbau kompatibel sind und eine Förderung von 100 Prozent kommunalen Unternehmen möglich ist, die privatrechtlich organisiert sind, was auf die geplante OEW Breitband GmbH ...

Nächster Schritt für besseres Internet in Ummendorf.

Chance auf bessere Breitbandversorgung

Die Gemeinde Ummendorf gehört seit Langem dem Verbund Komm.Pakt.Net zur Verbesserung der Breitbandversorgung an und beteiligt sich über diesen jetzt darüber hinaus an der OEW Breitband GmbH. Zu Komm.Pakt.Net gehören acht Landkreise und etliche Gemeinden. Der interkommunale Verbund unterstützte unter anderem die Backbone-Planung im Kreis Biberach und bündelt zum Beispiel die Interessen von Gemeinden bei der Suche nach Netzbetreibern.

Bereits vor Komm.